Warum wende ich die 1.Linke-Hand Regel falsch an - ich bestimme den Nordpol und Südpol einer Spule falsch?

Spule - (Schule, Physik, Elektrotechnik)

2 Antworten

Es ist die rechte-Hand-Regel anzuwenden, wenn die technische Stromrichtung zugrunde gelegt wird. Die technische Stromrichtung ist von "+" nach "-". Wenn man die Spule mit der rechten Hand umschlingtt, so dass die gekrümmten Finger in die technische Stromrichtung weisen, dann zeigt der Daumen der rechten Hand zum magnetischen Nordpol der Zylinderspule.

Gruß, H.

Hallo, danke für die Antwort. Wir arbeiten leider gar nicht mit der technischen Stromrichtung, sondern gehen von Elektronen aus, und diese fließen ja bekanntlich von "-" nach "+"! Aber selbst mit dieser Regel (rechte Hand) komme ich doch darauf, dass links der Nordpol ist? LG

0
@carbonpilot01

Wenn ihr mit der physikalischen Stromrichtung arbeitet, dann ist die linke-Hand-Regel anzuwenden. Egal, welche Regel angewendet wird: der Nordpol der Spule befindet sich auf ihrer rechten Seite.

0

Die Finger der linken Hand müssen die Spule in Elektronenflussrichtung umschließen, dann zeigt der Daumen in Magnetfeldrichtung. Deine Handskizze macht so keinen Sinn!

Wenn der Daumen den Elektronenfluss in Richtung des Drahtes angibt geben die gekrümmten Finger immer noch in der Spule die Richtung nach rechts heraus an...


Was möchtest Du wissen?