Warum werden die Deutschen immer dicker?

...komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Durch Medien wie das Internet findet ein Großteil des Lebens zu Hause statt. Wo man sich früher draussen getroffen hat um sich auszutauschen und irgendwelche Magic Kartenspiele gespielt hat, trifft man sich heute Online und zockt WoW und Konsorten. Natürlich gilt das nicht für alle, aber der Anteil ist gestiegen und steigt weiter.

Bujin 04.07.2010, 03:50

Deutschland hat leider noch mehr Laster als das oben beschriebene. Dazu kommt noch das seit je her die Deutschen das beste Bier brauen. In den Bier-konsum Statistiken führen wir leider auch.

0
jockl 04.07.2010, 09:05
@Bujin

Wenn Bier dick machen würde wäre ich, ca. 60 kg, 179 cm hoch und 2 ltr bier täglich, rund wie eine Kugel und so es die klassischen Bierfahrer noch gibt, kämen hinter kein Kfz-Lenkrad.

0
Bujin 04.07.2010, 12:35
@jockl

Eine Flasche Bier hat einen Energiegehalt von ca 250 kcal. Bei 2 Litern sind das schon über 1000 kcal. Wenn du einen guten Stoffwechsel hast solltest du dich glücklich schätzen. Bier macht dick, ist tausendfach bestätigt und auch völlig logisch. Aber wie heisst es so schön: Ausnahmen bestätigen die Regel. So nebenbei: Bei 2 Litern Bierkonsum täglich würde ich eine Therapie empfehlen.

0

Weil es in Deutschland und (leider auch andernorts) eine Hysterie um das Thema Fettleibigkeit gibt, von der die Pharmakonzerne, Politiker und Frauenzeitschriften profitieren und damit Geld verdienen. Längst ist erwiesen, dass etwas beleibtere Menschen gesünder und länger leben als schlanke und dass es Unsinn ist Übergewicht schon bei einem BMI (der sowieso keine Aussagekraft hat) von 25 anzusetzen. Hinter der Hysterie stehen falsche Schönheitsideale und vor allem die kapitalistische, neoliberale Logik, die auch auf den Körper übertragen wird: Wer schlank ist und hungert, hat Selbstkontrolle, ist erfolgreich und der bessere Mensch. Wer dick ist, ist träge, faul, hat keine Selbstkontrolle, gehört der Unterschicht an und muss ausgrenzt werden. Die Mittelschicht, die vom sozialen Abstieg bedroht ist, sucht sich eine Art „Feindbild“, von dem sie sich abgrenzen will: Dem Dicken. „So wollen und werden wir nicht sein!“, „Hartz 4 beziehen und trotzdem so dick sein, denen geht es viel zu gut“. Und die Politik will sich mit ihren „Aktionsprogrammen gegen Übergewicht“ immer weiter in die Privatsphäre des Bürgers einmischen und auch noch bestimmen, welche Körperform man zu haben hat. Interessanter Link: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,653790,00.html

mgrasek100 04.07.2010, 06:25

Ich hab eigentlich noch nie son Unsinn gelesen, wie du ihn von dir gibst. Weisst du, wenn die Deutschen damit nicht klar kommen, die dicksten zu sein, ist das eine Sache, hier aber einen solchen Unsinn zu verbreiten, nur um sich besser zu fühlen, ist was ganz anderes !

Es stimmt einfach nicht, dass übergewichtige Menschen gesünder leben, jeder der dasbehauptet, hat einen an der Klatsche, es gibt zwar gewisse Zonen am Körper, wie die sog, Reiterhose, (also wenn man zu dick am Ars.ch ist) , wo es nich ganz so ungesund ist, wie am Bauch, allerdings ist das gesündeste, wenn der Körper immer ein wenig hungern muss.

Weiterhin ist der BMI eine sinnvolle Einrichtung und deine Geschichte mit der bösen Pharmalobby saugen sich die Deutschen wohl auch nur all zu gerne aus den Fingern !

Die Wahrheit ist nun mal, dass dieses Land hier fett, faul und träge geworden ist und wenn man zu fett ist, sollte man was dagegen tun, denn die Gesellschaft leidet darunter, durch Übergewicht entstehen Krankheiten, die Krankenkassenbeiträge steigen usw...

Also bitte verschon mich mit diesem Unsinn und beziehe deine Infos nicht aus Spiegel und Co, sondern aus seriösen Quellen, Danke

0
yokohama 04.07.2010, 06:32
@mgrasek100

Danke für deinen Beitrag, ein gutes Beispiel für die Dick- / Fett-Hysterie in diesem Land. Kollektives Abspecken, dann gehts wieder voran mit Deutschland und alle Probleme der Nation sind gelöst, jawoll!

0
BrightLife 04.07.2010, 13:18
@yokohama

@ mqrasek100 WIESO, ich meine wirklich WIESO stellst du Fragen und akzeptierst keine gut geschilderten Antworten? Der Staat will uns auch verdummen lassen, ich meine wie kann eine ganze Nation so dämlich sein? Außerdem: Jemand wie du schadet der Gesellschaft, weil Menschen, die andere nicht akzeptieren, wie sie sind.

In der Tat ist es nicht gesund zu hungern. Man SOLL sogar abnehmen und NICHT hungern dabei, einfach nur viel Bewegung ist wichtig. Magersüchtige sind noch größeren Gefahren ausgesetzt als Übergewichtige. Sorry, wenn ich dein Gesundheitsbild zerstöre, aber so isset. Magersucht ist eine Essstörung und es ist ja wohl offensichtlich, dass viele Dicke im Gegenzug dazu wohl kein Problem damit haben zu essen.

Nochmal: Die Deutschen sind nicht die dicksten. Hast du dir mal angeguckt, was die Ammis alles für Zeug essen? Auf solche Ernährungsideen kommt kein Deutscher.

Vieles ist genbedingt, der eine nimmt schnell, der andere eher langsam zu. Also so faul sind die Leute auch gar nicht, allein hier kommen jeden Tag bestimmt um die 60 Jogger und Fahrradfahrer vorbei.

Übergewicht entsteht auch leicht durch Depressionen, mach dir bitte auch mal über seelische Zustände Gedanken. Man ist nich ohne Grund demotiviert und faul. Und so wie du Dicke Menschen als "Fett" bezeichnest, fühlen die sich bestimmt auch beleidigt und nicht akzeptiert. Der Körper kann zwar das Verhalten eines Menschen ändern, aber nicht wirklich die Person im Körper drin.

@yokohama: Finde deinen Beitrag sehr gut^^ Gut geschrieben und ausgedrückt und sehr nachvollziehbar.

Wie man so schön sagt: "Voll fett Alter!" xD

0

Das liegt auch an den Genen: Wenn man schon als Kind oder auch schon im Mutterleib viel Zucker bekommt, d.h. dass die Mutter schon viel Kontakt zu Zucker hatte und man als Kind auch schon viel bekommen hat, denkt der Körper das Übergewicht wäre "normal" und wenn man abnehmen will, versucht der Körper es zu verhindern. Mehr Informationen gibt's hier in 5 Teilen :

ich denke nicht das sich irgendwer wohl fühlt wenn er dick ist, auch wenn ein paar das sagen aber...also von mir kann icih in letzter zeit nicht behaupten dass ich zugenommen habe, trotz megges und wenig ...oke eig garkein sport :D im gegenteil, es kommt auch immer darauf an ob du stress hast, als was du arbeitest und und und ...

na du warst scheinbar noch nicht in amerika, da sind die menschen laut einer studie am fettesten. aber wir deutschen sind auf dem besten weg dahin, der grund ist mangelernährung bei leuten mit hartz4, die ihr geld lieber für alkohol, zigaretten und technik (internet)verballern. dazu kommt bewegungsmangel und antriebsarmut.

ich glaube nicht dass in deutschland jemand gerne dick ist, denn es entspricht nicht unserem schönheitsideal wie zb. in afrika oder arabien.

BrightLife 04.07.2010, 13:00

Also wenns nur ums Essen ginge, würde ich DEFINTIV darauf verzichten nach Amerika zu gehen. zumindest in die USA...Zum Frühstück Pfannkuchen (Eierkuchen) und was weiß ich, total die süßen Sachen, keine wirklich festen Mahlzeiten. Na ja Fastfood sowieso o.o

0

Ein Alkoholiker sieht meistens ausgemerkelt aus.Wenn man zum Alkohol ißt wird man dick und aufgeschwemmt.Die Leber versucht immer den Alkohol zuerst abzubauen.Das es so viel Dicke gibt, liegt an der Wohlstandsgesellschaft.Wir haben ein großes Nahrungsangebot,nicht immer gesund von der Zusammensetzung.Je weniger Geld ein Mensch hat,umso ungesünder ernährt er sich.Auch psychischer Stress kann dick machen.Bei einigen Menschen ist die Faulheit sich zu bewegen mit Schuld.Nicht zu vergessen sind aber auch krankheitsbedingte Dicke.

TheRealFoo 04.07.2010, 12:16

"ausgemerkelt" ist gut :) - dauert aber leider noch bis 2013.

0

Interessanter Weise ist das nur die halbe Wahrheit. Es stimmt, dass es immer mehr dicke Kinder gibt, aber bei den Erwachsenen stellt sich das Bild ambivalenter dar. Es hat 2007 eine Reihenmessung in Deutschland gegeben, in der die Körpermaße von 12.000 Personen erfasst wurden. Die Ergebnisse wurden angeblich nicht veröffentlicht, ich habe also im Moment keine schriftlichen Belege, aber ich meine mich an einen WDR-Bericht erinnern zu können, in dem unter Bezugnahme auf diese Untersuchung erklärt wurde, dass wohl die Frauen immer mehr zu legen, die Männern hingegen schlanker geworden sind.

Ich mache mich mal auf die Suche nach Belegen...

Gerade England ist ein schlechtes Beispiel, weil gerade dort noch wesentlich mehr übergewichtige Kinder gibt.

mgrasek100 05.07.2010, 23:42

Legen? Was meinst du damit ? Es ist so, dass gerade die Männer immer dicker werden und die Frauen eben auch, da aber nur ca 40% zu dick sind, bei den Männern über 50%

0
Nietzsche81 05.07.2010, 23:57
@mgrasek100

Das war die Ausgangsannahme der Untersuchung. Aber ich habe nichts über das Ergebnis gefunden. Hast Du einen Beleg?

0
LiloB 06.07.2010, 14:23

Nietzsche hat mal wieder eine angenehm sachliche Antwort gegeben. Mehr davon, bitte!!

0
erweh 06.07.2010, 18:54

Kann das mglw auch an den zu dick belegten Mettbrötchen liegen??? Was meinst Du?

0
Nietzsche81 06.07.2010, 21:48
@erweh

Ich bin mir ganz sicher, dass das irgendwie auf eine, uns Menschen nicht zu erschließende, sehr kryptische Art und Weise zusammenhängt. Aber ich kann es nicht beweisen.

0

Mangelnde Beweung gepaart mit falscher Ernährung. In fast allen Ländern steigt das Gewicht bei den Leuten und auch bei vielen Haustieren.

Nach dem zweiten Weltkrieg, als ich geboren worden bin, gab es nicht so viele dicke Leute und vor allem nicht so viele dicke Kinder und Jugendliche.

In meinem Elternhaus gab es dreimal am Tag feste Mahlzeiten, zwischendurch Obst aus unserem eigenen Garten. Außerdem hatten wir viel Bewegung, saßen damals z. B. nicht stundenlang am Computer, der damals in die Haushalte noch keinen Einzug gehalten hatte.

Heute gibt es Fastfood an jeder Straßenecke, in Bahnhöfen etc., und es wird unkontrolliert und kalorienreich gegessen. Das sehe ich als Grund an, warum in Deutschland viele Menschen zuviel wiegen.

BrightLife 04.07.2010, 12:55

Hm, aber das ist nicht nur in Deutschland so. Die USA übertrifft uns wahrscheinlich noch mit diesen Fastfoodketten und Computertätigkeit. Amerika ernährt sich grunsätzlich falsch xD das ist da praktisch ein Brauch.

0
CESHA 04.07.2010, 15:47

Sehr richtig - aber leider haben sich die Zeiten geändert: Frauen sind berufstätig und es fehlt an der Zeit, ordentliche Mahlzeiten zuzubereiten. Leider weiss ich auch nicht, wie man das Problem lösen könnte.

0
Shanti2409 07.07.2010, 17:34
@CESHA

Mmh, vielleicht indem die Männer auch mal das Kochen lernen und sich mit ihrer Ernährung sinnvoll auseinandersetzen? Die Zeiten von "Schatz ich bin zuhause, wo ist mein Essen und mein Bier" sind nun mal vorbei.

0
BrightLife 14.07.2010, 10:41
@Shanti2409

Also ich kenne durchaus Männer, die sehr gerne kochen^^ und das auch für ihre Frauen.

0

Es gibt dünne und dicke Menschen. Jeder hat das Recht akzeptiert zu werden. Überhaupt: Was geht dich das an, was andere mit ihrem Leben machen?

nein, das liegt ausschließlich an dortmund und london is sowieso der himmel auf erden. will sagen, dass ich nicht glaube, dass es da sinnvolle unterschiede gibt.

mgrasek100 04.07.2010, 03:45

Weil inDortmund sich niemand bewegt ?

0
tiboo 04.07.2010, 03:47
@mgrasek100

absolut. ich war noch nie in dortmund und bin daher ausreichend qualifiziert um das zu behaupten.

0
mgrasek100 04.07.2010, 03:47

Ironie is hier nich angebracht, es is erweisen, dass die Deutschen jetzt die dicksten auf der Welt sind, ich will nur wissen wieso und keine gekränkten Antworten haben

0
mgrasek100 04.07.2010, 03:48

Es ist erweisen, dass die Deutschen die dicksten sind, will nur ehrliche Antwort, wieso, im Ausland zokken auch viele

0
tiboo 04.07.2010, 03:58
@biggie55

mich würde die quelle auch interessieren.

0
mgrasek100 04.07.2010, 04:06
@tiboo

Quelle steht oben, mach Augen auf, außerdem beantwortest du nich meine Frage

0

die essgewohnheiten aus den USA setzen sich leider immer mehr durch

Über diese unüberlegte und unzutreffende Verallgemeinerung kann ich nur herzhaft lachen, ich habe seit gut 45 Jahren immer noch noch mein bestes "Kampfgewicht" ohne ein Gramm Fett zu viel !

Deine Betrachtungen und Erkenntnisse kommen mit Sicherheit daher, weil Du Dich immer in den gleichen Kreisen bewegst, wo Burger, Pommes und andere Fast Foodgerichte zur täglichen Ernährung ghören.

Du mußt Deinen Horizont mal erweitern, dann wirst Du sehen, wie unsinnig Deine Behauptung ist.

mgrasek100 04.07.2010, 08:02

Ich versteh nicht, wieso die Leute sich immer aufn Schlips getreten fühlen, es gibt nun mal dicke Leute und es mir egal, ob das von mir unüberlegt ist, es gibt nun mal mehr dicke in diesem Lande und ich denke man sollte dagegen was tun, man muss mal erkennen, woran das liegt, es wird immer Leute geben, die nicht dick sind aber was hat das mit meiner Frage zu tun ?

0
BrightLife 04.07.2010, 13:04
@mgrasek100

Ganz einfach, vielleicht können Menschen sich einfach nicht aufraffen abzunehmen, weil sie durch Mobbinattacken oder anderes (Misserfolge, fehlendes Selbstwertgefühl) wieder gefrustet werden und z.B. dann zur Schokolade greifen, oder so? Das ist nen jämmerlicher Teufelskreis. Eigentlich tun mir die Menschen leid, die sich kaum bewegen können. Im Übrigen aber: Fitness hat nicht unbedingt was mit dick oder nicht dick sein zu tun. Ich kenne dünne Menschen, die können nicht mal 10 Minuten am Stück laufen (joggen), weil sie die Ausdauer nicht besitzen und dann gibt es Dicke, die laufen locker mal 20 Mins ;)

0
koofenix 04.07.2010, 22:32
@BrightLife

zitat:es gibt nun mal mehr dicke in diesem Lande und ich denke man sollte dagegen was tun. was soll man gegen dicke tun ? das grenzt ja schon an rassismus. als nächstes sollte man dann was gegen rothaarigkeit tun ??

0
BrightLife 14.07.2010, 10:46
@koofenix

koofenix würde dir einen DH! geben, wenn ich könnte. Ich finds krass...Alle Dicken auslöschen oder was? Nur Dünne haben das Recht wirklich zu leben?

0
mgrasek100 14.07.2010, 11:08
@BrightLife

Das Thema scheint ja viele zu bewegen... Es geht nur darum, dass wir keine supermastbroilee und wuchtbrummen xxxxxxxl produzieren, die super ungesund leben. Ich hab nix gegen, find mollige sogar erotisch aber darum geht's ja nicht

0

Zuviel falsches Essen und zu wenig Bewegung.

fahr mal in die usa...dagegen sind auch unsere "dicken" schlank...

mgrasek100 04.07.2010, 03:52

ne eben nicht, dass ist nen Klischee, ich war schon in New York und San Diego, da waren nicht so viele dicke !

Hier schau mal, hier ist nen Bericht dazu, der das auch bestätigt, es ist so, dass es kein dickeres Volk, wie unsere gibt und ich sehe dafür keinen Anlass oder Grund, hat von euch da keiner ne Idee ??

http://www.eco-world.de/scripts/basics/econews/basics.prg?a_no=1667

Es gibt dazu so viele Bericht, die Deutschen sind in Europa die dicksten und liegen mit USA gleichauf. Lt. Rober Koch Institut.

0
biggie55 04.07.2010, 03:54
@mgrasek100

...die us amerikaner sind im durchschnitt noch dicker...steht in diesem,deinem artikel...in deutschland 20%.amerika 25%..

0
mgrasek100 04.07.2010, 03:56
@biggie55

Sorry hatte nur mal einen Artikel unter vielen rausgesucht, momentan liegt Deutschland und USA aber gleichauf, dass hab ich mal gelesen und die Männer sind sogar die allerdicksten weltweit, wenn man die Frauen rausrechnet

0

ich sag nur : Abwrackprämie. ein neues auto will auch gefahren werden. auch wenn es nur zum hamburger-holen ist.

Viele Deutsche essen nicht nur, die fre... regelrecht. Das muss ja irgendwo ansetzen.

nicht alle deutschen sind dick , meine freundin ist "rawr".

Was möchtest Du wissen?