Warum wechseln oft Frauen zum Auto fahren die Schuhe?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich kann zwar mit all meinen Schuhen Auto fahren, aber fahre in manchen ungern. Z.B. habe ich Dockers Boots, die sehr globig sind. Sie haben dicke Sohlen und sind sehr breit. Und da sie so breit sind, kann es passieren, dass ich Gas und Bremse gleichzeitig verwische, wenn ich nicht darauf achte seitlich draufzutreten. Mit den Schuhen fühle ich mich dann einfach nicht so sicher beim Autofahren.

Auch ich habe zur Not immer ein paar "besser Pedaltretende Schuhe" im Auto. Meistens brauche ich sie nicht, aber es ist doch gut zu wissen, das ich sie vorsorglich im Kofferraum habe. Abgesehen davon, sind die Fahrzeuge heute nicht auf High Heels abgestimmt. Ständig muss man den Sitz im Auto verstellen. Das wär doch mal eine Herausforderung an die forschende Autoindustrie, ein Frauenfreundliches Auto zu bauen. Nichtsdestotrotz meine ich das man z.B. nach einer durchgetanzten Nacht es als angenehm betrachtet, sich wieder in den Turnschuhen bewegen zu können und somit auch besser Auto fahren kann, die eigene Sicherheit und die der anderen nicht gefährdet.

Klar kannst Du auch mit Deinen geliebten Fußknöchel-Mördern Auto fahren - aber melde das bitte vorher dem örtlichen Radio-Sender, damit andere Verkehrsteilnehmer zu der Zeit die Straßen meiden können ... ;-)))

Weil sie mit den Schuhen, die sie sonst tragen, eher unsicher sind beim Fahren. Mit Stöckelschuhen z.B. kann man ggf nicht gut fahren.
Wenn man mit unterschiedlichen Schuhen fährt, ist das Gefühl für die Pedale jeweils unterschiedlich - das soll vermieden werden.
Und dann kommt Gewohnheit dazu.
Gruß wiele

Es müssen ja nicht gleich Stilettos sein - selbst mit Schuhen mit kleinem Absatz fahre ich ungern lange Strecken. Ich habe in manchen Fällen Schuhe zum Wechseln im Auto.

Ich erzähle euch von mir:

Wenn ich mit Schuhen mit hohen Absätzen autofahre, habe ich sehr wenig Gefühl in meinen Beinen um zu kuppeln. Oder bei Sandalen mit Keilabsätzen kommt es vor, das sich die Pedale nicht so gut bedienen lassen. Ich fahre daher am Liebsten in Turnschuhen Auto.

Na Highheals und Stilettos sind zum Fahren ungeeignet - wenn der Absatz sich im Pedal verklemmt siehst schnell alt aus. Einige Versicherer verweigern dann auch die Schadenübernahme. Es ist zwar noch nicht verboten mit solchen Latschen Auto zu fahren, dennoch halte ich es für unverantwortlich, geradezu leichtsinnig. Damit kann man weder vernünftig laufen, geschweige denn Auto fahren. Also dann lieber Autofahrerschuhe mitnehmen, wenn die Dinger sooo unverzichtbar sind. Aber diese Atofahrerschuhe sollten keine Jesuslatschen oder diese ach so modischen Plaste-Glogs sein.

Bravo!

0

Das Schuhwerk darf die Sicherheit des Autofahrers nicht beeinträchtigen. Leider sind nicht alle Schuhe so ergonomisch geformt, dass sie das Risiko, das falsche Pedal zu treffen und Gas und Bremse richtig zu dosieren, vermindern.
Auch das Gefühl, sicher zu sein, spielt eine Rolle.
Ich finde es sehr verantwortungsbewusst, wenn Frauen sich entsprechend verhalten und Schuhe dann wechseln.

Ich hab schon Männer mit Flip-Flops Auto fahren sehen - da lob ich mir jede Frau, die vorausschauend das Schuhwerk wechselt!

0

Was spricht dagegen, wenn man sich zum Autofahren bequeme Schuhe anzieht? Wenn sie noch dazu beitragen, daß man die Pedale besser trifft, finde ich das sehr vernünftig.

Gehört nicht so ganz hierher, aber ich muß es mal anbringen: Viele Menschen fahren nur so nebenbei Auto. Die Haupttätigkeiten sind Ratschen, Schminken, Telefonieren, Rauchen etc. Dann kommt noch der intelligente Spruch: "Normalerweise kann da nichts passieren".

Da finde ich das mit den Schuhen schon einen guten Ansatz!

Vielleicht weil viele mit flip-flops unterwegs sind mit diesen nicht fahren dürfen. oder sie sind mit high-heels unterwegs und können mit diesen nicht fahren. oder es sind schuhe in denen sie einfach ein bessers gefühl haben.

Man kann auch mit hohen Absätzen Autofahren, obwohl es vielleicht ein mangelndes Sicherheitsgefühl dadurch gibt, bei sehr hohen. Aber das dürfte Gewohnheitssache sein. Mir selbst macht es keine Probleme. Aber Probleme sehe ich beim Schuh. An der Ferse leidet das Leder und mancher schöne Schuh sieht nach einigen längeren Fahrten an einigen Stellen nicht mehr schön aus. Daher wechsele auch ich.

Da ich von Hause aus nur bequeme Schuhe trage, kann ich mit allen Antworten hier nicht mithalten. Ich habe auch Schuhe zum wechseln im Auto und ich kenne auch Männer die sie haben. Habt ihr schon mal darauf geachtet, wie die Haxen bei viel Autofahrern aussehen. Das "Hinterteil" der Schuhe wetzt sich ab, sieht unansehnlich aus, ich verau mir doch nicht meine teuren Schuhe.

Was möchtest Du wissen?