Warum wenden viele Autofahrer das Einfädeln ("Reißverschluß") vor z.B. bekannten Baustellen nicht an...

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mir ist das Reißverschlußverfahren durchaus geläufig. Wenn es "richtig" praktiziert wird, habe ich auch kein Problem damit!

Wenn aber jemand, der mir schon vorher durch seinen Fahrstil negativ aufgefallen ist (Drängeln, Nötigung, usw) habe ich auch kein Verständnis, wenn der mit einem Affenzahn an den anderen vorbeibrettert und sich dann vorne sein Recht einfordert! DAS ist dann in meinen Augen sehr wohl "Vordrängeln" und eine rücksichtslose, egoistische Fahrweise, die ich nicht gutheißen kann!

Aber zu dieser Frage fallen mir noch 1000 andere ein, Dinge, die eigentlich jede´r Autofahrer/inwissen sollte und doch keiner beachtet!

Meines Erachtens in erster Linie Unwissenheit. Entweder nie richtig gelernt, oder einfach vergessen bzw. ignoriert. Das Gleiche erlebt man doch auch beim Auffahren auf die Autobahn - die meisten wissen gar nicht mehr, wozu die Beschleunigungsspur da ist, sondern fahren zu langsam oder zu schnell gleich am Anfang auf die Spur. Ganz Verrückte ziehen sogar gleich nach rechts... :-(

allerdings muss man auch sagen dass die zuständigen Behörden hier viel zu wenig aufklären. Die meisten Leute über 40 haben von einem Reißverschlussverfahren noch nie was gehört und denken daher es handelt sich eher ums vordrängeln, was natürlich quatsch ist. Daher, anstelle von unnötigen Radarkontrollen, an stellen die völlig ungefährlich sind, sollten die Behörden, bzw die Polizei mal was vernünftiges machen und die Leute übers Reißverschlussverfahren besser aufklären.

Na das ist ja mal ein Vorschlag. Demnach haben auch viele Autofahrer noch nie was vom Blinken gehört. Vielleicht sollte die Polizei alle Autofahrer halbjährlich zu Pflichtseminaren einberufen, um Ihnen alle Änderungen oder Neuerungen nahezubringen. Andererseits kann sich der geneigte Kfz-Führer ja auch mal selbst entsprechend informieren. Zeitung lesen kann jeder oder Fernsehen oder mal einen Blick ins Internet riskieren. Wieso soll der Staat hier den Leuten den Hintern hinterhertragen. Wir wollen doch sonst auch alle so mündig sein. Ich fühle mich diesbezüglich jedenfalls genug aufgeklärt.

0
@dock69

Halt! Halbjährlich? Sprich das mal nicht zu laut aus, sonst kommt die nächste staatliche Abzocke auf uns zu... :-) In Holland müssen Autofahrer ab einem gewissen Alter regelmäßig zum Auffrischen ihres Fahrwissens, wie unlängst meine resolute 80-Jährige Tante. Die hat wie immer bestanden, fährt aber nach wie vor "wie ein Henker" :-)

0

Bin 72 und habe es auch gelernt. Allerdings in der Schweiz, wau, genau dort wo er erfunden, der Reissverschluss, fuer Klamotten, spaeter fuer den Strassenverkehr.

0

Was möchtest Du wissen?