Warum werde ich nicht mehr betrunken?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Der billige Wodka dröhnt sowieso nicht so zu wie ein teuerer,
  2. Ja, du kannst das durchaus gewöhnen
  3. Wenn du denkst das du nichts spürst frag mal deine Freunde ob du wierklich noch normal bis, wenn du trinkst. denn das du dich nicht veränderst glaub ich nicht

doch ich merke einfach nichts. ich bin noch wie nüchtern. es verändert sich rein garnichts.

0

Ab einem gewissen punkt gewöhnst du dich dran. Versteh das aber nicht Falsch du bist trotzdem betrunken nur gewöhnt sich dein Körper an den zustand und hilft dir gegen den schwindel, verschwommen sehen und Übelkeit, weil er merkt das dass oft auftritt und er dir dabei helfen musst.

wahrscheinlich sind die Gehirnsynapsen schon soweit zerstört von der Sauferei,das sie es im neurologischen Umfeld nicht mehr registiert wird,wenn du dir das Zeugs einverleibst.

Dir ist doch hoffentlich auch klar,das jeder Suff Millionen Gehirnzellen zerstört,diese aber leider nicht mehr erneuert werden???

Na dann mal Prost und vielleicht gehts mit 3 Flaschen Wodka noch.

tut mal nicht so. heutzutage trinkt fast jeder jugendliche jedes wochenende. dadurch bin ich noch längst nicht abhängig oder dumm. YOLO

0

Der billige Wodka war wohl verwessert, wenn schon trinken dann aber mit Genuss.

Weil sich bei dir so langsam aber sicher eine Gewöhnung und damit eine Abhängigkeit einstellt, somit musst du schon mehr Promille haben um überhaupt etwas zu merken. Viel Spaß damit.

Was möchtest Du wissen?