Warum waren der Sommer 2018 und 2019 so gut?

6 Antworten

Weil es zwei extrem heiße Sommer mit wenig Regen waren. Der letzte Sommer (2021) war zumindest im Juli und August verregnet mit vielen extremen Gewittern und Unwettern und 2020 konnte auch nicht mit 2019 und 2018 mithalten. Es gab zum Beispiel im Sommer 2021 ein Gewitter wo es mitten am Tag so dunkel wurde, dass es ein bisschen Weltuntergangsstimmung hatte. Es gab im Sommer 2021 nur eine Hitzewelle im Juni, dann war fast gar nichts mehr mit Hitze. In Stuttgart hätten wir 2021 nur drei heiße Tage über 30 Grad, 2018 dagegen mehr als 20. Außerdem wurden 2020 und 2021 fast alle Sommer-Festivals abgesagt und es gab teilweise (insbesondere 2020) auch im Sommer Kontaktbeschränkungen. Zum Beispiel dürften sich da auch im Sommer nur 10 Leute treffen und die Grillplätze waren fast den ganzen Sommer zugesperrt. Im Sommer 2021 gab es dann die Spaltung der Gesellschaft in Geimpfte und Ungeimpfte. Für Geimpfte war da langsam wieder Reisen und Freizeit möglich, aber die Ungeimpfte Freunde durften dann eben nicht mitkommen.

ich glaube des hängt auch bissl mit deinem alter zusammen. 4 jahre später kann sich da einiges ändern. andere/keine schule, anderer freundeskreis, andere hobbys, andere liebesbeziehungen. all des trägt zur stimmung bei...

würde ich mich an jeden sommer erinnern - wäre bei mir vermutlich einer aus den anfangs-2000er der beste sein...

Ich habe 2018 und 2019 tatsächlich nicht so gut in Erinnerung. Ab da ging irgendwie alles bergab und dann kam Corona dazu. Die beste Zeit mit Musikhits war meiner Meinung nach 2010-2016

Woher ich das weiß:Hobby – Ich befasse mich viel mit Kpop und Serien (K-Drama...)

Die Welt war für uns damals unbeschwerter. Corona gab es noch nicht und den Krieg in der Ukraine auch nicht.

Da erlebt man dann alles sorgloser.

Da war noch kein Carola da, das Wetter war auch vielk schöner.

Was möchtest Du wissen?