Warum werden alle Männer in den gleichen Topf geworfen..? Empfindet Ihr es nicht als Beleidigung?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Nun ja, Manches, das über uns Männer gesagt wird, trifft immerhin auf einen großen Teil der Männer (jedenfalls über 50 %) zu. Dass Menschen, so auch Männer, verschieden sind, sollte sich allmählich herumgesproichen haben. Es gibt Männern, die ihren Beziehungspartnerinnen das Leben zur Hölle machen. Aber es gibt auch Frauen, die das mit ihren Beziehungspartnern machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl bei den Männern, als auch bei den Frauen gibt es welche, die "immer Lust haben"!

daher ist es schlichtweg nicht richtig, deswegen alle in einen Topf zu werfen. 

Als Beleidigung würde ich es dennoch nicht bezeichnen, diese Aussagen besser ignorieren, wäre besser, finde ich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange jemand diese Verallgemeinerung nur ausspricht, ist das für mich ok. 

Schlimm finde ich es, wenn mich auch jemand entsprechend der Verallgemeinerung behandelt. Also wenn sich derjenige überhaupt nicht die Mühe macht, sich davon zu überzeugen, wie ich wirklich bin und ob die Verallgemeinerung auf mich zutrifft.

Als Beleidigung empfinde ich es, wenn derjenige mir nicht abnimmt, das ich nicht seinem verallgemeinerten Bild entspreche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute mal, dass es ihnen genauso egal ist, wie die Behauptung, wir Frauen würden nur Schuhe und Handtaschen im Kopf haben bzw. hätten natürlich grundsätzlich Migräne, wenn der Mann mal was will.

Um so etwas macht sich kein normaler Mensch Gedanken. Das wäre verschenkte Lebenszeit. Es sind Klischees, nichts weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nuwas
16.12.2015, 12:19

Aber das Klischee der Frauen ist "halb so wild/beleidigend".

0
Kommentar von Nuwas
16.12.2015, 12:47

Aber potent zu sein hat nichts mit dem Klischee zu tun. Es geht ja darum, dass sie angeblich ständig Lust hätten. Und ob es für sie eine Beleidigung wäre. Nur, weil jemand potent ist, heißt es ja noch lange nicht, dass er ständig Lust hätte.

0

Es ist durchaus Legitim auch diverse Meinungen zu vertreten die unter Umständen auch mehr oder weniger klischeehaft ausgerichtet sind und so lange wie diese Meinungen nicht sozusagen an die Person in einer unzumutbaren Art gerichtet werden, so lange ist auch alles noch im grünen Bereich. Letztendlich kommt es auch immer ganz entscheidend darauf an, wie etwas sozusagen präsentiert wird, sprich ob es sich nicht am Ende als ein Schlag unter die Gürtellinie handelt und es kommt natürlich auch immer darauf an wer die Person ist welche etwas äußert. Sprich ist sie von ihrem Intellekt her gesehen überhaupt dazu in der Lage zu beleidigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich beleidigt ein Mensch, der die Mitglieder einer anderen Gruppe in einen Topf wirft, nur sich und seinen Verstand, den er aber offensichtlich nicht besitzt. Ich fühle mich als Mann nicht beleidigt, weil ich die Vorwürfe, die manchmal gegen "die Männer" erhoben werden, für meine Person lächerlich finde.

Es gibt allerdings eine Ausnahme, wenn man öfter und sehr tiefgreifend von Mitgliedern einer Bevölkreungsgruppe beleidigt, verletzt oder gar noch schlimmeres wurde, ist man irgendwann nicht mehr willens und in der Lage, zu differenzieren. In einer solchen Situation waren z.B. viele Juden, deren gesamte Familie abgeschlachtet wurde. Dass die nicht unbedingt in der Lage waren, zwischen guten und schlechten Nazis zu unterscheiden, ist ja nachvollziehbar.

Es gibt Dinge – wenn auch wenige – über die kann man nicht mehr sachlich und differenziert sprechen. Ich bin z.B. nicht bereit, zu differenzieren, wenn ich über Mitglieder des IS spreche.

Um auf die Männer zurückzukommen, wenn eine Frau 5 mal vergewaltigt worden ist, hat sie natürlich auch keine Lust mehr, zwischen guten und schlechten Männern zu unterscheiden. Aber um solche Fälle geht es ja nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verallgeminerungen werden in der Regel einem Individuum nie gerecht. Aber es gibt natürlich auch welche die zutreffen.

Die Feststellung, Männer hätten fast immer Lust auf Sex, ist so eine. Schrägwird es nur, wenn man das patriarchale Bild einner Frau danebenstellt, bei der das nicht so sei...

Männer und Frauen sind gleichermaßen geil auf Sex - eine ultimativ notwendige Vorbedingung für das bisherige Überleben der menschheit. Und daher keine Beleidigung.

Dass Männer Sex kaum ablehnen würden, ist aber eine unzutreffende Verallgemeinerung. Auch Männer können treu sein, auch Männer betrachten Frauen nach ästhetischen Kriterien... :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich empfinde es schon in einer Art als Beleidigung, da ich so wie du, bei weitem nicht in dieser Schiene fahre. Vergleichbar ist es allerdings mit dem Begriff "Prostituierte(den andern Begriff kennt ihr) " nur weil ein Mädchen nach evtl einem Monat nen neuen hat. Ist für mich das selbe. Aber zurück zum Thema: Mich stört es definitiv, da mir das oft ohne Grund nachgesagt würde (und wird) nur weil ich viel Kontakt zu Frauen / Mädchen habe. Und WENN dann mal eine dabei ist die ich toll finde ist es sehr schwer dieser bei zu bringen das ich eben ganz und gar nicht dem Klischee entspreche. Wenn es dann überhaupt klappt. Schon doof um es nett auszudrücken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmmmm: Wenn doch alle Männer gleich sind - warum brauchen die Frauen dann so lange UM SICH EINEN AUSZUSUCHEN?!?!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nuwas
16.12.2015, 12:44

Naja, die Frage war, ob Männer es als Beleidigung aufnehmen:) ich wüsste gar, wie die Reaktionen bei den Frauen bei bestimmten Klischees ausfallen würden.

0

Irgendwas hat Frau immer am Mann auzusetzen, daher isses egal was sie so an uns zu meckern haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder wird die ganze Zeit mit Vorurteilen konfrontiert. Frauen auch, bestimmte Berufsgruppen, Religionen, Ethnien usw.

Ich bin ein Mann, also will ich nur Sex. Ich bin muskulös, also bin ich dumm. Ich bin Soldat, also bin ich erst recht dumm oder Nazi oder ein dummer Nazi.

So ist das Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo klar ist es ein bisschen beleidigend, aber leider dürfen echte Männer sich ja in unserer Gesellschaft über sowas nicht aufregen. Die dürfen auch nicht weinen und keine Gefühle haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Guten ins Töpfchen und die Schlechten ins Kröpfchen. :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nuwas
16.12.2015, 13:06

😄😄😅

0
Kommentar von Nuwas
16.12.2015, 13:06

Also wärst du Frau nicht böse, wenn sie sowas in Deiner Gegenwart sagt?:)

0

sowas von egal. Ich weiss ja wie ich funktioniere und es ist mir sowas von egal was dumme, einfältige Menschen denken, welche keine Unterschiede machen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?