Warum waren viele Christen im Mittelalter unzufrieden mit der katholischen Kirche? Und welche Misständen herrschten?

1 Antwort

Zum Beispiel protestierte Luther gegen den Ablaßhandel.

zur Zeit Luthers wurden die päpstlichen Ablaßbriefe nicht nur für die Lebenden verkauft, sondern auch für die Verstorbenen. "Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt", lautete ein Sprichwort . Für das allgemeine Volk wurde ein Ablaßbrief fast eine Versicherung gegen Strafe für jede Sünde, und die Reue trat völlig zurück. "Überall wird Nachlaß der Fegefeuerqualen verkauft" , schrieb Erasmus, "er wird aber nicht nur verkauft, sondern er wird denen, die ihn ablehnen, sogar aufgezwungen.

Durch die Unzufriedenheit entwickelte sich der Protestantismus.

Die wertvollste Leistung der Rebellion Luthers ist zweifellos, daß sie dem olk die Bibel in seiner Sprache zugänglich gemacht hat. Zum erstenmal konnten die Menschen das ganze Wort Gottes lesen und sich dadurch geistig ernähren Aber natürlich ist mehr nötig, als die Bibel zu lesen. Hat die Reformation die Menschen sowohl vom päpstlichen Joch als auch von Irrlehren und den irrigen Dogmen, die sie jahrhundertelang glauben mußten, befreit ? (Johannes 8:32).

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?