Warum werden Außerirdische immer so dargestellt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ob sich irgendwann irgendwo exterristische Wesen entwickelt haben, sei dahin gestellt, das können wir nicht wissen. Die Vorstellung allerdings, dass irgendwo Lebensbedingungen existieren, die zufällig in allen Details denen auf der Erde gleichen, ist äußerst absurd: Gleiche Gravitationsfeldstärke, gleicher Temperaturbereich, gleicher Luftdruck, gleiche Zusammensetzung der Atmosphäre, gleiche Sonnenstrahlungsstärke, gleicher Licht-Spektralbereich u.s.w., um nur einige Faktoren zu nennen, die für biologische Evolutionen maßgebend sind. Und jetzt soll man sich auch noch vorstellen, dass sich dort in Jahrmillionen zufällig absolut die gleiche Evolution vollzogen haben soll wie auf der Erde?!? Allein auf der Erde entwickelten sich zig Millionen von Arten nebeneinander! Und aus einer dieser zahllosen Arten entwickelte sich zufällig ein intelligentes Wesen, das zur Selbstreflexion befähigt ist.

Da halte ich es schon für weitaus wahrscheinlicher, dass exterristische intelligente Wesen z.B. etwa eine Gestalt in der Art von Tintenfischen angenommen haben und sich irgendwo als Wassertiere tummeln, weil es dort gar keinen trockenen Landfleck gibt. Damit wären die uns immerhin handwerklich überlegen mit den vielen Armen und Händen. Vielleicht fliegen sie auch wie Seemöven irgendwo herum, oder sie buddeln sich wie Maulwürfe durch Sandhügel. Warum nicht?

Ich lache mich über die meisten Science-Fiktions deshalb tot, weil die Aliens so unglaublich auffallend menschenähnlich dargestellt werden. Das ist völlig unglaubhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum werden Außerirdische immer so dargestellt?


Ich frage mich immer wieder warum außerirdische (nicht unbedingt klein und grün) - aber mit großen Kopf und schwarzen Augen dargestellt werden, wo doch noch keiner ein echtes Foto hat.

"immer" stimmt ja schon mal nicht. Nicht für's Star-Trek-Universum, nicht für's Star-Wars-Universum, nicht für die "Alien"-Filme, auch nicht für Filme a la "Das Ding aus einer andren Welt", nicht für Klassiker wie "Invasion von der Wega" oder Raumpatrouille Orion, etc.

Es gibt schon auch mal Filme, die Außerirdische so darstellen, wie von dir beschrieben, das ist aber nicht typisch und schon gar nicht "immer".


Das trifft eigentlich im Sinne einer Regelmäßigkeit nur für Illustrationen in Zeitungsberichten oder (Pseudo-)Dokus zu. Es könnte schon sein, dass dafür dieses Roswell-Buch stilbildend war.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Buch "Der Tag nach Roswell" schreibt der ehemalie CIA Agent und Pentagonmitarbeiter Col. Philip Corso was damals wirklich in Roswell geschah. Er beschreibt die geborgenen Leichen als etwa kindgroß, große schwarze mandelförmige Augen, keine Daumen, mit großem Kopf und grauer Hautfarbe. Das Buch wurde vom ehem. Verteidungsminister von Kanada Paul Hellyer als authentisch bezeichnet worden. Rund um den Globus wurden auch immer wieder Höhlenmalereien von großen Wesen mit großen Köpfen und schwarzen mandelförmigen Augen gefunden. Paul Hellyer sagte einmal in einem Interview dass die meisten Außeridischen kaum von Menschen zu unterscheiden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sie mit großen Augen und so dargestellt werden hängt wahrscheinlich damit zusammen das sie "ganz anders" als wir aussehen sollen wegen anderen Planet und so. Ich glaube es wäre sehr unwahrscheinlich das sie wie wir aussehen da Lebewesen sich immer anders entwickeln und an die Umgebung anpassen. Aber ich sage nicht das es unmöglich ist. Meine Meinung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TheFlashSmasher 07.09.2015, 14:34

Ja das kann sein :) Es ist ja auch so, dass viele Forscher behaupten damit sich leben entwickeln kann muss der Planet sehr ähnlich zur Erde sein.

0
MaXNe 07.09.2015, 14:36

Es müsste Wasser vorhanden sein da alles Leben an Wasser gebunden ist. Aber Pflanzen und Tiere entwickeln sich dann eigenständig glaube ich (bin kein Fachmann haha)

0

Hallo, also man kann davon ausgehen, wenn es sie denn tatsächlich gibt, dass es bei den intelligenten, außerirdischen Lebensformen auch unterschiedliche Rassen gibt, die sich gänzlich voneinander unterscheiden - sei es mal von der Haut, Atmung, Sprache, Aussehen her. Und dass die Aliens meistens mit diesen großen Augen, großen Kopf, kleinen Mund, fast keine Nase usw. dargestellt werden liegt daran, dass schon viele Menschen unabhängig voneinander diese Wesen gesehen und beschrieben haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TheFlashSmasher 07.09.2015, 14:42

gesehen? aber man glaubt ihnen das doch nicht. Es sind ja nur Behauptungen von denen und wer weiß ob sie sich damit nicht einfach wichtig tun wollen.

0
Olga1970 07.09.2015, 15:10
@TheFlashSmasher

Da gehen wohl die Meinungen auseinander, aber es gibt auch viele Menschen, die denen glauben.

0

Vielleicht stammt das von einem Buch und Hörspiel von Orson Wellis, Der Krieg der Welten (Invasion from Mars), s. https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Krieg_der_Welten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PatrickLassan 07.09.2015, 14:41

Die Vorlage zum Hörspiel von Orson Welles ist ein Buch von H.G. Wells. Trotz des ähnlich klingenden Namens waren das zwei verschiedene Personen.

0

der große Kopf könnte vom höheren Sauerstoffgehalt auf fremden Planeten sein,

und der dünne Hals wegen weniger Gravitation als auf der Erde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?