Warum werden die meisten nach ihrem Äußeren behandelt?

4 Antworten

Genau das kann man sich zum Vorteil machen !

Auf viele Menschen gibt dein Aussehen (Klamotten u.s.w. ) den ersten Eindruck deiner Persönlichkeit ab und danach wirSt du und deine Charaktereigenschaften dann eingeschätzt.

Wenn man bspw. Anwalt ist und in Jogginghose, ungepflegten Haaren etc.  in den Gerichtsaal kommt, wird der Staatsanwalt warscheinlich denken das du einfach zu besiegen und ein billig Anwalt bist.  Schließlich sucht sich der Staatsanwalt andere Argumente. Aber in Wirklichkeit ist der Anwalt sehr intelligent und macht den Staatsanwalt mit seinen eigenen Mitteln kaputt, nämlich dieses, dass er dich nach dem Aussehen eingeschätzt hat. Deswegen hat er verloren. Er hat sich verschätzt. Und dadurch wurde er geblendet.

Idealisten haben immer sehr schöne Ideen, die leider in den meisten Fällen nicht funktionieren. Dass Menschen bewerten, hat sich bei dieser Tierart, die in sozialen Gruppen lebt, in Hunderttausenden von Jahren herausgebildet und bewährt. Dass wir seit der Aufklärung noch andere Werte haben, hebelt die unbewußten und instinktverankerten Vorgänge nicht aus.

Irgendwie ist deine Frage geradezu witzig und auf gewisse Zusammenhänge solltest du selber kommen können. ;-)

Was sollst und darfst du denn lernen, was bekommst du lerntechisch vermittelt? Und von wem?

Würdest du hinterfragen wie "Ausbildung" üblicherweise organisiert ist und mehr Zusammenhänge damit hinterfragen, kämest du näher an die Lösung.

Vieles ist gewollt! Nicht nur, weil damit so toll und schön manipuliert werden kann, dass solch gewollten Manipulationen/Organisationen nicht allgemein auf fallen.

Du bist doch sinngemäß ein braver Bürger, wenn du so denkst und lebst wie du denken und leben sollst. Vereinfachend gesagt.

Lebst und denkst du nicht wie du sollst, wirst du als Außenseiter diffamiert usw. Also ist alles bzw vieles regelrecht organisiert bis ins letzte Detail.

Verfassungen, Gesetze sind genau dazu erschaffen worden und gelten noch lange nicht für Alle! Organisiertes lernen ist Teil dieses Systems.

Hinterfragst du jetzt dieses System, oder nur ein winziger Teil davon?
Hier in D darfst du ja noch hinterfragen, sonstwo wirst du weg gesperrt.

Wie vermeide ich, dass ich Körperkontakt zu ihr suche?

Hey Leuteee :)

Ich bin nun seit ungefähr 5 Wochen auf der neuen Schule. Dort habe ich ein Mädchen in der Klasse kennengelernt. Sie sitzt neben mir und wir reden mittlerweile auch recht viel :) Wir halten uns immer gegenseitig die Türe auf, unsere Ellbogen berühren sich oft wenn wir schreiben etc.. eben eher Zufall. Heute Morgen waren aber einige Dinge, die mir dann 'komisch' vorkamen. Ich suchte in einem Text eine Textstelle und als ich sie fragte, wo sie sein würde, legte sie ihre Hand auf meine und zeigte es mir, danach meinte sie "ohh du hast so schöne warme Hände!". Dann mussten wir draußen auf die Lehrerin warten und die Klasse stand so an einer Stelle. Sie kam dann ab und zu immer näher in meine Richtung und wisch nicht aus, als sich eben unsere Arme berührt hatten, im Gegenteil, wenn sie sich 'trennten' bewegte sie ihn wieder so, dass sie sich berührten. Dann gegen Ende war die letzte Situation. Ein Mädchen saß vor uns und als meine 'Freundin' (na ja, kennen uns ja kaum, also ist Freundin weit hergeholt' etwas nicht komplett lesen konnte, legte sie ihren Kopf auf meine Schulter und sagte mit einer ziemlich sanften Stimmen "ah ok jetzt :)" Sie hat seit locker 3 Jahren einen Freund, deshalb sind das (leider) keinerlei Andeutungen. Nun merke ich aber, dass ich auch anfange, öfter mal Kontakt zu suchen und das will ich nicht. Sie steht auf jeden Fall nicht auf Frauen, da bin ich mir super sicher, deshalb fühle ich mich komisch, wenn ich das Selbe tun würde wie sie. Wie gewöhne ich mir das am Besten ab? Soll ich ausweichen, wenn sich z.B. unsere Arme berühren? Oder übertreibe ich mit meiner Angst?

LG :)

...zur Frage

extremes mobbing in der klasse geht zu weit oder?

in meiner klasse sind alle gegen eine.sie wird seid jahren gemobbt.bis zur 5.klasse wurde sie nur beleidigt aber jetzt ist das ganze viel härter sie wird beklaut und geschlagen,ins schulklo gesperrt und komplett ausgegrenzt.warum weiß keiner mehr aber irgendwie aus irgendeinem grund hassen wir sie.jedenfalls wird sie jetzt viel schlimmer behandelt.

wir haben vorgestern ihr sportzeug in der pause gklaut und in die regentonne der schule geworfen.es ging unter,und sie hat es nicht wiedergefunden bis jetzt weil ihr keiner verrät wo es ist.

und wir haben ihr fahrrad mit einem fremden schloss angekettet damit sie nicht damit wegkam und zu fuß nach hause musste.als sie weg war haben wir das schloss entfernt und alles abgestritten.

wir haben ihr geld geklaut und dann uns gegenseitig gedeckt mit "also er kann es nicht gewesen sein,der war die ganze zeit bei mir!" und "nein die waren es nicht,denn in der mittagspause waren wir draußen und nicht im schulgebäude!" und da alle gegen sie sind haben sich alle gedeckt und wir haben das geld eingesackt.

wir haben ihr bei einer schulaufführung das falsche textblatt untergejubelt damit sie sich auf der bühne vor der ganzen schule blamiert.

u.v.m

nur jetzt glaube ich dass das langsam übertrieben ist,ich meine ein paar sachen waren schon bisschen hart oder? falls ja wie rede ich mich da am besten raus denn ich will natürlich keinen ärger.ach ja und falls es zu weit geht,kann ich da nix für sie tun denn bei uns gilt "mobben oder gemobbt werden" und wenn ich was tue bin ich dran.also was tun? und bitte ernste antworten,es ist eine ernste frage.

ach ja und wir sind alle 13 und in der 7.klasse das mobbing geht so seid der grundschule.

danke im vorraus

lg

...zur Frage

Wie kann man die Gewaltenteilung und den Liberalismus von John Locke damals bewerten?

Also war die staatstheorie von John Locke gut zu werten oder eher nicht?

...zur Frage

Haben Frauen Narrenfreiheit?

Für meine wissenschaftliche Reaktionsstudie, hab ich mir ein weibliches Profil zugelegt um ein bisschen zu trollen. So mit hübschen Profilbild, und starker veganer und weltfreundlicher Einstellung zu Tieren.
Ich behaupte Dinge wie "Wer Fleisch isst, ist ein Mörder", "Tiertöter", "Fleischfresser sollte man selbst ausrotten". Die Reaktionen sind ja - mit verlaub - recht freundlich gesinnt. Mehr wie "unsympathisch" und "frech" ist nicht dabei. Mein männlicher Account bekommt's da viel härter ab: "Hu*ensohn", "A*schloch" & "Idiot" sind noch die nettesten Kommentare.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?