Warum werden die Arbeits- bzw Ausbildungsverträge der Kinder bei einem Insolvenzverfahren benötigt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deinem Vater stehen unpfändbare Einkünfte zu, deren Höhe sich danach richtet, wieviele unterhaltspflichtige Personen er zu versorgen hat. Dafür braucht das Insolvenzgericht Aukunft über euer Einkommen, um eine eventuelle Unterhaltspflicht erkennen zu können.

Für die Schulden eueres Vaters seid ihr natürlich nicht haftbar. Kinder sind allenfalls gegenüber Eltern unterhaltspflichtig, die sich aufgrund mangelnden Einkommens nicht selbst versorgen können. Und genau dieses "ausreichende" Einkommen wird jetzt ermittelt.

Kein Grund zur Panik!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Euer Vater hat einen "Pfändungsfreibetrag" - nur sein Einkommen oberhalb dieses Freibetrages kann ihm während der Insolvenz gepfändet werden.

Die Höhe des Freibetrages ist davon abhängig, ob er noch Unterhalt für euch zahlen muss oder nicht..

  • Ohne Unterhaltsverpflichtung liegt sein Pfändungsfreibetrag bei rund 1079 Euro, muss er für ein Kind Unterhalt zahlen, steigt dieser auf rund 1460 Euro, bei zwei Unterhaltsverpflichtungen auf rund 1710 Euro usw.... - erst darüber könnte gepfändet werden.

Je nach Höhe eurer Ausbildungsvergütungen ist der Vater euch noch unterhaltspflichtig oder eben nicht mehr - das muss der Insolvenzverwalter bzw. das Insolvenzgericht also feststellen und danach den Pfändungsfreibetrag eures Vaters festlegen.

Alles bis zu diesem Pfändungsfreibetrag kann der Vater also von seinem Einkommen behalten - und euch davon ggf. den euch zustehenden Unterhalt zahlen.

Ihr selbst habt aber mit der Insolvenz eures Vaters nichts weiter zu tun....., müsst keinesfalls für seine Schulden einstehen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit man beurteilen kann, ob die Kinder deines Vaters bei der Berechnung seines pfändbaren Einkommens keine oder nur teilweise Berücksichtigung finden. Für die Schulden aufkommen müssen die Kinder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es möglich, dass wir Kinder bei ausreichendem Verdienst die Schulden abbauen müssen?

Nein.

Oder dienen sie nur zu dem Zweck, dass wir aufgrund eigenen Verdienstes keinen Anspruch auf Unterhaltszahlungen mehr haben?

So ist es. Der eigene Verdienst mindert den Anspruch auf Unterhalt und auch die Erhöhung des Pfändungsfreibetrag wegen der Unterhaltspflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für schulden der eltern haften die kinder nicht. sie können die schulden nur erben, können das erbe aber dann ausschlagen.

dabei wird es nur um evtl. unterhaltszahlungen gehen. ob der vater da noch unterhalt  zahlen muss oder nicht.

lasse dir doch vom aubildungsbetrieb einfach bestätigen wie hoch das einkommen ist. das sollte ausreichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte auch dafür sein, um den nicht pfändbaren Teil der Einkünfte des Vaters zu ermitteln. Falls er keine mehr haben sollte, dann würde sich das erledigen.

Einfach selber beim Inso-Verwalter nachfragen, die beißen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?