Warum weint man wenn man sauer oder traurig ist?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Bingo! Weinen ist eine Reaktion, die von Gefühlen ausgelöst wird. Ein Mensch ohne Gefühle wird keine Regung zeigen und darum auch nicht weinen(können!). Menschen, die ihre Emotionen zeigen, können stolz auf sich sein, denn sie haben anderen, die es nicht können den Vorteil, dass sie ihr Leben auch wirklich ausleben können. Weinen und Lachen gehört mit zum Leben, zum glücklichen Leben!:-) Etwas Anderes ist es, wenn jemand aus Trauer oder vor Schmerzen weint, denn solch ein Mensch benötigt Trost und Liebe. Dazu gehört natürlich auch der seelische Schmerz, den man empfindet, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt. Tröste Deine Freundin, nehme sie in Deine Arme und lasse sie spüren, dass Du hinter ihr stehst! Viel Glück und Erfolg! LG, Gerd

bingo3000 06.03.2011, 16:37

hat mir super geholfen danke führ die schöne antwort

0

Warum man weint, wenn man traurig ist, erkläre ich mir so: In der Trauer vergisst man, was man in seinem Leben über Selbstbeherrschung gelernt hat, und lässt seinen Gefühlen freien Lauf.

Hi, in der Regel weinen Frauen oft, Männer nur in Extremsituationen. Das weinen hilft, die Trauer, die verletzungen, den Schmerz zu lindern, abzubauen. Sind Gefhlsregunegn wie Freude(Lachen) auch. Gruß Osmond

Damit möchte deine Seele etwas austrücken.Je nach Gefühl: Tauer,Hass,Wut,Angst,etc.... Weinen und Lachen ist die Sprache der Seele....

vielen dank für die guten antworten meine freundin ist auch wieder happy

bingo3000

Was möchtest Du wissen?