Warum weichen die Massenzahlen von 7. Hauptgruppe zur 8. um mehr als 1 ab?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du im Periodensystem einen Schritt nach rechts gehst, kommt ein Proton dazu. Allerdings ist die Änderung der Neutronenzahl oft ungleich eins. Zudem sind die Massen im Periodensystem gewichtete Mittelwerte aus den Massen der verschiedenen Isotope.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Beobachtung ist nicht korrekt. Wenn du aber meinst, die Masse nimmt im PSE nach unten zunehmend zu, dann ist das natürlich richtig.

Mit steigender protonenzahl nimmt die Abstoßung der Protonen im Kern zu. Dies muss durch Neutronen kompensiert werden. Daher braucht man immer mehr Neutronen, um einen Kern einigermaßen stabil halten zu können. Dies wird ab 84 Protonen praktisch nicht mehr möglich. Die Kerne sind dann radioaktiv, d.h. sie zerfallen spontan.

Ansonsten hat musicmaker210 gut geantwortet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?