Warum war seit über 43 Jahren kein Mensch mehr auf dem Mond?

20 Antworten

Der Reiz des Neuen, des Machbaren ist weg! Wir könnten, wenn wir wollten, jederzeit wieder dorthin zurückkehren. Sind ja nur drei Tage für den Hinflug. 

Aber für ein paar Stunden Aufenthalt lohnt es sich nicht. Der Mond wird erst wieder interessant, wenn ein ständiger - oder doch längerer - Aufenthalt (Wochen, Monate) möglich ist. 

Dazu aber fehlt der Anreiz und natürlich auch der politische Wille. Bergbau und Installation von Sonnenkraftwerken und Aufstellung von optischen und Radioteleskopen auf der Mondrückseite erfordern Ressourcen und Wissen, die noch nicht vorhanden oder noch nicht genug erforscht sind oder für die wir keine Transportkapazität haben. 

Im Augenblick konzentriert sich die Raumfahrt auf den erdnahen Bereich oder, was die Erkundung des Sonnensystems angeht, auf automatische Sonden, denen die Flugdauer egal ist und die doch enorm zu unserem Wissen über das All und die Planeten beitragen. 

Es ging nie darum, den Mond zu erreichen, ob mit oder ohne Landung eines Menschen.

Zwei "Weltanschauungen" mussten einander beweisen, wer die bessere hatte (sehr vereinfacht).

Nachdem die Sowjetunion vorgelegt hatte, fühlte sich die Regierung der USA bemüßigt, zu beweisen, dass sie es besser konnten. Andernfalls wäre es wohl nie zu einer Mondlandung gekommen.

diese fortschrittsfeindliche Stagnation

Ahh ja, das solltest Du Dir vielleicht noch einmal durch den Kopf gehen lassen ...

Grund dafür ist z.B. dass damals der kalte Krieg "herrschte". Zur Zeit der Apollo ,Mercury und Gemini Missionen standen die USA und Russland unter hohem Druck ,da beide zeigen wollten dass sie besser sind. Jede Partei dieses Krieges wollte zeigen, dass sie stärker sind als die andere. 

Heute ist das anders: weder Roskosmos (die Russische Raumfahrtbehörde) noch die NASA hat den drang der Politik jemanden nach da oben hinzuschicken um zu beweisen was sie können. Also eigentlich war das damals einfach nur die Politik ,die Roskosmos und NASA zu einem Wettlauf gezwungen hat.

Übrigens Plant NASA 2022 wieder einen 2-wöchigen aufenthalt mit 6 menschen auf dem Mond. Und Roskosmos will mit der ESA in dem etwa gleichen Jahr (oder sogar schon 2018 !?) die erste bemannte Mondbasis am Südpol des Mondes in der nähe des Shakelton Kraters errichten.

Außerdem muss sich gerade z.B. die NASA auf missionen wie Juno oder Cassini konzentrieren. Nach Haltestelle Mond kommt außerdem der Mars wofür die NASA Technische Meisterwerke erfindet. 

Ich hoffe deine Frage ist damit beantwortet ;)

MfG AstroMark

Was möchtest Du wissen?