Warum werden Bundesbürger neuerdings mit Nazis gleichgesetzt, nur weil sie sich um die Zukunft ihres Landes machen?

7 Antworten

Weil die "besorgten Bürger" ihre Besorgnis auf eine Weise zum Ausdruck bringen, die dem Nationalsozialismus sehr nahe steht:

  • Betonen eines Nationalgefühls
  • Abschottung nach außen
  • extrem konservatives Denken
  • Fremdenfeindlichkeit

Darüber hinaus machen sich die besorgten Bürger zum Auffangbecken für antisemitisch, homophob, geschichtsleugnend und völkisch denkende Individuen. Dann darf man sich halt nicht wundern, wenn man hinterher genau als das bezeichnet wird, was man vertritt.

Es geht nicht darum was die Nazis verbrochen haben, es geht darum welche Gedankengänge die Nazis hatten bevor sie diese Verbrechen verübt haben und dabei gibt es erschreckende Parallelen zu der Denkweise heutiger Bürger.

Woher ich das weiß:Beruf – Durch meine Ausbildung im Feld öffentliche Verwaltung

Bundesbürger, die sich Sorgen machen werden nicht mit Nazis gleichgesetzt, aber wer ein Nazi ist der wird mit Nazis gleichgesetzt.

werden sie doch gar nicht.

es sei denn sie sind fanatisch, wie die AFD.

Woher ich das weiß:Hobby – Wo liegen die Ursachen für das, was in der Welt passiert?

Was möchtest Du wissen?