Warum werden AfD Wähler als dumm bezeichnet?

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht jeder der AfD wählt ist doof. Dumm sind die Arbeitslosen und Niedriglohnempfänger die diese Partei wählen, nicht jedoch Akademiker als der Mittelschicht, denen es um Besitzstandswahrung geht. Die vertreten ihre Interessen, während die kleinen Leute sich so den eigenen Ast absägen.

Das ist quatsch Sozialleistungen werden mit Schulden bezahlt, auf sie kommen Zinsen, langfirstig ist das viele Schudlen machen ein Geschenk für die Finazindustire die an Zinsen verdient, das zahlen wir alel drauf und höhere Steuern sidn auch albern in jedem Land gibt es eine Oberschicht wenn es so einfach wäre die reichen zu besteuern dann gäbe es auch keien Armut aber das hat nie gegelabt weil dann Leistungsanreize fehlen. Ohne ein deutlcih höheres Einkommen zu erwarten würde niemand einen Meister machen, Studieren oder als Unternehmer einen Verlust riskieren wenn die höheren Gewinne zu einem zu hohen maße wegbesteuert werden

0
@Dissskutator

Du redest einfach nur Unsinn, läßt spießbürgerliche Sentenzen vom Stapel, erweist dich als bloßer Wasserträger der besthenden Herrschaftsverhältnisse. Durch eine andere Art der Besteuerung kann die vorherrschende Armut eingedämmt werden, das rxistierende Sozialsystem soziale Formen annehmen. 

1
@voayager

Rassisten können dumm und arbeitslos sein aber auch intelligent sein und wie schon richtig gesagt wurde, zu jenen gehören, die ihre Position in der Gesellschaft bedroht sehen 

aber dumm sind die arbeitslosen und armen, die AFD wählen, die werden schon noch ihr wahres Wunder erleben 

1

das ist ne Art Krankheit, die man aber in jedem Lager finden kann, nämlich dem politischen Gegner ganz fix charakterliche oder intellektuelle Defizite anzudichten.

Statt einfach festzustellen, dass es gravierende Interessenkonflikte gibt und diese dann zu benennen.

Würde man zb Merkel, Schäuble und Gabriel einfach nur als verblödet hinstellen, welche Erkenntnis und welches Gegenmittel hätte man damit gewonnen?

Wenn man aber untersucht, warum sie unser Land zu einem derartigen sozialen und wirtschaftlichen Augiasstall runterwirtschaften, also welchen Interessen, welchen Interessengruppen und Lobbyisten sie mit all ihrer Intelligenz dienen, dann kommt man auf die richtigen Antworten und möglichen Gegenmittel.

Und wer das zb in Bezug auf AfD Wähler tut, sie also als dumme, bildungsferne Unterschicht bewertet, ist selber in der ganz dummen Position, nichts begriffen zu haben und nichts dagegen tun zu können.

Weil AfD-Wähler in niedrigen Bildungsschichten den größten Zuspruch haben und in akademischen Berufen unterrepräsentiert sind. Dies zeigt sich an den lokalen Wahlergebnissen. Hochburgen sind Plattenbausiedlungen, Arbeiterviertel, soziale Brennpunkte - kurzum: "Assi-Gegenden", in denen sich das bildungsferne Proletariat konzentriert. 

Wer sich in Baden-Württemberg ein wenig auskennt, kann nach den Wahlergebnissen der AfD in Stadtteilen wie Stuttgart-Hausen, -Fasanenhof und - Neugereut, Mannheim-Waldhof und -Vogelstang, Karlsruhe-Oberreut, Freiburg-Weingarten, Pforzheim-Haidach, Heidelberg-Emmertsgrund etc. recherchieren - alles übel beleumundete Viertel, in denen sich Arbeitslose, prekär Beschäftigte, Bildungsferne, Spätaussiedler und Alkoholiker konzentrieren. Die Rechtspopulisten waren hier mit 25 - 40 % der Stimmen teilweise sogar stärkste Kraft.

Noch mal.

Das dümmste Schwein sucht sich den Metzger selbst

2

Ich behaupte, das ich mich in BW nicht nur ein wenig auskenne, sondern sehr gut. Und, ich habe in zwei von dir erwähnte Städte auch gewohnt. Beruflich hatte ich mit vielen Menschen persönlich zu tun. (In allen Bildungsschichten) Deinen Beitrag würde ich nicht in allen Punkten unterschreiben.

0

Warum ist die politische Meinung auch im Privatbereich oft problematisch?

Ich habe einen entfernten Kollegen, der sehr wahrscheinlich links ausgerichtet ist. Ab und zu kommt es vor, dass wir über Politik reden wo wir dann nicht immer einer Meinung sind wie bei der Flüchtlingspolitik.

Während ich seine Meinung dazu meist locker hinnehme (gelegentlich mach ich mir auch einen Spaß daraus) beschimpft er mich als Nazi und AFD - Wähler (finde einige Dinge durchaus gut, aber nicht alles...habe die aber noch nie gewählt) Selbst als ich erwähnt hatte, dass ich schon Partnerinnen mit nicht deutschen Wurzeln hatte (was auch stimmt) änderte es nichts bzw. meinte er es ist belanglos und ich sei dennoch ein Nazi.

Warum sind die Leute so empfindlich, stecken einen gleich in eine Schublade selbst wenn man den ein oder anderen Punkt der AFD gut findet und akzeptieren, verstehen keine andere Meinung? Soll doch jeder seine Meinung haben und Politik macht doch noch lange keinen Menschen aus...da gibts doch viel mehr.

...zur Frage

Warum koaliert die CDU nicht unteranderem mit der AfD?

Die AfD ist der CDU (und insbesondere der CSU) inhaltlich doch viel viel näher als die Grünen und mindestens ein Drittel der AfD-Wähler sind ehemalige CDU-Wähler ...

...zur Frage

AFD oder NPD?

Hey ich bin mir nicht sicher wenn ich wählen soll (AFD oder NPD) aber macht das noch einen Unterschied da die beiden wahrscheinlich eh eine Koalition haben werden?

...zur Frage

Warum wählen die Wähler in Österreich auf einmal am meisten die FPÖ?

Soweit ich gehört hatte, ist die FPÖ ja eine rechtspopulistische Partei in Österreich. Doch mich interessiert warum auf einmal viele dort diese Partei wählen, ist das etwa gut für Österreich oder warum bevorzugen die meisten sowas?

Die FPÖ hätte ja fast gewonnen, danach aber wurde die Wahl verschoben, weil sie angeblich gefälscht war. Und kann man eigentlich die FPÖ wie hier in Deutschland mit der AfD vergleichen?

Bitte keine unfreundlichen oder unerwünschten Kommentare bitte und keine Andeutungen machen, dass ich Behauptungen machen würde, dass in der FPÖ Nazis drin sitzen.

Sowas wäre gestern bei mir fast eskaliert, weil ich nur geschrieben hatte dass die FPÖ eine rechtspopulistische Partei ist und das stand auch in Wikipedia.

Was soll sie dann sein? Ein Österreicher den ich kenne, hatte geschrieben, du meinst also die FPÖ-Leute wären Nazis? -.- Obwohl ich in keinster Weise von Nazis gesprochen habe. Deswegen habe ich mich von dem Thema distanziert.

Ich will nie im Leben einen Menschen angreifen, egal ob verbal oder mit Taten und möchte keinem was schlechtes, dafür habe ich ein viel zu gutes Herz, aber irgendwie muss ich an mir selbst zweifeln, habe ich etwa was schlechtes gemacht oder gesagt im Bezug dazu? :/

Naja und warum also die FPÖ?

...zur Frage

Was ist so schlimm daran die AFD zu wählen?

Ich meine jeder hat ja das Recht auf seine freie Meinung. Warum werden dann die AFD Wähler immer provoziert oder noch angefeindet???

...zur Frage

Warum wählen Leute die AFD und was unterscheidet diese von der NPD?

Warum wählen so viele Leute die AFD? Ich meine, die können dann doch auch gleich die NPD wählen. Vom Grundsatz nehmen die sich ja nicht viel. Wird Deutschland, wenn die AFD mal 1. in den Wahlen wird, total umgekrempelt und zu einem schlechteren Land? Außerdem erzählen die AFD und NPD nur S**!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?