Warum werde ich in der Nähe von neuem Kollege feucht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Erregung hat nichts mit Liebe zu tun, sie geht ganz eigen Wege. Ist bei dir mehr unterbewußt. Wäre möglich wenn ihr alleine sein würdet das du ihn lassen würdest. Auch wenn du es jetzt nicht wahrhaben möchtest. Das neue und unbekannte übt bei dir den Zustand der Erregung aus.

Vielleicht das Deo das auch der Typ von deinem ersten Mal benutzt hat. Oder sein Verhalten erinnert dich unterbewusst an jemanden, den du mal kanntest und auf den du heiß warst

Naja die Hennen wollen vom neuen Hahn im Stall begattet werden. Ist doch normal. Das wird nicht ewig anhalten.

Kollege. ...sucht er Affäre?

Ich habe einen Kollegen (er ist 59 und verheiratet, ich bin 45 und Single) mit dem ich mich sehr gut verstehe, wir arbeiten seit ca 2 Jahren miteinander. Wir hatten uns in der Zeit immer mal wieder während der Arbeit auf einen Kaffee getroffen, geschäftlich geredet (er zahlt immer). Seit einigen Wochen ist es jedoch anders....Wir begrüßen uns mit einer Umarmung, Küsschen auf die Backe. Letztens umarmte er meine Hüfte und zog mich an sich ran oder stand plötzlich sehr nah vor mir und schaute mir in die Augen, ich berührte seinen Bauch mit meiner Hand. Oder...Bei einem Kundentermin morgens kam er zu mir her und nahm mit seiner flachen Hand meinen Hinterkopf und zog mich an sich, sodass mein Gesicht Nähe seiner Schulter /Wange war...Ich ihm dann ein Busse auf die Wange gab. Oder im Büro legte er seine Hand auf meine Schulter und massiert kurz....Ich weiss im Moment nicht, wo das hinführen soll und ob er mehr im Sinn hat oder es für ihn nur freundschaftlich ist.....Was meint ihr ?

...zur Frage

Feuchtigkeit in der Küche- Hilfe

In meiner Küche ist es sehr sehr feucht,mache keine Heizung an und mein Fensterbrett ist nass und auch Zucker im behälter ist in der Nähe des Fensters feucht geworden.. Was kann ich dagegen tun??????

...zur Frage

Ich werde auf der Arbeit immer ungerechtfertigt beschuldigt?

Hallo Community,

Ich erhielt bei meinem Job vor 2 Monaten einen unbefristeten Vertrag, da die Probezeit endete. Seitdem werde ich von meinem Vorgesetzen und 3 Kollegen öfters zu unrecht beschuldigt. Hier einige Beispiele:

  • Ich bin meistens der letzte der das Büro verlässt und schalte daher auch das Licht aus vor dem gehen. Jedoch werde ich ab und an am nächsten Tag vom Vorgesetzten angeschnauzt da ich anscheinend das Licht habe brenne lassen.
  • Wenn ich den Müll bei meinem Schreibtisch entleere dann bringen wir ihn hinunter in einen speziellen behälter. Da dieser auch voll war habe ich den Müllsack noch hineingequetscht. Hier schnauzte mich der andere Kollege am nächsten Tag an warum ich meinen Müll mitten im Gang liegengelassen habe und er ihn extra weggeräumt hat.
  • Neulich musste ich einen Auftrag ausführen und der Kollege behauptet das ich es falsch gemacht habe obwohl er mir es vor einem Monat noch anders erklärt hatte.

Das sind nur 3 Beispiele aber es gibt noch mehr die mir nicht sofort einfielen. Wenn ich mich zur Wehr setze und ihnen sachlich sage wie es wirklich war dann behaupten sie ich würde ständig die Schuld bei anderen suchen und ich solle gefälligst auf mich selbst schauen.

Das Problem ist das einer von ihnen mich für nächste Woche zum Firmenessen eingeladen hat wo nur diese Personen anwesend sind. Ich habe zwar zugesagt jedoch habe ich hinterher absolut keinen Bock drauf.

Soll ich wegen solchen Lapalien zum Chef gehen, oder ist dies schon schlimm genug?

...zur Frage

Wie interpretiert ihr das Folgende?

Hallo! Ich habe mich extra hier angemeldet - so sehr beschäftigt mich das ... Ich hoffe, ihr könnt mir zu einem anderen Blickwinkel verhelfen. Aber von vorne: Seit ca. 2 Monaten habe ich eine neue Arbeitsstelle. Der dortige Kollege ging nach meiner ersten Arbeitswoche für 3 Wochen in Urlaub. In dieser Zeit hatte er einen Vertreter mit dem ich nicht nur gut zusammen gearbeitet, sondern auch gut verstanden - und in den ich mich verliebt - habe.

Jetzt zu seinem Verhalten: gemäß seines Augabenbereiches muss er nicht oft zu mir ins Büro, dennoch hat er es geschafft, jeden Tag in der Woche vorbeizukommen: mal hatte er nichts zu schreiben, mal seinen Schlüssel vergessen. Mal bat er mich, bei einem Kunden mitzukommen. Als der eigentliche Kollege wiederkam, hat er mir versichert, dass ich mich jederzeit bei ihm melden kann. Als wir das letzte Mal beruflich telefoniert haben und er mir einen Gefallen getan hat, habe ich (halb im Scherz) gesagt, dass er gerne zum Kaffee vorbeikommen kann, da wollte er gleich einen konkreten Tag und Uhrzeit ausmachen. Wir sind jetzt für Montag verabredet.

Kann ich mir Hoffnung machen?

Grüße aus dem Süden

...zur Frage

Steigert die Nähe zum Bahnhof den Wert einer Immobilie?

Ein Kollege hat vor eine Wohnung in der Nähe eines Hbf zu erwerben. Er hat mich das gefragt jedoch konnte ich ihm nicht weiterhelfen. Vielleicht kennt sich hier jmd aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?