Warum wenden sich Italiener nicht an Polizei?

5 Antworten

Das hat nicht nur mit der Polizei zu tun. Auch in Deutschland wenden sich viele nicht an die Polizei, wenn sie bedroht werden. Aus Angst.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass die Menschen sich dort durchaus an die Polizei wenden. Allerdings weiss ich auch, dass nur bei bei größeren Delikten ermittelt wird, kleinere werden verwaltet. Es gibt dort eine gewisse Lässigkeit bei Polizia di Stato oder den Carabinieri. Grade Süditalien ist sehr kriminalitätsbelastet, einer der Grunde dafür dürfte die unzureichende Strafverfolgung sein. Beispiel: Als in meinem Haus in der Nähe von Bari eingebrochen wurde, gab es Fingerabdrücke und Blutspuren der Einbrecher (einer meiner Hunde hatte offensichtlich) zugebissen. Eine Täterermittlung wäre leicht möglich gewesen. Die Carabinieri kamen schwerbewaffnet, guckten sich die Sache an und fuhren wieder weg. Ermittlungen gleich 0. Ich fuhr Tags drauf zu den Carabinieri und erstattete die schriftliche Anzeige. Außer Anzeigenaufnahme passierte nichts. Immerhin bezahlte die Versicherung den Sachschaden. Bei anderen Straftaten arbeitet die Polizei ebenso - Knicken, Lochen, Abheften.

Weil der, der der Polizei oder der Presse noch sonstwem was sagt, evetuell morgen aufwacht und feststellt, das Ding in den Armen ist ne Harfe und er kommt zu dem Ding, weil er auf ner Wolke sitzt - was man halt so macht nach dem Tot.

Und der Polizist, der was gegen die Mafia macht, ein ähnliches Schicksal erleidet, wenn er nicht gar als Nebenjob auch noch Informationszuträger bei denen ist, ab und zu nichtmal freiwillig und unter Androhung der Verleihung einer Harfe auf einer Wolke für sich und/oder seine Familie.

Dann hält man besser die Klappe......

Polizeischutz ?

Vergiss es.

Ganz einfach, weil besonders Sizilianer und andere Süditaliener nach einem Überfall mehr Sinn darin stehen jemandem Bescheid zu geben, der effektiv handelt, als bei der Polizei eine Anzeige zu erstatten, die in Sand verläuft.

Schwer, dass du im Süden des Landes einfach so vergewaltigt wirst, als Frau. Dort kümmert sich nicht die Polizei um die Vergewaltiger, sondern Menschen mit Pistole und Boot.

So ätzend die Mafia auch sein mag, aber manchmal sind sie einfach der Antiheld, der einen mehr Eindruck schindet, als eine Anzeige bei der Polizei.

Die Mafia ist dort mächtiger als die Polizei und arbeitet inoffiziell auch mit dem Staat zusammen. Niemand traut sich gegen die Mafia vorzugehen. Kritische, "Unbequeme" Richter zB. werden kurzerhand ermordet.

Bin selber aus Sizilien.

Die wo Schutzgeld eintreiben sind nur Angestellte so wie ich oder du und ganz kleine Fische. Kein Mafiaboss oder der teilweise was zu sagen hat würde es machen. Wenn man redet ist man weg, unter der Erde ganz einfach.

Weiß nicht ob du Falcone kennst, kannste ja dein Mann fragen. Das war ein Staatsanwalt das damals viel gegen die Mafia hatte. Man hat ihm mit einer ganzen Autobahn in die Luft gejagt bei Palermo indem man eine halbe Tonne Sprengstoff unter der Autobahn deponiert war. Ich weiß noch alles ganz genau damals war ich 5 oder 6 wo es passiert ist die Bilder in Fernseher. Dein Mann soll nicht so auf Mutig tun wieso sagt er nicht aus, er weiß ja auch wie die aussehen ?

Polizeischutz ?

0
@SaskiaM1998

Natürlich der Polizeischutz wie könnte ich es vergessen. Danke ja Mensch habe ich ja vergessen. Man bekommt Sicherheitsstufe 1000 als so einfacher Angestellter in einen Supermarkt

Was stimmt nicht mit dir ich sage dir, die haben einen berühmten Staatsanwaltschaft mit samt Autobahn in die Luft gejagt und du redest von Polizeischutz ?

Ähhhh was redest du für eine Sch...

0

Polizeischutz ?

0

Du beziehst dich auf die Schwerkriminalität, die Alltagskriminalität dort ist - m.E. auch wegen der mangelhaften Polizeiarbeit - recht hoch. Die Scippatori z.B. feiern dort Feste.

0

Was möchtest Du wissen?