Warum werden auf Rechnungsgutschriften Steuern, also Mehrwertsteuer angerechnet bzw. abgezogen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Steueranteil kann einem Verbraucher, d.h. einem Privatkunden, doch schnuppe sein.

Übrigens beträgt der Nettobetrag bei 100 €  brutto nicht 81 €, sondern 84,03 € (MwSt-Satz 19 %).

Für den Privatkunden ist das unerheblich. Er zahlt 100 € weniger. Daß in dieser Gutschrift 15,97 € Umsatzsteuer enthalten sind, interessiert ihn überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebastianm888
23.09.2016, 10:41

Der Mobilfunkanbieter teilte auf Nachfrage mit, dass die 200 Euro Gutschrift erfolgen, aber die Mehrwertsteuer noch runtergereichter werden müsse. Auf die Frage warum, kamen nur unproffessionelle Antworten wie: das muss von uns ja auch verbucht werden, das Geld fehlt ja auch irgendwo in der Bilanz etc..

Fakt ist, dass wenn ein Vertrag geschlossen wird, beispielsweise über 50 Euro, und man einen Treuerabatt von 10 Euro monatlich erhält, der Nettorabatt ca. 8 Euro beträgt und die Rechnung am Ende ca. auf 42 Euro lautet. Auf Rabatte muss das Unternehmen doch keine Steuern zahlen oder?

0

Rechnung ohne Rabatt

Netto 84,03
Steuer 15,97
Brutto 100,00

Rechnung mit 25% Rabatt

Netto 84,03
Rabatt -21,00
Steuer 11,97
Brutto 75,00

Somit ist der Rabatt 25 € brutto oder 21 € netto...ist doch logisch
Es muss sich ja beim Rabatt auch die Steuer reduzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebastianm888
23.09.2016, 11:17

Deine Rechnung verstehe ich. Und ist für mich auch logisch. Aber was der Mobilfunkanbieter macht ist die Differenz zwischen beiden Steuern, also 15,97 Euro minus 11,97 Euro = 4 Euro mit auf die Rechnung für den Endverbraucher packt. Also würde ich in diesem Beispiel am Ende 79 Euro zahlen. Als ob der Mobilfunkanbieter dem Staat die durch den Rabatt entgangene Steuer zahlen müsste. Ich finde das total komisch!

0

Ganz simpel, in der Rechnung werden 19% USt berechnet, als müssen die auch in der Gutschrift zurückgerechnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebastianm888
23.09.2016, 11:21

Verstehe ich alles! Ich bin da ganz bei dir! Aber der Mobilfunkanbieter packt die Steuerverminderung (Differenz zwischen Steuerbetrag ohne Rabatt und mit Rabatt) am Ende noch mit auf die Rechnung. Sodass ich am Ende von 10 Euro Rabatt tatsächlich nur ca 8 Euro weniger zahle. Daher habe ich meine Frage so ausführlich formuliert. Ich sehe das auch wie ihr aber dann muss ich am Ende auch spürbar genau 10 Euro mehr im Portemmonaie haben und nicht nur 8. Also die machen das so als ob ich die dem Staat entgangene Steuer zahlen müsste und diese über die laufende Rechnung mit abführen müsste.

0

Was möchtest Du wissen?