Warum werden die Reichen nicht viel mehr zur Kasse gebeten , und alles wird nur auf die arme Bevölkerung abgewälzt?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Weil die Reichen sich die Anwälte holen könnten um die ganzen Steuern oder anderes anzufechten, oder zu verschleiern, dass sie zahlen müssen. Der normale Bürger kann das im normal Fall nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nur eine typische Neiddebatte.

Warum sollte man Menschen, Die entweder etwas geerbt haben oder ihr Leben lang für ihren Reichtum gearbeitet und gekämpft haben, dafür bestrafen?

Davon abgesehen Zahlen reiche Menschen auch entsprechen Steuern, und das nicht zu knapp. Schau dir einfach nur mal den Spitzensteuersatz an.

Reiche Menschen haben üblicherweise nicht senden auch Unternehmen, die dann noch mal extra besteuert werden.

Die Fragestellung ist viel zu pauschal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieder so ein Anfall von mimimi?

Reiche haben sich zumeist ihren Reichtum erarbeitet durch unternehmerisches Risiko, harte Arbeit und Verzicht auf viele Annehmlichkeiten des Lebens. Im Zuge dessen haben sie meist etliche Arbeitsplätze geschaffen.

Reiche zahlen bereits 42 bzw 45% Einkommensteuern auf ihr Einkommen (ich zahle wahrscheinlich im Jahr mehr als du bisher in deinem ganzen Leben aufgewendet hast).

Reiche können ihr Geld gemeinnützig verwenden durch Spenden und damit mehr bewegen als Arme Leute.

Steuerhinterziehung ist eine Straftat und vor dem Gesetz sind alle gleich.

Wie lohnt sich Leistung und Risiko denn noch wenn unter dem Strich nicht mehr bleibt als dem der sich für den vermeintlich sicheren Hafen des Angestelltendaseins entscheidet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helefant
09.07.2017, 21:03

Ich glaubs einfach nicht, dass ein schlecht bezahlter Leiharbeiter, der sich viel Mühe geben muss, von anderen darin nochmal um das zwanzigfache geschlagen wird. Harte Arbeit scheint nicht der Schlüssel zum Reichtum zu sein.

1

Hey,

Zunächst: Du hast Arme gerade als den "niedrigere[n]" Menschen bezeichnet. Zwar ist klar, was du meinst, aber dennoch offenbart deine Formulierung eine etwas verquere Sichtweise. Nicht jeder legt viel Wert auf Geld.

An sich würde ich dir ja zustimmen, dass die Schere zwischen arm und reich zu groß ist und dass sie wächst macht es um einiges schlimmer, aber kein halbwegs gescheiter Mensch versucht aus einem leeren Topf Goldmünzen zu ziehen. 

Der Großteil der Steuereinnahmen kommt von den Reichen, die erfolgreich zur Kasse gebeten wurden. Wir sind, wenn ich mich recht entsinne, als Mittelschicht bei knapp einem Viertel mit dabei.

Da der Staat bei den Dagobert Duck-Reichen 42% abkriegt, wäre er ziemlich dämlich, so jemanden bewusst von der Steuer auszuschließen. Nur sind solche meist gut im Hinterziehen von Geld und haben die Mittel, um Leute zu bestechen, die nur zu gern 30.000€ ohne Steuerabzug verdienen wollen.

Man könnte den Spitzensteuersatz anheben, doch irgendwann wird es witzlos. Jemandem mehr als die Hälfte des Verdienstes wegzunehmen erscheint einfach schräg, schätze ich mal. 

Natürlich würden sie es locker überleben, doch es bietet umso mehr Grund für Steuerhinterziehungen und diesen Betrag an Geld will kein ordentliches Amt missen wollen. 

 (Beziehe ich übrigens alles aus einer Statistik aus dem Sozi-Unterricht. Bei Nachfrage kann ich die gerne aus meinen Ordnern rauskramen:))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von niemampojecia
09.07.2017, 11:19

ja, klar kein höherer Steuersatz, aber vielleicht alles besteuern?

Ich fühle mich als Mittelschicht mit Gehalt sehr gut überwacht.

Bei anderen, ob reich oder arm oder selbständig, wird vieles schwarz erwirtschaftet, das ist das Problem.

1

Reiche landen ganz genau so im Knast wie die Armen, wenn sie ihre Steuern nicht bezahlen; da gibts genug Beispiele.

Im Übrigen sorgen die Reichen durch ihre Investitionen und Firmen für Arbeitsplätze und Handel - es wäre also nicht sehr vernüftig Ihnen mehr Geld als nötig wegzunehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helefant
09.07.2017, 21:05

Durch Investitionen werden in der Regel Arbeitsplätze zerstört. Es geht darum, die Einnahmen nicht mit anderen teilen zu müssen.

1

Wenn du etwas leistest und diese Leistung zu Reichtum führt, warum sollst du dann dafür bestraft werden ? Viele der Reichen die da offenbar gemint sind, führen Unternehmen, schaffen Arbeitsplätze und sichern damit das Einkommen des Einzelnen. Gäbe es diese risikobereiten Unternehmer nicht, wodurch würdest du dein Einkommen erzielen wollen ? Steuern zahlen die Alle, wobei man auch sagen darf, dass es legale Wege gibt, die Höhe der Steuer zu reduzieren. Damit beschäftigen sich Anwaltskanzleien welche Wege da zu gehen sind. Das betrifft vorallem Konzerne.Die Mittelständler zahlen ihre Steuern und das nicht zu knapp. Z. B. Einkommensteuer, Kapitalertragssteuer, Soli, IHK-Kammernbeitrag, Gewerbesteuer, Kirchensteuer um mal einige Steuerarten zu nennen. Je nach Art des Unternehmens fallen weitere Steuern an. Wenn man sehr gut verdienende Sportler als Beispiel nennt, dann suchen die freilich auch Steueroasen, um Steuern zu sparen. Richten sich einen Wohnsitz z. B. in Monaco ein, wo eben weniger Steuern fällig werden. Tennisspeiler, Formel 1 Rennfahrer als Beispiel. Manche von denen spenden aber auch, ohne dass das in der Öffentlichkeit groß bekannt wird. Man sollte da Neid aussen vor lassen. Wir leben in einem Land, wo es jedem freigestellt ist, ob er eine Firma gründet , Risiko auf sich nimmt, oder sich eben als Beamter oder Angestellter in eine Abhängigkeit begibt in der er das verdient, was er verdient. Dann den Blick auf die werfen, die mehr haben und deren Reichtum neiden, hate ich für falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest wählen gehen und eine Partei wählen, die die Reichen mehr besteuern will. Viele jammern, gehen aber nicht wählen und wundern sich dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodFella2306
09.07.2017, 09:57

Dann sollte der Fragesteller aber weit weg von der AfD bleiben, denn die wollen den Steuersatz für alle auf 25 % setzen. Somit würden Reiche noch mehr bevorteilt.

2

Du hast keine Ahnung davon, wer wie viel an Steuern bezahlst und wirfst nur mit Vorurteilen um dich. 

Und abgesehen davon: Wenn man die Reichen zu sehr ärgert, sind sie sehr schnell weg, und zahlen überhaupt keine Steuern mehr, weil sie nämlich anderswo wohnen!

Dein Avatar sagt alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es auch nicht gut, wenn es Menschen gibt die auf unfaire Weise übertrieben reich werden... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
09.07.2017, 13:17

Was ist denn unfair und was ist übertrieben?

0

Die Reichen werden auch gebraucht. Wenn alles legal läuft, zahlen sie ziemlich viele Steuern, sind Arbeitgeber von Leuten, die wiederum Steuern zahlen. Wenn "die Reichen" (ab wann ist man denn genau reich?) zu stark belastet würden, würden sie sich Länder suchen, wo sie einen größeren Steuervorteil hätten, und Deutschland verlassen. Das ist auch nicht im Sinne des Erfinders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Reichen viele Freunde in der Politik haben. Diese Gesetze werden so gestaltet, dass Menschen mit viel Geld immer Vorteile haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
09.07.2017, 13:16

Du hast doch sicher eine Quelle mit einem konkreten Beispiel für deine Behauptung die du mit uns teilen willst.

1

Woher hast du denn diese Weisheiten ? So schwarz und weiß ist die Welt nicht. Auch Reiche,was immer du darunter verstehst, zahlen Steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reiche leben in Haus und Braus

Sie haben was für Ihr Leben getan und haben deswegen Reichtum.

Die reichen zahlen genauso Steuern. Wieso sollten die reichen mehr Geld nur weil sie ihr Leben hinbekommen? 

Wenn man die Reichen mehr besteuert müsst ihr euch nicht wundern wenn sie bald einen Abflug aus Deutschland machen. Ohne die Reichen in Deutschland wären die Deutschen Arbeitslos und hätten kein Geld.

Du bist einfach nur auf die Leute neidisch die was für Ihr Leben tun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Arbeit wird niemand reich.....es sei denn er erbt. Arbeite entsprechend und Du wirst auch "reich" je nach Talent

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie kommst du darauf? Es hört sich bei dir eher nach Neid an und da wird ganz viel nachgebrabbelt. 

Etwas Konkreter solltest du schon sein und nicht nur so pauschal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reiche leben in Haus und Braus und machen sich aus dem Staub wenn es um das Zahlen geht

Quatsch. Die haben die höchste Steuerbelastung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?