Warum waren Serbien, Österreich, Russland, Frankreich, England, Italien wie auch das osmanische Reich udie USA einer militärischen Eskalation nicht abgeneigt?

7 Antworten

Die Art der Frage will anscheinend die Kriegsschuldfrage für den 1. Weltkrieg auf anderen, als auf die der wahren Schuldigen, Österreich und seinen Co. Deutschland, abwälzen.

Tatsächlich spielt die Kriegsaffinität der genannten Länder überhaupt keine Rolle für den Kriegsausbruch.

Im Zeitalter des Kolonialismus sind Österreicher und Deutschen zu spät gekommen, die Welt war schon aufgeteilt. Die Deutschen argumentierten, dass sie auch einen Platz an der Sonne wollen. Man kann vom Neid, vor allem auf den Britischen, kolonialen Besitz sprechen. Die Deutschen bekamen praktisch die Reste, als Kolonien. Die Österreicher nicht mal das, trotz österreichicher imperialer Ambitionen. Österreicher gebärdeten sich dann, mit deutscher Rückendeckung, imperialistisch und annektierte 1908 Bosnien-Herzegowina endgültig. Wenigstens etwas. Die Folge war die Bosnische Annexionskrise

Nach Wiki: Bosnische Annexionskrise

Als Bosnische Annexionskrise oder einfach nur als Bosnische Krise bezeichnet man die Krise, welche auf die Annexion der bis dahin völkerrechtlich zum Osmanischen Reich gehörigen Gebiete von Bosnien und Herzegowina durch Österreich-Ungarn im Jahr 1908 folgte.

Im Verlauf der Krise 1908 schlug Generalstabschef Franz Conrad von Hötzendorf mehrmals vor, bei der Gelegenheit auch Serbien zu erobern. Montenegro sollte ebenfalls ausgeschaltet werden oder wenigstens eine „Einengung“ erfahren. Die Südslawen sollten einen Komplex im Rahmen der Monarchie bilden und dem Habsburgerreich, wie Bayern dem Deutschen Reich, untergeordnet werden. Weiters strebte er damals die Gewinnung Albaniens, des westlichen Mazedoniens und Montenegros an, mit dem strategischen Ziel, Saloniki als österreichische Bastion an der Ägäis zu etablieren. Sein imperialistisches Ziel war die Vereinigung aller West- und Südslawen unter österreichischer Herrschaft, was er mit der missionarischen Idee einer Stärkung der christlichen Kultur rechtfertigte.“ Diese Pläne wurden zwar von Außenminister Alois Lexa von Aehrenthal damals noch zurückgewiesen. 1914 sollenten sie dann doch verwirklicht werden. Das aggressive Vorgehen Österreichs, ermöglicht durch den deutschen Beistand führte zum Weltkrieg. Pulverfass war also Österreich und Deutschland, nicht der Balkan, wie gerne behauptet. Die Folge der Annexion, war ein gerechter serbischer Widerstand gegen Österreich in Bosnien-Herzegowina. Die einheimischen Serben leisteten Widerstand gegen Österreich. Beim Besuch des baldigen Unterdrückers Franz Ferdinand in Bosnien-H., das Attentat auf diesen eben unerwünschten Besucher. Da Österreich Appetit bekommen hatte nach dieser Annexion, nutzte Österreich den Tot, als Vorwand um auch Serbien zu Schlucken, was die Serben auch in Bosnien-H. zur Räson bringen sollte. Die Serben sollten befriedet werden. Die Österreicher dachten dabei an einen begrenzten Krieg gegen die Serben, wollten natürlich keinen Weltkrieg, meinten Russland würde stillhalten. Russland stand aber zu seinem Bündnispartner Serbien. Frankreich zu seinem Bündnis mit Russland. Österreich entfachte ein Flächenbrand. Deutschland war mit verantwortlich, weil Österreich sich ohne Bündnisgarantie nicht getraut hätte Bosnien-H. zu besetzen, geschweige Serbien anzugreifen. Also der 1. Weltkrieg begann im Endeffekt, als Österreich, mit deutscher Rückendeckung, Bosnien-H. besetzte. Ohne österreichischen Imperialismus, mit deutscher Rückendeckung, kein Weltkrieg. Das Pulverfass war Österreich und Deutschland nicht der Balkan wie gerne behauptet.

Gerne wird auch behauptet, dass der russische Panslawismus zum Krieg führte, weil Russen Serben gegen die Österreicher aufwiegelte. Dem kann man entgegenhalten, dass Russland sich mit Österreich über die Besetzung Bosniens-H.s durch Österreich 1908 geeinigt hat.

Gerne wird auch behauptet, dass die Österreicher die armen Moslems in Bosnien-H. vor den bösen Serben beschützen mussten. Ja dazu mussten sie auch die von Serben bevölkerten Gebiete annektieren. Ist ja klar! Logisch.

Im übrigen, am Anschlag waren auch Nichtserben beteiligt. Die hatten schon damals die Idee von Jugoslawien (Südslawien). Die Serben waren Minderheit in Bosnien? Die Österreicher waren nichts als Bevölkerung! Die Serben hatten das Recht sich gegen die Fremdherrschaft zu wehren. Wenn Österreich den Albanern zu Hilfe gekommen wäre, die von den Serben bedrängt worden sind, und daraus ein Weltkrieg entbrannt wäre, dann wäre Serbin schuld gewesen. Aber wie geschrieben, die Österreicher hatten die Möglichkeit Angriff oder nicht. Sie wollten den Krieg. Der Krieg war jedoch nur mir deutscher Rückendeckung möglich.

Verbreite deine Ideologien bitte woanders. Danke.

0
@Niconasbeznas

Ja ist nunmal so. Du stellst dich hier in all deinen Kommentaren gegen die Faktenlage, die ich und andere Nutzer hier darlegten und verteufelst hier andauernd die ach so bösen Österreicher und Deutschen und stellst alle anderen Länder gleichzeitig als die super lieben netten Staaten dar. Anscheinend fühlst du dich angegriffen oder hasst einfach nur Deutschland...keine Ahnung.

0
@PMBDE

Absurd, das sind simple geschichtliche Tatsachen. Wie z.B. die Bosnische Annexionskrise, kann man bei Wiki nachlesen. Auch dass Österreich mit deutscher Rückendeckung Serbien angegriffen hat, Gründe kann man oben genauer nachlesen.

0
@Niconasbeznas

Nein absurd ist es, dass du Österreich-Ungarn und das Deutsche Reich andauernd verteufelst und die anderen Staaten als Engel darstellst und deren Anteil am Kriegsausbruch einfach leugnest. Das ist nicht nur einfach falsch, das ist auch ideologische Propaganda.

Und nur mal so, dir ist schon klar, dass ein Serbe den österreichischen Thronfolger erschossen hat uns es bereits vorher mehrere Attentate gab?Und übrigens: Der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand war starker Befürworter der österreichischen Friedenspartei.

Ich empfehle dir mal Die Schlafwandler von Christopher Clarke zu lesen.

Und hier noch ein Zitat von Focus:

„Längst jedoch sind die meisten Forscher der Auffassung, alle beteiligten Akteure hätten einen unheilvollen Beitrag zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs geleistet. Das Deutsche Kaiserreich und die Österreichisch-Ungarische Doppelmonarchie, RusslandFrankreich und Großbritannien, aber auch Serbien seien an der Eskalation der entscheidenden Krise beteiligt gewesen. “

0
@PMBDE

Wo stelle ich andere Staaten als Engel dar?

Ich habe nie behauptet, dass es keine Attentatsversuche vorher gegeben hat. Na und! Was hat dieser zukünftige Diktator in Bosnien-H. zu suchen gehabt? Nichts. Übrigens, Österreich war ein Polizei und Unrechtsstaat. Wer opponierte wurde eingesperrt, wie im übrigen auch in Russland. Nur Russland wollte keinen Krieg.

Der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand war starker Befürworter der österreichischen Friedenspartei. Ach wirklich? War er für den Abzug aus Bosnien-H.? Wohl kaum. Das hätte Frieden bedeutet.

Das Machwerk „Die Schlafwandler“ von Christopher Clarke ist übelste Propaganda. Für Clarke hat es sich auch richtig gelohnt. Der wusste was die Deutschen lesen wollen. Der erklärt im deutschen TV inzwischen, für gutes Geld, den Deutschen die Welt. Ja das Lügen hat sich für ihn richtog gelohnt.

Der Fokus schreibt deutsche Propaganda, was sonst.

Österreich hatte es in der Hand, ob es Krieg gibt. Die hätten weder Serbien 1914 angreifen müssen, noch hätten sie 1908 Bosnien-H. annektieren müssen. Diese Handlungen waren der Grund für den Krieg. Ohne deutsche Rückendeckung hätten die Österreicher beides nicht getan. Folglich ist Österreich und Deutschland für den Kriegsausbruch verantwortlich. Deine Behauptungen, die über Jahrzehnte lange wiederholten Propagandalügen. Die Serben hatten jedes Recht sich gegen die Fremdherrschaft zu wehren.

0
@Niconasbeznas

„Wo stelle ich andere Staaten als Engel dar?“

Das tust du, indem du ihre Kriegsschuld leugnest und hier gleichzeitig, obwohl es gar nicht Thema der Frage ist, deutsche Verbrechen während des Kriegsverlaufs überall anprangerst und währenddessen mit keinem Wort die Verbrechen der anderen erwähnst.

Diktator?? Mal wieder verbreitest du Propaganda. Er hat ja wohl das Recht, dieses Land zu besuchen. Erst Recht, wenn dort Spannungen herrschen. Machen heutige Politiker ja auch nicht anders.

Übrigens hier aus Wikipedia. Das scheint ja offenbar die einzige Quelle zu sein, die für dich keine Propaganda darstellt:

„Das Ultimatum drohte allerdings nur mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen und (noch) nicht mit Krieg,...“

Hier noch ein Zitat aus Wikipedia, welches zeigt, dass Serbien selbst machtpolitische Interessen verfolgte und Gebietsansprüche für Gebiete anderer Völker stellte:

„Die Reformen hätten den Zusammenschluss von KroatienBosnien und Dalmatien zu einem eigenen Reichsteil (Südslawien) zur Folge gehabt, was mit dem Interesse Serbiens konkurriert hätte, ein südslawisches Königreich unter serbischer Führung zu gründen...“

Ebenfalls interessant:

„Auch ein Krieg gegen Serbien wurde von Franz Ferdinand schon 1913 in einem Brief an Leopold Graf Berchtold abgelehnt:...“

„Auch machte der für Bosnien und Herzegowina zuständige Finanzminister Leon Ritter von Biliński zu keiner Zeit Einwendungen gegen den Besuch,...“ auch wichtig.

Und dies zeigt die Verstrickungen der Regierung in das Attentat:

„Jedoch wussten der serbische Ministerpräsident sowie mehrere Minister und Militärs von einzelnen Vorgängen der Verschwörung.[11] Nach dem amerikanischen Historiker Sean McMeekin waren der russische Militärattaché in Belgrad General Wiktor Artamonow, der praktisch täglich mit Apis in Kontakt stand, und der russische Botschafter Nikolai Hartwig in die Attentatspläne eingeweiht....“

Und ja Franz Ferdinand war Befürworter der Friedenspartei.

Inwiefern sollen Fokus und Christopher Clark Propaganda sein, weil sie Fakten auferlegen, die man übrigens auch bei deinem ach so tollen Wikipedia nachlesen kann??

0
@PMBDE

Du schreibst: „Das tust du (sie als Engel darstellen), indem du ihre Kriegsschuld leugnest und hier gleichzeitig, obwohl es gar nicht Thema der Frage ist, deutsche Verbrechen während des Kriegsverlaufs überall anprangerst und währenddessen mit keinem Wort die Verbrechen der anderen erwähnst.“

Wie kann ich etwas leugnen, was nicht zutrifft. Wie erwähnt Osterreich und Deutschland waren schuld, Österreich hatte es in der Hand, ob es Krieg gibt. Die hätten weder Serbien 1914 angreifen müssen, noch hätten sie 1908 Bosnien-H. annektieren müssen. Diese Handlungen waren der Grund für den Krieg. Ohne deutsche Rückendeckung hätten die Österreicher beides nicht getan. Das ich die anderen nicht in diesem Zusammenhang erwähne liegt daran, dass sie nicht verantwortlich waren für den 1. Weltkrieg. Die Verbrechen zeigen in welchem Geist Deutschland/Östereich/Osmanen gehandelt haben und wer der Aggressor war, nicht nur die Deutschen haben massakriert auch die Österreicher und natürlich die Verbündeten Osmanen massakrierten die Armenier, wo die Deutschen zugeguckt haben. Nicht zu vergessen! 1. Einsatz von Giftgas durch Deutschland, 1. Zeppelin/Flugzeug-Bombenangriffe auf Zivilisten (Wiederholt) in Städten, maßen Gefangennahme von Zwangsarbeit durch die Deutschen. Dagegen die Gegner? Deren Verbrechen im Vergleich nicht der Rede wert. Die Belgier?

Du schreibst Ein Witz?: „Diktator?? Mal wieder verbreitest du Propaganda. Er hat ja wohl das Recht, dieses Land zu besuchen. Erst Recht, wenn dort Spannungen herrschen. Machen heutige Politiker ja auch nicht anders.“ Der zukünftige Monarchische Diktator besucht ein besetztes Land, ja dazu hatte er das Recht, wie Sadam im Irak das Recht hatte die Kurden zu besuchen. Die Besetzten (Serben) hatten aber auch das Recht sich gegen den Besuch des Fremdherrschers zu wehren. Übrigens, die Serben waren nicht die Einzigen, die Widerstand leisten, gegen das österreichische Unrechtsregime. Nach Wiki: Die Ungarische Revolution 1848/1849 war ein Aufstand des Revolutionsjahres 1848 und eng verbunden mit den anderen Aufständen 1848 in der Habsburgermonarchie. Die Revolution im Königreich Ungarn entwickelte sich jedoch zu einem Unabhängigkeitskrieg gegen die Vorherrschaft der Österreichischer ... Nach dem Krieg von 1848–49 befand sich das ganze Land in „passivem Widerstand“. Erzherzog Albrecht von Habsburg wurde zum Statthalter des Königreichs Ungarn bestellt und sollte eine Germanisierung des Landes durchführen.

Du schreibst: „Übrigens hier aus Wikipedia. Das scheint ja offenbar die einzige Quelle zu sein, die für dich keine Propaganda darstellt:“

Wiki liefert zuverlässig geschichtliche Fakten, kannst sie ja widerlegen, z.B. die Ungarische Revolution 1848/1849? Deutsche Massaker? Übrigens zitiert du unten selbst Wiki!

Du schreibst:„Das Ultimatum drohte allerdings nur mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen und (noch) nicht mit Krieg,...“

So, so, warum dann der Angriff auf Serbien 1914.

Du schreibst:“ Hier noch ein Zitat aus Wikipedia, welches zeigt, dass Serbien selbst machtpolitische Interessen verfolgte und Gebietsansprüche für Gebiete anderer Völker stellte:

„Die Reformen hätten den Zusammenschluss von KroatienBosnien und Dalmatien zu einem eigenen Reichsteil (Südslawien) zur Folge gehabt, was mit dem Interesse Serbiens konkurriert hätte, ein südslawisches Königreich unter serbischer Führung zu gründen...“

Gut erkannt, die Serben wollten auch Freiheit für ihre slawischen Brüder, am Anschlag nicht nur Serben beteiligt. Gut erkannt Südslawien heißt übrigens Jugoslawien. Hat ja bekanntlich gekappt. Ganz freiwillig nach 1918, Jugoslawien!. Hatten jedes Recht dazu!

Du schreibst:„Auch ein Krieg gegen Serbien wurde von Franz Ferdinand schon 1913 in einem Brief an Leopold Graf Berchtold abgelehnt:...“

Ach, hat er auch den Abzug von Balkan vorgeschlagen? Das hätte den Krieg verhindert.

Du schreibst:„„Auch machte der für Bosnien und Herzegowina zuständige Finanzminister Leon Ritter von Biliński zu keiner Zeit Einwendungen gegen den Besuch,...“ auch wichtig.

Ja total wichtig das ein Nichtsüdslawe (Nichtjugoslawe) einverstanden war, der Statthalter der Besatzer. Sehr wichtig!

0
@Niconasbeznas

Du schreibst:Und dies zeigt die Verstrickungen der Regierung in das Attentat:„Jedoch wussten der serbische Ministerpräsident sowie mehrere Minister und Militärs von einzelnen Vorgängen der Verschwörung. Nach dem amerikanischen Historiker Sean McMeekin waren der russische Militärattaché in Belgrad General Wiktor Artamonow, der praktisch täglich mit Apis in Kontakt stand, und der russische Botschafter Nikolai Hartwig in die Attentatspläne eingeweiht....“

So, so, und wenn schon, sollten sie mit ihm Mitleid haben? Der Kerl fuhr im offen Wagen wie in Wien herum und nicht wie in einem okkupierten Land. Jeder wusste, dass der Widerstand ihn töten wollte, jeder.

Du schreibst: Und ja Franz Ferdinand war Befürworter der Friedenspartei.

Ja er wollte ganz bestimmt, dass die Österreicher aus Südsalwien (Jugoslawien) verschwinden. Was Frieden bedeutet hätte.

Du schreibst: Inwiefern sollen Fokus und Christopher Clark Propaganda sein, weil sie Fakten auferlegen, die man übrigens auch bei deinem ach so tollen Wikipedia nachlesen kann??

Ja, Clark ist der nützliche Australier, der das schreibt, was die Deutschen hören wollten. Hat sich für ihn mächtig gelohnt. Spitzen Verkauf seines Buches in Deutschland, gut bezahlte TV-Jobs. Fokus ist ein deutsches Magazin.

Ich könnte auch ein Buch schreiben in dem ich beweisen würde, dass Polen schuld an Ausbruch des 2. Weltkrieges war. Trotzdem wäre das eine Lüge, wie Clarks lügen.

Wiki. Deutsch kann man, in diesem Zusammenhang für bestimmte Fakten bemühen, für den Kriegsschuldigen am 1. Weltkrieg wohl kaum, ist ja Wiki. Deutsch.

0
@Niconasbeznas

Was hätte ich als Pole getan, wenn er in Krakau aufgetauchten wäre, dieser kommende Unterdrücker? Hym....

0
@Niconasbeznas

„Wie kann ich etwas leugnen, was nicht zutrifft.“

Du behauptest jetzt andauernd das selbe, ohne mal die Fakten zu widerlegen,....weil du es nämlich nicht kannst.

„Dagegen die Gegner? Deren Verbrechen im Vergleich nicht der Rede wert.“

Bitte was?! Das grenzt schon fast an Volksverhetzung.

Ich zitiere aus Wikipedia und du leugnest dann alles, was dort steht aber selbst zitierst du auch dauernd daraus. Mit anderen Worten: Du suchst dir einfach nur das raus, was dir gerade in den Kram passt und alles andere ist dann falsch. Schon klar, mit sowas kann man nicht diskutieren...

Und du brauchst nicht nochmal wiederholen, dass Clark Propaganda sein soll. Du sollst es begründen!

Ah also ein Pole. Daher kommt dann wohl deine Hetze gegen Deutschland und Österreich.

0
@PMBDE

Ich argumentiere, du hast dich fürs Pöbel entschieden.

Im übrigen belege ich alle meine Feststellungen mit Fakten.

Z.B. die Tatsachen feststellen, dass Österreich Appetit bekommen hatte nach der Annexion Bosnien-H.s, dass Österreich den Tot nutzte, als Vorwand um auch Serbien zu Schlucken, was die Serben auch in Bosnien-H. zur Räson bringen sollte. Die Serben sollten befriedet werden. Die Österreicher dachten dabei an einen begrenzten Krieg gegen die Serben, wollten natürlich keinen Weltkrieg, meinten Russland würde stillhalten. Russland stand aber zu seinem Bündnispartner Serbien. Frankreich zu seinem Bündnis mit Russland. Österreich entfachte ein Flächenbrand. Deutschland war mit verantwortlich, weil Österreich sich ohne Bündnisgarantie nicht getraut hätte Bosnien-H. zu besetzen, geschweige Serbien anzugreifen. Also der 1. Weltkrieg begann im Endeffekt, als Österreich, mit deutscher Rückendeckung, Bosnien-H. besetzte. Ohne österreichischen Imperialismus, mit deutscher Rückendeckung, kein Weltkrieg. Das Pulverfass war Österreich und Deutschland, nicht der Balkan wie gerne behauptet.

Alles logisch belegt. Was du als Hetze abtust. Wo ist die Hetze!

Volksverhetzung?

Es ist dir überlassen die Verbrechen der deutschen Gegner im Vergleich aufzuzeigen, wenn du anderer Meinung bist. Kannst es nicht. Die sind im Vergleich zu den Deutschen/Österreichischen/Osmanisachen nicht der Rede wert.

Goggle mal Volksverhetzung, dann merkst du wie absurd die Behauptung ist.

0

Damals hatten die unterschiedlichen Länder unterschiedliche Verbündete Nationen.

Alles fing erst mal damit an, dass ein Serbe in Sarajewo den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau ermordete. Da sich Österreich-Ungarn und Serbien eh eher feindselig gegenüberstanden, nahmen die Österreicher dies als Anlass den Serben den Krieg zu erklären. Die Serben hatten ein Militärbündnis mit Russland und die haben sich verpflichtet gefühlt einzugreifen.

Die Österreicher hatten ein Militärbündnis mit Deutschland und somit haben die sich verpflichtet gefühlt, jetzt auch einzugreifen.

Die haben nur den Fehler gemacht und sich gesagt, "Öy, die Russen ham doch ein Bündnis mit den Franzosen! Das heißt, wenn wir jetzt die Russen angreifen, werden die Franzosen sich auch einmischen und uns angreifen. Dem greifen wir doch mal vor und greifen selbst die Franzosen an! Und um das zu machen marschieren wir mal durch´s neutrale Belgien!"

Daraufhin ham die Engländer gesagt, "Nee, so nicht! Die Franzosen ham doch noch gar nichts gemacht und die Belgier mit all dem nix zu tun! Euch deutschen zeigen wir´s!"

Und zack, haben sich immer mehr Nationen eingemischt und es kam zum Weltkrieg.

Den Krieg begonnen haben die Deutschen somit zwar nicht, aber den dummen Fehler gemacht, sich mit Nationen anzulegen, die bis dato mit dem Krieg noch gar nichts zu tun hatten und waren somit die Deppen.

Du schreibst: ?Alles fing erst mal damit an, dass ein Serbe in Sarajevo den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau ermordete.?

Falsch! Alles fing erst mal damit an als Österreich gebärdeten sich, mit deutscher Rückendeckung, imperialistisch gebärdete und 1908 Bosnien-Herzegowina endgültig annektierte. Die Folge der Annexion, war ein gerechter serbischer Widerstand gegen Österreich in Bosnien-Herzegowina, mit dem Anschlag auf den baldigen Unterdrücker Franz Ferdinand in Bosnien-H.

Und überhaupt!

Schreibst du ?...um das zu machen marschieren wir mal durch´s!" neutrale Belgien?

Ganz schön salopp ausgedrückt der Überfall auf das neutrale Belgien und die dabei stattfindenden deutschen Massaker an der belgischen Bevölkerung. Ja Einmarschiere kann man das auch nennen.

0
@Niconasbeznas

Reg dich mal ab! Weiß net, ob du Serbe bist und dich jetzt irgendwie angegriffen fühlst oder wat weiß ich! Aber der Beginn des 1. Weltkrieges war nicht 1908 mit irgendwelchen Gebärden von den bösen bösen verteufelten Österreichern gegen die lieben braven unschuldigen Serben! In allen Geschichtsbüchern, die vll. nicht aus Serbien kommen, steht so, wie von mir beschrieben, der Anfang vom 1. Weltkrieg!

Was genau jetzt in welchen Augen die Vorgeschichte war ist Auslegungssache! Die Österreicher sehen´s so, die Serben so! Die Serben sagen jaaaaa, die Österreicher ham ja das gemacht! Die Österreicher, jaaa, aber die Serben vorher das! Und so schiebt sich der Punkt, wie alles angefangen hat immer weiter nach vorne. Weil immer einer vorher aber das gemacht hat und der Andere vorher aber das und das!

Zudem, erkenne den Sarkasmus in meiner Aussage zum Durchmarsch durch Belgien! Natürlich war das extra ein bissi salopp ausgedrückt! Das soll verdeutlichen, wie dämlich und unnötig das war!

0
@Ridgeback83

Reg dich nicht auf. Der Typ ist anscheinend ideologisch indoktriniert und fühlt sich mit Sicherheit angegriffen.

1
@Ridgeback83

Aber falls du dich doch aufregen möchtest :D einfach all seine anderen Kommentare und Antworten durchlesen. Immer gegen Deutschland und alle anderen sind gut und so weiter

0
@PMBDE

Wenn für ihn die Deutschen alle so schlimm sind lad ich ihn aber gerne dazu ein von hier auszuwandern und zurück nach Serbien zu gehn! =P

1
@PMBDE

Welche Massaker? Diese! Ja das hast du nicht gewusst. Warum wohl.

Nach Wiki: Am 23. August 1914 verübten deutsche Truppen in Belgien das Massaker von Dinant und töteten dabei 674 Zivilisten.Zugleich wurden rund 1100bis 1300 der 1800 Häuser der Stadt zerstört. Das Vorgehen der deutschen Truppen zu Beginn des Ersten Weltkriegs erfolgte im Zuge ihres Marsches durch das zuvor neutrale Nachbarland.

Nach Wiki: Die Zerstörung Löwens im Ersten Weltkrieg durch deutsche Truppen dauerte vom 25. bis 28. August 1914. Rund ein Sechstel aller Gebäude wurden zerstört, darunter die Universitätsbibliothek Löwen mit ihrem großen und unersetzlichen Buch- und Handschriftenbestand. 248 Zivilisten wurden getötet.

Nach Wiki: Die Zerstörung von Kalisz war ein Ereignis aus der Anfangsphase des Ersten Weltkriegs im August 1914. Die Stadt Kalisz in Russisch-Polen wurde dabei von deutschen Truppen zuerst besetzt, dann aus heute nicht mehr aufzuklärenden Gründen angegriffen und teilweise zerstört. Geschätzt mindestens 100 Einwohner der Stadt wurden von den Deutschen erschossen. Die Ereignisse erinnern an das Verhalten deutscher Truppen bei der Invasion Belgiens und der Zerstörung Löwens im August 1914.

So dachte man über die Menschen im Osten. Na kommt bekannt vor?

Insgesamt hielten Deutsche und Österreicher die Menschen im Osten oft für schmutzig, undiszipliniert, faul und unterentwickelt. Ein deutscher Kommandeur höhnte, dass der Litauer "sich selbständig genauso gut regieren (kann), wie sich z. B. meine Tochter Ilse selbständig erziehen könnte". Solche rassistischen Ansichten radikalisierten sich mit der deutschen Niederlage.

Quelle: Spiegel Spezial 1/2004

0
@Ridgeback83

Wo rege ich mich auf? Absurder Vorwurf. Ich kommentiere sachlich.

Du hast es nicht verstanden. Ohne die Annexion Bosnien-H. durch Österreich, kein gerechter Widerstand der Serben geben die Fremdherrschaft, kein Anschlag 1914.

Verstanden? Österreich war der Aggressor. Österreich hatte es in der Hand gehabt, Krieg oder Frieden.

Simple deduktive Logik kriegst du das hin, das zu verstehen?

0
@Niconasbeznas

Wie der Verlauf des Krieges war stand doch gar nicht zur Frage, wie es angefangen hat, darum ging´s! Und dass es ein extremst brutaler Krieg war wag niemand zu bezweifeln! Und dass die Deutschen damals kein besonders gutes Licht abgegeben haben ist auch klar!

Aber 1. lass doch mal Geschichte Geschichte sein! Willst du mit deinen Anfeindungen etwa sagen, dass wir heute lebenden Deutschen keinen Deut besser sind? Du hackst da drauf rum, als wären wir die, die das gemacht haben!

Und 2. sind die Deutschen nicht die einzigen, die sich so einen riesen Fauxpas geleistet haben! Viele andere Länder und Völker waren nicht viel besser! Und Überraschung, auch die Serben! Also, bevor man bei anderen auf deren Untaten rum hackt, erst mal selbst an die eigene Nase fassen!

ABER, die Deutschen haben es wenigstens eingesehen, daraus gelernt und spätestens nach dem 2. Weltkrieg sich geschworen, dass so etwas in ihrem Land nicht mehr passiert!

Andere Länder/Völker geben bis heute nicht zu, dass sie so etwas auch schon gemacht haben und bestreiten es vehement!

1
@Niconasbeznas

Nein, du regst dich nicht auf und du kommentierst sachlich! Ist klar! Nicht aufregen und sachlich kommentieren sieht bei mir anders aus! ;)

Lass gut sein Bubi, du stehst hier alleine auf weiter Flur mit deinem Palaver! ;)

1
@Niconasbeznas

Es geht in der Frage um den Grund für den Krieg und dieser liegt bei allen Beteiligten gleichermaßen und genau das leugnest du vehement. Du stellst es so dar, als ob Österreich- Ungarn zusammen mit dem Deutschen Reich auf aller hinterhältigste Weise einen Krieg enfacht haben und die anderen Staaten einfach alle lieb und nett waren und sich nur gegen die bösen bösen Leute wehren wollten. Und da verdrehst du einfach die Fakten und betreibst einfach nur Hetze, mehr nicht.

0

Vermutlich redest du vom 1 Weltkrieg oder? Naja alle Länder hatten ihre eigenen Interessen, die sie eben auch mit Waffengewalt durchsetzen wollten. Frankreich wollte sich an Deutschland rächen. Die Engländer duldeten niemanden, der ihnen Konkurrenz als Weltmacht machte. Die USA wollten unbedingt ihren Freihandel durchsetzen. Russland hatte seinen Panslawinismus und wollte seinen Einfluss auf dem Balkan wahren. Österreich wollte sein Reich zusammenhalten. Serbien wollte mehr Unabhängigkeit und größeren Einfluss. Das osmanische Reich wollte ebenfalls Einfluss auf dem Balkan. Und Italien wollte den Mittelmeerraum beherrschen und die südlichen Gebiete Österreichs.

Diese Aussagen entsprechen der üblichen Propaganda: Wobei die Kriegsschuldfrage für den 1. Weltkrieg auf andere, als auf die der wahren Schuldigen, Österreich und seinen Co. Deutschland, abwälzt wird. Mit der Behauptung: Alle waren schuld! ALLE!

Falsch! Österreich und seinen Co. Deutschland waren schuld!

Du behauptest: �Naja alle Länder hatten ihre eigenen Interessen, die sie eben auch mit Waffengewalt durchsetzen wollten.�

Richtig ist, dass tatsächlich alle Interessen hatten, aber 1914 wollte nur Osterreich diese mit Gewalt durchsetzen.

Du behauptest: �Frankreich wollte sich an Deutschland rächen.�

Ja und deshalb haben sie Österreich dazu genötigt Serbien anzugreifen. Nicht etwa Österreich hatte die Möglichkeit die völlig akzeptablen Vorschläge der Serben zu akzeptieren, um den Krieg zu verhindern. Nein Frankreich konnte entscheiden, Krieg oder Frieden.

Du behauptest: �Die Engländer duldeten niemanden, der ihnen Konkurrenz als Weltmacht machte.�

Die Briten hatten mehr als genug, wer meint nicht genug zu Haben war Österreich/Deutschland.Die Briten hätten am meisten zu verlieren durch den Krieg.

Du behauptest: �Die USA wollten unbedingt ihren Freihandel durchsetzen.�

Ja, die USA waren so Kriegsklöstern, dass sie erst 1917 in den Krieg eintraten. Googel mal Präsident Wilson. Der soll Kriegsklöstern gewesen sein? Ein wahrer Friedensengel im Vergleich zu Wilhelm II. Lächerlich, zu behaupten, dass die USA Krieg wollten.

Du behauptest: �Russland hatte seinen Panslawinismus und wollte seinen Einfluss auf dem Balkan wahren.�

Du behauptest, dass der russische Panslawismus zum Krieg führte, weil Russen Serben gegen die Österreicher aufwiegelte. Dem kann man entgegenhalten, dass Russland sich mit Österreich über die endgültige Annexion Bosniens-H.s durch Österreich, 1908 geeinigt hat.

Du behauptest: �Österreich wollte sein Reich zusammenhalten.�

Die wollten ihr Reich ausweiten, den ganzen Balkan kassieren.

Du behauptest: �Serbien wollte mehr Unabhängigkeit und größeren Einfluss.�

Die Serben wollten nicht mehr Unabhängigkeit, Serbien war unabhängig. Und ja sie wollten, dass die österreichischen Besatzer aus Bosnien H. verschwinden. Serbien wollte aber ganz bestimmt keinen Krieg mit Österreich/Deutschland.

Du behauptest: �Das osmanische Reich wollte ebenfalls Einfluss auf dem Balkan. Und Italien wollte den Mittelmeerraum beherrschen und die südlichen Gebiete Österreichs.�

Das osmanische Reich und Italien mit dem Ausbruch des Krieges in Verbindung zu bringen, ist einfach absurd.

Also, eigentlich alles im allen absurd.

0
@Niconasbeznas

Ich habe auf die Frage geantwortet und eben deshalb alle Länder benannt, die gefragt worden sind. Und anhand der Kommentare, die du hier unter die Antworten setzt und anhand deines Namens sieht man, dass du offenbar ein Deutschenhasser bist und anscheinend ziemlich ideologisch indoktriniert bist.

0
@PMBDE

Meine Ideologie ist also mein Wissen, dass die Österreicher, die 1908 Bosnien-H. annektiert haben und 1914 Serbien angegriffen haben, mit deutscher Rückendeckung, am Krieg 1914 schuld waren.

Du solltest einmal den Terminus Ideologie googel, dann merkst du vielleicht wie absurd deine Behauptung ist.

Im übrigen, jemand Deutschenhasser zu nennen, ist Pöbeln.

Wo sind die Pöbeleine gegen atzef s.u.

0

Die Kettenreaktion zum 1.Weltkrieg, was sind die Gründe gewesen?

Hallo zusammen, ich habe nächste Woche einen Test über den 1.Weltkrieg, und muss dort die Kettenreaktion zum 1.Weltkrieg wissen.
Aber leider weiss ich nur ein Teil.
Im Internet stand leider auch nichts genaues darüber.
Könnt ihr mir weiter helfen?
Ich brauche 5 Auslöser dafür.
3 hab ich schon also brauch ich nur noch 2.

Der 1. Auslöser was das Attentat in Sarajewo
       2.Auslöser: Österreich-Ungarn erklärt Serbien den Krieg.
       3.Auslöser: Russland musste wegen seines Bündnisses Serbien helfen.
       4.Auslöser: ????
       5.Auslöser: ?????

...zur Frage

Bündnis zwischen Serbien und Russland 1914?

Hallo Leute, waren Russland und Serbien 1914 verbunden? Im Internet finde ich nur, dass Russland mit Frankreich und England verbunden war. Aber Serbien und Russland waren doch sowas wie Partner, oder? LG

...zur Frage

Gavril Princip hat mit dem ersten Weltkrieg angefangt?

Ich habe ein Geschichtshausaufgabe. Ich muss auf englisch eine comment schreiben.
Es ist jetzt nicht wichtig auf welche Sprache, aber ich will nur eure Meinungen lesen und vielleicht einige Ideen sammeln. Die These lautet wie bei der Frage (ohne Fragezeichen)
Ihr könnt gerne pro und con schreiben.

...zur Frage

Warum war für die Osmanen Schluss in Wien?

Und was wäre, wenn Großbritannien und Frankreich nicht das osmanische Reich zerschlagen hätten?

...zur Frage

Erster oder Zweiter Weltkrieg - welcher ist interessanter?

Nach den Ferien werden wir in Geschichte bis zum Ende des Schuljahres eine Facharbeit schreiben, und zwar müssen wir uns zwischen diesen beiden Themen entscheiden. Entweder wir schreiben über den Ersten oder Zweiten Weltkrieg. Wir hatten beide im Unterricht schon durch, aber eher nur Grundwissen darüber, in der Facharbeit sollen wir uns damit ausführlich auseinandersetzen. Ich wollte euch fragen, welchen der zwei Kriege ihr für so eine Arbeit interessanter findet. Also man soll sich lange damit beschäftigen, ohne dass es irgendwann langweilig wird, dass es für mehrere Monate (von Januar bis Mai) Interessantes und Abwechslungsreiches gibt (z.B. bei der Recherche in den Archiven). Also welchen findet ihr für so eine Arbeit passender und für euch persönlich interessanter?

...zur Frage

Nach der Attentat in Sarajewo erklärt Österreich-Ungarn Serbien den Krieg?

Russland muss Serbien ja helfen wegen des Büdnisses. Daraufhin erklärt das Deutsch Reich Russland und Frankreich den Krieg. Danach heisst es in meinen Unterlagen Österreich-Ungarn schliesst sich mit an. Doch weshalb steht das dort? Österreich hat Serbien ja zuerst den Krieg erklärt. Ist Österreich und Österreich-Ungarn nicht dasselbe Land gewesen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?