Warum werden Drogen heutzutage immer noch so verteufelt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob man sie nun verteufelt oder schön redet....

Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. 

Drogen (auch Alkohol) beeinflussen den Konsumenten und können sehr unangenehme Folgen mit sich bringen.

Wenn der Konsum dann auch noch illegal ist, dann kann man ganz schnell sein ganzes Leben damit versauen.

Eher erst recht Alkohol. Und es gibt keine Drogen deren Konsum illegal ist. 

Lg

0
@lost2000

Ob es jetzt der Konsum oder Besitz / Beschaffung ist, ist letztendlich egal.

0

Die Aufklärung fehlt insbesondere bei den Drogenkonsumenten.

Ich war in den 70er Jahren Jugendlicher. Damals wurde viel gekifft und mehr. Von meinen Bekannten aus dieser Zeit ist etwa ein Drittel (!) durch Drogenkonsum gestorben. Nicht sofort, das hat schon Jahre gedauert. Aber alle, die nicht aufgehört haben, sind heute tot.

Dieses Schönreden im Sinne von "och, bisschen kiffen macht ja nix" macht mich wütend. Das haben die heute Toten damals auch gesagt.

Wo habe ich Drogen schöngeredet? Ja das auch Aufklärung bei den Konsumenten fehlt, will ich nicht leugnen, aber gerade durch die Verteuflung fehlt die Aufklärung.

0
@lucas551

Was an "Von meinen Bekannten aus dieser Zeit ist etwa ein Drittel (!) durch Drogenkonsum gestorben. Nicht sofort, das hat schon Jahre gedauert. Aber alle, die nicht aufgehört haben, sind heute tot" verstehst du nicht?

1
@OnkelSchorsch

onkelschorsch, ich glaube kaum das dass mit dem Kiffen zu tun hatte. Wenn man jeden Tag einen kifft - 10 jahre lang würdest du locker immer noch leben vielleicht ein wenig eingeschränkt oder zumindest schon recht stark beeinträchtig, aber dadurch stirbt man nicht ;'D. 

0

Immermal wieder lustig wenn Menschen der Meinung sind, das Bekannte bzw Freunde von ihnen die ersten und einzigen Cannabistoten sind/waren .. :D

0

Onkelschorch dazu hatte ich mal eine tolle Studie gelesen. Mehrere freiwiligen wurde LSD verabreicht und bla bla eben wie sich das alles ergeben hat, 1 von 5000 oder mehr ich weis nicht mehr oder 1 von 1000 hatte eine Psychose erlitten 2 weitere leichte. Nach Jahren hatten manche von den Konsumenten andauernd Migräne und sonstige Krankheiten was die Testpersonen auf das LSD schon. Das ding ist das manchen nur Wasser gegeben wurde ohne LSD.

0

Ja man ich hab 1x Gras geraucht. Jetzt bin ich nach 2 Stunden auf Meth und Heroin. Nein Spaß. ich kenne leute die kiffen ihr ganzes Leben ist auch nicht schlimmer als rauchen.

0

Wenn dem Großteil der Menschen wenigstens klar wäre 1. Mit dem Wort Drogen alles bezeichnet wird was einem Organismus beeinflusst, und es sonst nur die Differenzierung Legal und Illegal gibt.! Also benutzt die zum Teufel auch!! Und 2. das Drogen was alltägliches, völlig normales sind und nichts böses. Erst unsere Moral und unsere Überzeugung machen es zu dem was es heute ist. 

Wer weiß das schon das jemand 1 mal dran gezogen hat ..., die Menschheit ist doch so selber nicht besser und dann Wunder weil es einem so schlecht geht warum macht man das den aus Spaß nein bei 10% der Leuten vlt aber die anderen geht es Ihnen gut ? ... nein !!!, und sie sagen dass weil sie denken das sie abhängig sind werden von dem Zeug ....

Besuch mal einen Deutschkurs. Das tut ja beim Lesen in den Augen weh. Und die meisten Menschen nehmen Drogen um Spaß zu haben

0

Ich kenne niemanden der Drogen nimmt weils ihm scheise geht :'D. Es gibt Menschen die dass deswegen machen ja, aber definitiv nicht 90%. Eher 90% aus spaß als aus Depression wenn man deiner Statistik nach geht ^^

0

Was möchtest Du wissen?