Warum werden denn die Deutschen immer dicker?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo! Weil sie im Schnitt immer mehr Kalorien aufnehmen. Und viel schlimmer : 

Es besteht schon leider die Gefahr dass die Verfettung ein Teil unserer fortschreitenden körperlichen Degeneration ist. Schau Dir Tiere in der Natur an - die sind nicht dick. Waren Menschen früher auch nicht. Die Evolution hatte da ein gesundes Gleichgewicht geschaffen. Was wir gegessen hatten brauchten wir zum Überleben. Und heute? Unsere Muskeln verkommen und der Körper mit.

Die Evolution hat die Muskeln zu einer effektiven Fabrik im Körper gemacht. Die Muskeln sind ein sehr effektiver Motor mit vielen Funktionen. Dazu gehört wie man heute weiß neben der Fettverbrennung auch die Versorgung des Gehirnes, es gibt sogar regenerative Wirkungen. Der Motor Muskel muss aber permanent beschäftigt - also trainiert - werden. Im Leerlauf baut er sich selbst ab, beginnt zu stottern und fährt wichtige Funktionen herunter. Früher haben schon die Lebensumstände den Motor Muskel in Form gehalten - heute muss das oft durch Training ersetzt werden. Sonst wird man halt dick und krank.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Ohne der große Biologe zu sein denke ich, dass der Deutsche keine Fruchtfliege ist und es für evolutionäre Veränderungen dann doch ein paar Genarationen mehr braucht.

1
@lesterb42

Das braucht einige Generationen. Übrigens werden die gleiche Menschen schlauer - belegt. 

0

Zu wenig Bewegung, zu viele Kalorien, das in Kombination macht fett. Wir leben in einer Überflussgesellschaft, aber unser Körper hat nur den Gensatz aus der Steinzeit.

Auf der ganzen Welt wird zuviel gefressen!

Aber heute steht in der "Süddeutschen Zeitung" eine interessante Begründung. Die Forscher haben herausgefunden, dass die Erstgeborenen bei Geschwistern immer dicker sind als die Nachgeborenen. Das ist vermutlich so angelegt, weil die Erstgeborenen die Weitergabe der Gene machen müssen (man weiss ja nicht ob noch welche nachkommen)Sie müssen also überleben und sind die besseren Futterverwerter. Auch werden die Erstgeborenen von den Eltern mehr verwöhnt und besser gefüttert. So ist es angelegt, seit Generationen. Aber weil die Familien heute meist nur ein Kind haben und nicht wie früher 4-6  und noch mehr Kinder, bleibt nur dieses Erstgeborene Kind für die Statistik über und das ist nun mal dicker als seine nicht geborenen Geschwister.


Übergewichts ist heutzutage eine Gesellsschaftskrankheit. Es ist bei uns heutzutage ziemlich normal in der Mittagspause mal schnell bei Mecces zu halten und dann weiter arbeiten/lernen/studieren zu gehen. Danach hat man oft Zuhause zu entspannen. Verständlich, wer will nach ner Nachtschicht oder bei 12-Stunden-Schicht Sport machen oder sich was gesundes selber kochen. Natürlich bestellt man da lieber bei der Dönerbude.

Nicht nur viele Männer sind zu dick, sondern auch die Frauen.

Liegt an zu wenig Bewegung, oft bei Fastfood-Restaurants.

Alkohol und Snaks für zwischendurch sind auch Verursacher für Übergewicht.

Tja, woran könnte es liegen, wenn Leute übergewichtig sind? Ich tippe mal, sie essen zu viel und bewegen sich zu wenig. Aber ist nur so ein Verdacht....

Was möchtest Du wissen?