Warum werden die Lügen eigentlich gar nicht Toleriert?

7 Antworten

Würdest du jemanden tolerieren, der dir jedes Mal, wenn du mit ihm sprichst eine Ohrfeige gibt.Wärst du nicht wütend?Ich denke schon , und eine vorsätzliche Lüge ist quasi eine sinnbildliche Ohrfeige.Es bricht das Vertauensverhältnis und ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.Du tust so als wäre Lügen ganz normal und wunderst dich, wenn Menschen so darauf reagieren, dann hast du das Konzept von Freundschaft und Vertrauen nicht verstanden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Man weiß nicht, wer der Mensch ist, was er denkt oder macht, wofür er steht, weil man auf keine seiner Aussagen vertrauen darf.

Das ist äußerst unbequem und erschwert die Verständigung miteinander.

Absprachen sind unmöglich.

Ich wüsste nicht wie ich einem Menschen vertrauen sollte, der mich belügt. Lügen sind halt asozial.

Weil man diesen Menschen nicht vertrauen kann. Für mich ist so etwas verabscheuungswürdig. Werde ich angelogen, ist der Kontakt beendet.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ist einfach so ...

Sympathisch passt da etwas schlecht rein in die Aufzählung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?