Warum wechselte er oft die Preise?

3 Antworten

Ein Kumpel von mir hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich sein gebrauchtes IPhone 65€ für abkaufen würde, da habe ich einfach nur mit "ja!" geantwortet.

Und damit haben wir einen Kaufvertrag :)

Du könntest ab diesem Punkt theoretisch übereignung des IPhones zum Preis von 65 € verlangen.

"Berhalte dein Phone und such Dir ein anderen Käufer, ich habe KEIN Interesse!

Das könnte eine einseitige Bitte um Aufhebung des Vertrages sein, fraglich ist ob der Freund angenommen hat...

Wie dem auch sei... ich finde du hast gut reagiert und ich hätte auf so einen Unsinn auch keine Lust. Ich persönlich hätte vermutlich auf den geschlossenen Kaufvertrag hingewiesen und erklärt, dass ich das Phone jetzt bitte für 65 € haben möchte, wenn ich es denn hätte haben wollen. Damit wäre die Freundschaft dann vermutlich hinfällig gewesen, aber... naja...😅

Und damit haben wir einen Kaufvertrag

Das sehe ich nicht pauschal so. Die Fragestellung "würdest du es kaufen?" muss nicht bedeuten, dass etwas tatsächlich auch zum Verkauf angeboten wird.

0
@Callidus89

Gut, es kommt auf die konkrete Formulierung an, stimmt schon.

0

Das musst du ihn schon selbst fragen, was ersich dabei gedacht hat.

Was möchtest Du wissen?