Warum waren die Nazis früher so cringe drauf?

5 Antworten

Ich denke Hitler hatte kleineren IQ als Himmler oder Göbels.

Als intelligenter Mensch hat man keinen Problem seinen "Cringe" vor Vorgesetzten öffentlich zu zeigen, analog, so wie einem Boxer Respekt auf den Straßen gebührt.

Ein Dummer würde sich anlegen und wäre im ersten Fall gefeuert, im zweiten Fall kotiert.

Hitler hatte ein sehr gutes Gedächtnis. So solle er sich Zahlen & Fakten nach einmaligen Lesen über Jahre hinweg merken- und in einer Diskussion hervorbringen können.

1
@einzeIgaenger

Gedächtnis ist natürlich gut fürs Merken, vorausgesetzt man ist nicht dumm oder verrückt. Größenwahn hatte er sicher.

1

Es gab noch kein Social Media. Eigenwahrnehmung war zu der Zeit keine Sache.

Eigenwahrnehmung hat nix mit Social-Media zu tun. Eher im Gegenteil. Heutzutage kann man die Menschen doch noch viel einfacher in Schubladen stecken.
Wenn ich mir TikTok anschaue....Die meisten Menschen dort haben absolut gar keine Selbstwahrnehmung mehr. Teilweise echt würdelos.

0
@einzeIgaenger

Nicht alles so negativ sehen. Social Media sind ja nicht nur irgendwelche klickgeilen Influencer. Social Media ist ein Netzwerk, wo man sich mit anderen Menschen austauschen kann.

0

Nazis als "cringe" zu bezeichnen .... ist cringe.

Warne andere Zeiten

Damals kannte zb niemand dieses Wort

Feindbilder schaffen und existentielle Bedrohungen visualisieren. Klappt auch heute noch sehr gut.

Stimmt. z.B. alte weiße Männer.

0
@einzeIgaenger

Warum gerade die ein Feindbild sind ist mir schleierhaft. Da die meisten Menschen in Europa doch recht alt werden, ist es also nur eine Frage der Zeit zum Feind überzuwechseln.

0

Was möchtest Du wissen?