Warum waren die Fenster in der Romanik klein?

5 Antworten

Es liegt an der statik.

Damals gabs keine Fenster stürze und erst mit der gotik kamen die eleganten Tragwerke.

Ich will mal die Physik außen vor lassen, studiere Bauingenieurwesen und kannst mir das glauben

Glas war teuer, außerdem wollte man sich vor Feinden schützen. Die Mauern waren sehr dick und stabil. Fenster sind leicht zerbrechlich und stellen somit eine Gefahr dar.

Wegen der Statik. Das verwendete Material, meist Sandstein, wahr wohl für eine Bauweise mit großen Fenster nicht geeignet. Ist aber nur eine Vermutung. 

Was möchtest Du wissen?