warum werden beim Kinderwohngeld die Kosten für Wasser und Heizung die kosten für 2 personen abgezogen bzw. ist das rechtlich okay?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Den Widerspruch kannst du dir sparen. Heizungs- und Warmwasserkosten sind nicht wohngeldfähig und werden daher von der Gesamtmiete abgezogen. Die sich ergebende Bruttokaltmiete wird halbiert und gemäß Paragraph 12 Wohngeldgesetz bis maximal zum hältigen Miethöchstbetrag für 2 Personen der Wohngeldberechnung zugrunde gelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Wohngeld zählt nur die Kaltmiete inkl.Nebenkosten ohne Heizung / Warmwasser,den Widerspruch kannst du dir also sparen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?