Warum werden beim Rutherfordversuch einige Alpha-Teilchen von der Goldfolie reflektiert?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Größte Teil eines Atoms ist die Elektronenhülle.
In der Mitte befindet sich der Kern, der für etwa 99% der Atommasse verantwortlich ist.

Die Alphateilchen können die „feine" Elektronenhülle im Versuch leicht durchqueren, weil sie wegen ihrer geringen Dichte so gut wie keinen Widerstand bietet.
Trifft ein Alphateilchen aber auf den zwar kleinen doch sehr massiven Kern, wird dieses wieder „zurückgeschleudert".

Weil man vorerst davon ausging, dass ein Atom aus vielen feinen Partikeln bestehen würde, die wie Rosinen im Kuchen Käsekuchen verteilt sind (Rosinenkuchenmodell), dachte man, dass Alphastrahlen dieses leicht durchdringen könnten, denn sie würden schließlich nur auf einzelne Partikel treffen.
Da allerdings einige - NUR einige - Strahlen zurückgelenkt wurden, musste es einen konzentrierten Massepunkt von diesen Partikeln geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?