Warum werden Alten- und Pflegeheime häufig neben oder gegenüber einem Friedhof errichtet?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Nachbarstadt haben sie das vorhandene Seniorenwohnheim Nähe Friedhof gerade erweitert, zum Friedhof hin.

Dann können auch die fußlahmen Senioren und Kranken ihren letzten Gang vielleicht ganz allein ohne Hilfe bewältigen. Die Stadt denkt mit, scheint mir. ;-)

1
@critter

Könnte auch sein. Sehen wir es positiv. :-)

Vor dem KKH wo ich jetzt lag, war auch solch Werbung. Genau an der Raucherecke, wo wir im Nachthemd mit Tropf standen.

Ich sach jetzt nix mehr außer.

Herzlichen Dank für das Sternchen

0

Oft waren oder sind die Träger der Altenheime kirchliche Einrichtungen. Diese bauen ihre Häuser auf eigenem Grund und Boden. Der liegt meistens direkt in Kirchen- und damit Friedhofnähe.

Moderne Planungen sehen dagegen entweder die Ruhe und Abgeschiedenheit außerhalb von Ortschaften oder ganz im Gegenteil die Integration innerhalb des Ortes vor, wo dann tatsächlich Ärzte und Geschäfte schneller erreichbar sind als der Friedhof. Beide Konzepte haben was für sich.

Ich arbeite in einem Heim mitten im Ort, demnächst wird in der Nachbargemeinde eins gebaut, daß auf einem "Berg" stehen wird.

Viele Grüße Reimund

Mir ist das auch schon aufgefallen,mir fallen grade mindestens zwei Altenheime ein von wo man direkt auf dem Friedhof schauen kann,habe dazu auch schon gesagt das die in den Heimen keine "tolle Perspektive" haben

Ich find die Lehrerin ganz nett...

Hi, In der Schule haben wir in Mathe eine Lehrerin die überhaupt keiner mag, ich find sie voll nett, das ist in diesem Schuljahr bei mir häufig so,

Und bei dieser Mathelehrerin macht mir Mathe auch wieder Spaß weil ich ihre Erklärungen total gut verstehe! :-)

Wie soll ich mich meiner Klasse gegenüber verhalten?

...zur Frage

Wie verhält man sich weiblich und süß?

Hallo, ich habe letztens schon eine Frage gestellt, weil ein Mann meine Art als zu unweiblich bezeichnet hat, was ich sehr schade fand, da ich optisch zumindest ein totales Mädchen bin. Ich würde mich ihm gegenüber gerne weiblicher verhalten und er wünscht sich auch, dass ich ihm gegenüber "süßer" bin verhaltenstechnisch. Wir sind nicht zusammen, deshalb habe ich angst, dass es "too much" werden könnte. Hat mir jemand einen Rat, wie ich (17) mich ihm (19) gegenüber weiblicher und süßer verhalten kann, damit die Sache auch deutlich in die richtige Richtung ,sprich Beziehung, geht? Danke!

...zur Frage

Wie würdet ihr das Verhalten meiner Freundin deuten?

Hallo, ich heiße Lillyana und bin 17 Jahre alt.

Letzte Woche hat meine beste Freundin mir erzählt, dass sie bisexuell ist. Wir kennen uns seit zwei Jahren und seit ca. einem Jahr verhält sie sich mir gegenüber etwas merkwürdig. Wenn wir zum Beispiel nebeneinander sitzen oder liegen nimmt sie meine Hand oder sie legt sich auf meinen Bauch oder möchte, dass ich mich auf ihren Bauch lege. Bis dahin hab ich mir ja noch gedacht, dass das alles normal sein, obwohl sie eigentlich eine Person ist die Körperkontakt nicht so mag. Aber vor ein paar Wochen hat sie angefangen sich auf mich zu setzen an meinem Hals rum zu knabbern und hat gesagt sie muss das machen weil sie mich so sehr mag. Ich habe ihr gesagt das ich mich dabei komisch fühle, aber sie hat es trotzdem gemacht und ich habe es dann halt mit mir machen lassen (Ist auch nur einmalig gewesen). Sie umarmt mich auch die ganze Zeit von hinten und gibt mir manchmal einen leichten Klaps auf den Hintern.

Was denkt ihr? Könnte es sein, dass sie in mich verliebt ist oder ist das eher noch als freundschaftlich einzuschätzen? Ich möchte sie nicht direkt ansprechen, zumindest noch nicht.

(Sie hat zwar gesagt, als sie mir erzählt hat das sie bisexuell ist, dass ich keine Angst haben soll, sie würde nichts von mir wollen, aber das hätte sie ja auch mur sagen können um von sich abzulenken.)

Vielen Dank fürs lesen😊

...zur Frage

Freundin manipuliert?

Hey, ich führe schon recht lange eine feste Beziehung mit meiner Freundin. Mit der Zeit gab es auch einige Situationen in denen sie sich respektlos gegenüber mir verhielt. Da ich mir das damals gefallen lassen habe wurde das ganze mit der Zeit schlimmer. Ich denke, wenn ich ihr von Anfang an klar gemacht hätte, dass dies mit mir nicht geht, hätte ich dieses Problem nun nicht. Einige Beispiele:

1.Häufig gibt es Drama über winzige Sachen z.B Ich würde anderen Mädchen nachschauen etc. Da ich auf das Drama nicht einsteigen will oder mich rechtfertigen, tue ich nichts (da ich nichts besseres weis) und sie ist beleidigt o.ä

2.Sie hat Respekt vor mir verloren: Sie redet schlecht über alte Freundinnen von mir (sieht sie vllt als Konkurrenz, lacht mich dafür aus, wie ich was mit ihnen machen konnte) oder sagt aus Spaß heute würde ich hässlich aussehen. Andersrum baut sie Konkurrenz zu anderen Männern vor mir auf, indem sie diese als sehr toll präsentiert. Meine Reaktion: Nichts, ich überhöre sowas einfach, da ich mich nicht zu wehren weiß.

3.Sie droht: Du kannst ja gerne (jede beliebige Handlung hier einsetzen) machen , aber dann mache ich (jede beliebige Handlung bon ihr, die mich eifersüchtig machen soll). zB. Wenn du was mit deinen Jungs machst, dann gehe ich heute Party machen. (Sie weiß ich hasse das)

4. Mir schlechtes Gewissen: Mir geht es echt schlecht, ich habe Kopfschmerzen und du unternimmst garnichts, kommt nicht vorbei etc.

Insgesamt weiß ich, dass ich mich von ihr manipulieren lasse. Der Punkt ist, ich möchte dieses Mädchen nicht verlieren, da ich weiß wie lieb etc, sie sein kann und dass sie mein Leben sehr bereichert. Ich glaube ich tue nicht nur mir sondern auch ihr einen Gefallen, wenn ich mal zeige, dass ich ein Mann bin, der Respekt haben will. Habt ihr Ideen, wie ich das grundsätzlich anstelle in diesen Situationen, um ihr zu zeigen, dass sie das mit mir nicht machen kann? Es gibt auch kaum Sex, was natürlich die Folge von fehlender sexueller Spannung ist, was wiederum die Folge von meinem Looser-Verhalten ist

...zur Frage

Altenheim oder gibt es noch alternativen?

Hallo,

Ich habe mich natürlich schon bei allen möglichen Anlaufstellen informiert, aber ich hoffe auf einen guten Tipp den ich noch nicht gehört habe eventuell.

Es geht um meine beiden Eltern, die aktuell seit einem halben Jahr im Altenheim sind, jedoch sind die Umstände dort wirklich katastrophal was mir selbst die beraterin von der Krankenkasse zustimmte. Die beiden leiden an Demenz womit der umgang natürlich schon schwer genug ist, jedoch ist meine frage: gibt es eine alternative als das klassische altenheim? im Monat zahle ich um die 5000 Euro für diese umstände, das sehe ich irgendwo nicht ein. Ich habe schonmal was von einer Demenz-Wg gehört für ältere Leute, jedoch würde dort nochmal Summe X oben drauf kommen.

Ich spiele schon mit dem Gedanken, sie zuhause auf zu nehmen, zu betreuen und mir eventuell eine pflegehelferin für paar stunden am tag zu holen, was haltet ihr davon? natürlich wäre das jetzt zuviel um ins Detail zu gehen aber vielleicht hat jemand von euch schonmal die erfahrung gemacht, oder kennt sich gut aus in dem Thema.

Vielen Dank vorab

...zur Frage

Warum machen mich soviele vergebene Jungs an?

Ich werde häufig von Jungs angeschrieben, die vergeben sind (laut ihrer Aussage sogar glücklich) Sie verhalten sich mir gegenüber aber so, als wären sie noch zu haben. Flirten mit mir, schicken mir Herzchen, fragen nach Nacktbildern, schreiben mit mir über Sex oder wollen mich sogar abends zu ihnen nach Hause einladen. Wie kommt das? Ich werde wirklich viel öfter von vergebenen Jungs angemacht als von welchen die Single sind. Haben die kein schlechtes Gewissen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?