Warum werden Aromantische und Asexuelle immernoch nicht überall akzeptiert?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Menschen, die nicht asexuell/aromantisch sind können es sich einfach überhaupt nicht vorstellen. Für sie ist Sex/Romantik etwas wichtiges/etwas sehr schönes. Sie gehen also von ihrem eigenen Standpunkt aus und können sich nicht vorstellen, dass es anderen echt einfach anders geht. Das ist also nicht böse gemeint, sondern entsteht einfach aus Unverständnis.

Dazu kommt: gerade um eine freiere Sexualität mussten Menschen jahrelang kämpfen. Jahrhundertelang war das ein absolutes Tabuthema und freie Liebe etwas furchtbares, eine Sünde. Da mussten viele jahrelang/jahrzehntelang um Akzeptanz wirklich kämpfen.

Damit, dass wir sagen: wir haben damit nichts am Hut, sehen einige halt auch diese Errungenschaft in Gefahr. (Was natürlich absurd ist, aber eben trotzdem in den Köpfen so).

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin selber asexuell und kenne auch einige andere.

Danke für die Antwort

1
@Dariasdreamtown

Ich vergleiche das gerne mit Musik. Es gibt Leute, die können mit jedweder Musik absolut nichts anfangen - die hören einfach nicht gerne Musik. Wenn man dann selber Musik aber liebt, kann man sich das nicht vorstellen und möchte dem anderen zeigen, wie toll Musik doch sein kann. Ich denke, genau das passiert da auch bei Allosexuellen, wenn sie solche Sätze wie oben sagen.

1

Es können sich viele einfach nicht vorstellen. So wie wenn man keine Kinder will. Es passt nicht zu ihren Vorstellungen, darum denken sie erstmal das es nur eine Phase sei. Dumm und engstirnig, aber selten böse gemeint.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bisschen Bi schadet nie :)
Warum werden Aromantische und Asexuelle immernoch nicht überall akzeptiert?

.

Du hast Deine Vorstellungen wie Du leben willst, andere haben die ihre.

Wenn ich nicht gerade in Dich über beide Ohren verknallt bin, interessiert/stört es mich nicht, ob Du aromantisch/asexuell bist.

Du musst es mir auch nicht auf die Nase binden, genauso wenig wie ich Dir meine sexuelle Präferenz (ungefragt) präsentiere.

So, nachdem das geklärt ist, ist es auch akzeptiert. Ich muss nicht von Deiner Sexualität überzeugt werden. Das ist Deine Angelegenheit.

Hey,
Weil viele zu inkompetent sind über ihren eigenen Tellerrand zu schauen. Was sie nicht kennen oder mögen ist in ihren Augen "doof".
LG

Weil es für 95% der Leute unvorstellbar ist so zu sein. Man kann es nur nachvollziehen, wenn man selbst aromatisch oder asexuell ist.
Allerdings sollte man es trotzdem akzeptieren!

Da stimme ich dir zu ;)

0

Was möchtest Du wissen?