Warum werden Algen nicht mehr als (grüne) Pflanzen bezeichnet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Bezeichnung Alge (lat. alga = „Seegras“, „Tang“) wird auf verschiedene eukaryotische Lebewesen angewendet, die im Wasser leben und Photosynthese betreiben. 

Traditionell werden Cyanobakterien als „Blaualgen“ bezeichnet. Ursprünglich wurden sie aufgrund von äußerlichen Ähnlichkeiten ebenfalls zu den Algen gestellt. Als Bakterien gehören sie jedoch zu den Prokaryoten und sind somit keine Algen. aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Alge

Es gibt immer wieder neue Erkenntnisse, die eine weitere Aufgliederung erforderlich machen. Und hier eine Gliederung der Pflanzenwelt (Stammbaum) von 1991/1994 - ein sehr guter Überblick der Uni Gießen:

http://www.staff.uni-giessen.de/~gf1178/Algen.pdf

Und, konnte ich dir helfen?

Gruß seniorix

Die Taxonomie, also die Einordnung von Lebewesen in ein System ist ein schwieriges Kapitel, schaut man in ein älteres Lehrbuch, entspricht das nicht mehr dem aktuellen Stand.

Zur Einordnung von Lebewesen benutzt man die evolutionäre Abstammung und da hat man festgestellt, dass die verschiedenen Algen oft gar nicht miteinander verwandt sind. Die Anzahl der Arten, die landläufig als Algen bezeichnet wird, ist recht groß.

Grünalgen und höhere Pflanzen sind recht eng verwandt.

http://www.c-schliessmann.de/deutsch/Dokumente/Info-_Sicherheitsdatenblaetter/Fruchtsaft-_und_Weintechnologie/015.pdf

Kommt auf die "Alge" an, ob es sich um Eu- oder Prokaryonten handelt.

Das ist ähnlich den "Hefepilze", von alters her werden die so bezeichnet, obwohl man heute weiss, dass sie eine eigene Klasse darstellen, ist es aus dem Sprachgebrauch nicht wegzukriegen.

Genetik sei dank werden Kartierungen neu sortiert.


Weil es auch blaue, gelbe, rote und braune gibt.

Grüne Algen sind nur eine Art.

Vielleicht, weil es auch Rot-, Braun- und Blaualgen gibt?

Was möchtest Du wissen?