Warum werde ich die ganze Zeit wieder vom Pech verfolgt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann dich sehr gut verstehen... Entschuldige bitte, ich möchte nicht aufdringlich wirken, aber ich habe deine Frage zufällig entdeckt und dachte mir, ich könnte dir helfen! :)

Eine Person zu der ich 2 Jahre lang ein sehr gutes Verhältnis und eigentlich schon immer einen guten Kontakt hatte ,will seit ca. 6 Wochen grundlos nichts mehr mit mir zutun haben. Direkt sagte sie es mir auch nicht und begründet ihr abweisendes Verhalten mit gegenüber nicht mal. Egal wie oft ich sie auf ihre konkrete Verhaltensweisen anspreche, sagt sie mir einfach nicht die Wahrheit. Vor kurzem tat sie anscheinend noch so als wäre alles gut und meinte sie würde gerne was von mir hören. Doch seitdem ich 2 Wochen lang (vor 6 Wochen) im Ausland war, will sie gar keinen Kontakt mehr zu mir. Egal ob ich sie anrufe oder anspreche, block sie immer ab. Und das wirklich ohne Grund.

Mein Tipp: Laufe solchen Menschen nicht hinterher. Ich war damals recht unsicher und ich habe mich auch immer an die anderen gehalten, bzw. bin ihnen nachgelaufen. Aber solche Menschen sind es einfach nicht wert. Wenn sie grundlos den Kontakt abbrechen wollen, bzw. sauer auf dich ist, dann gibt es nichts, weswegen du dich schuldig fühlen musst. Wenn sie dir nicht sagt, warum sie wütend ist, dann kannst du es auch nicht ändern.

Nun zu dir selbst: Ich selbst wurde auch teilweise gemobbt und ich habe vor ca. einem Jahr mit Verhaltenstherapie angefangen. Dies hat mich bemerklich verändert. Ich kann es dir ebenfalls empfehlen. Desweiteren hat mir auch Kampfkunst/Kampfsport ein wenig mehr Selbstbewusstsein gegeben, als früher. Solltest du in Sachen Kampfkunst beraten werden wollen, so kann ich dich gerne beraten! :)

Oder vielleicht ein anderes Hobby was dir gefällt? Wie zum Beispiel ein Musikinstrument? Ich selbst habe vor kurzem mit Gitarre angefangen und es macht Spaß! :)

Desweiteren: Rede mit jemandem, dem du vertraust. Vertraue dich deinem Vater an, oder erkläre deiner Mutter, dass du mit der Situation überfordert bist. Du kannst auch beide gleichzeitig von der Situation erzählen, bzw. dich mit ihnen hinsetzen und darüber sprechen.

Ansonsten kannst du auch bei der Nummer gegen Kummer anrufen: https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Dort kannst du mit jemandem anonym sprechen! :)

So, ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Ich kann dich verdammt gut verstehen! Doch bitte merke dir eins: Lass dich nicht unterkriegen! Es wird nicht für immer so sein!

MFG!

Dein DrDollar! :)

Also wenn es mir schlecht geht oder in deinem Fall das ,,Pech Dich verfolgt" , dann denk ich mir: ,,Was sollst es gibt Menschen, denen geht es noch schlechter!"...
und dann verwende ich meine ganze noch vorhandene Energie um das Beste aus der schlimmsten Situation zu machen! Das meiste hängt wie schon geschrieben wurde von der inneren Einstellung ab.
LG

Du wirst nicht vom Pech verfolgt, sondern Du verfolgst das Pech. Du bist nämlich zur Zeit so drauf, dass Du nur noch Pech-haben wirklich wahrnimmst und als eine sich immer mehr verstärkende Bedrohung betrachtest.

Die Nicht-Pech-Momante willst oder kannst Du gar nicht mehr aufnehmen.

Ob man glücklich oder unglücklich ist, liegt in den meisten Fällen in einem selbst. Abgesehen von echten Katastrophen (Tod eines Kindes o.ä.), ist die Interpretation von Alltags"pech" immer selbstverursacht.

Man hat Glücksstudien gemacht, am glücklichsten waren Menschen in absoluten Mangelgebieten, während sie dort, wo ihnen praktisch "die gebratenen Tauben in den Mund geflogen" sind, am unglücklichsten waren. Unglücklich sind die, die nicht bekommen, was sie gerade wollen, ohne darüber nachzudenken, ob sie es nur wollen, weil sie es wollen, oder ob sie es wollen, weil sie es auch wirklich brauchen.

Es gibt so ein Sprichwort, das besagt: "Wie Innen, so Außen."
Was in deiner inneren Welt ist (Psyche, Gedanken) spiegelt sich in deiner Umwelt.
Deine Umgebung ist sozusagen ein Spiegel deiner Selbst.
Wenn dein Leben zur Zeit negativ ist, dann bist du negativ.
Wenn du das änderst, ändert sich auch dein Leben. :)

Alles was dir in deinem Leben begegnet , ist auch von dir ausgegangen. Glück, Leid, Pech, Not, Krankheit, Gesundheit, einfach alles was du dir vorstellen kannst - hast du selber verursacht.

Oder glaubst du , daran wäre der Nachbar, oder ein Bekannter, oder ein Fremder schuld ? Oder vielleicht das sogenannte Schicksal ? Aber was ist Schicksal ? Schicksal ist eine besondere Situation, die sich derjenige selbst zusammen gebaut hat. ?

Deine Gedanken sind der Ursprung all deines Schaffens. In Gedanken – Worten – Werken. So ist der Ablauf. Wie du in Gedanken bist, das können deine Worte zeigen – aber wie du wirklich bist, zeigen deine Werke. Wie sagte Jesus – an den Taten werdet ihr sie erkennen.

Wie sind deine Taten derzeit – nun du fühlst dich vom Pech verfolgt. Wenn du nun dein Gedankenfeld in Richtung LIEBE umleitest, dann ändert sich auch deine Situation.Versuche in Zukunft den Weg der goldenen Regel zu gehen.

Das was ich nicht möchte, dass man mir tut, das tue ich auch keinem anderen. Und das was ich möchte, das man mir tut, das tue ich jedem anderen, soweit ich es vermag.

Denke viel über diese Regel nach, und handle danach. Versuch überall in lieben Gedanken zu sein. Dann wird sich dein Leben zu einem freudvollen und sehr interessantem Leben ändern.

Du musst HEUTE damit anfangen, wenn du etwas ändern willst. MORGEN kannst du noch nichts machen, und GESTERN kannst du auch nichts mehr machen. Das sind die zwei Tage, an denen du NICHTS machen kannst. Du kannst immer nur HEUTE etwas machen . Verstanden ? Ich wünsche dir noch viele liebe Gedanken.

dein schicksal hat noch so einiges mit dir abzumachen

ey ganz ehrlich was erwartest du jetzt von vollkommen fremden frauen und männern n heultuch?

Ganz ehrlich geh zu nem therapeuten und lass dich beraten wenn deine eltern des nicht wollen mach des ohne die die helfen dir aber ganz ehrlich bleib cool und kümmer dich um eine sache nach der anderen sag das deinen eltern auch das das alles zu viel ist und Red einfach ein paar tage lang nicht mehr mit ihnen

Tja. So spielt das Leben. Schicksal. Nein mal im Ernst. Wer soll dir dazu weiterhelfen können außer dir zu sagen das es nunmal so ist. Das ist der Lauf der Dinge. Niemand kann in die Köpfe der anderen hinein sehen als die Person selbst.

Was möchtest Du wissen?