Warum war ein Großteil der Ranghöheren Nazis so vom Okkulten oder dem göttlichen besessen?

...komplette Frage anzeigen Himalaya - (Geschichte, Drittes Reich, Okkultismus) Orden der schwarzen Sonne - (Geschichte, Drittes Reich, Okkultismus) Tibet - (Geschichte, Drittes Reich, Okkultismus) Reliquien  - (Geschichte, Drittes Reich, Okkultismus) Heidnische Städten - (Geschichte, Drittes Reich, Okkultismus) Heilige Lanze - (Geschichte, Drittes Reich, Okkultismus) Bundeslade - (Geschichte, Drittes Reich, Okkultismus) Nordpol - (Geschichte, Drittes Reich, Okkultismus)

5 Antworten

Der Nationalsozialismus war eine Ersatzreligion. Er bediente praktisch alles - den Christen den wiedergekommenen Christus in der Gestalt Adolf Hitlers, einigen anderen einen nordischen Kult. 

Bezeichnend dafür ist auch das tausendjährige Reich - ein Lehrstück für religiöse Verführung. Auch ein Beispiel dafür, wie sich totalitäre Regime sehen - als göttliche Erlöserstaaten. 

Die Deutschen Christen vertraten ein Christentum das auf die Ideologie der Nazis zugeschnitten war. 

Die religiöse Kultur der Nazis war eine "Verliebtheit" in den Tod - diese Veranstaltungen erinnern an gigantische Beerdigungen. 

LA

Und deren Burgumbau in der Pfalz spricht auch Bände...

Aber wenn du mal in "Mein Kampf" reingelesen hast, dann wird dir schnell klar, daß der Herr Hitler ein deutliches Logikdefizit hatte. Und wenn man die reale Welt nicht versteht, dann schafft man sich eben eine eigene.

Daran ist nichts auszusetzen, wenn das privat bleibt. Wenn so ein Mensch dann aber durch widrige Umstände Einfluß gewinnt, dann ist Skepsis geboten.

Und wenn so ein Wirrkopf dann Anhänger um sich versammelt, was erwartest du dann von jenen Menschen?

Gruß

VollkornHamster 05.07.2017, 01:41

Steht da viel über Okkultismus drin? Sollte ich mal lesen.. mein Opa hat da noch eins rumliegen.

0
VollkornHamster 05.07.2017, 01:46

Ja der konnte seinen Wahnsinn recht gut ausleben.. Naja das Nazis sche*#e waren/sind steht ja außer Frage aber mir gefällt dieses mystische drum herum einfach.

0
nax11 05.07.2017, 01:56
@VollkornHamster

Kriegst du auch als PDF.

Wenn man das liest ist es kaum verständlich, daß ihm irgendwer zugehört hat !?

0

Der Einzige ranghohe Nazi, der einen Hang zum Okkultismus hatte, war Himmler. Darüber haben sich die anderen lustig gemacht. Der Rest ist Hollywood. Hellboy und Indiana Jones sind nicht die Realität.

Hast du mal ein paar Beispiele für solche Ranghohe Nazis?

Göbbels? Himmler? Göring? Stauffenberg? Dönitz? Oder wer?

VollkornHamster 05.07.2017, 01:57

Himmler hatte soweit ich weiss das größte Interesse an Esoterischen sowie Okkulten. Mit von ihm veranlassten Expeditionen nach Tibet für Rassenforschung und anderweitige okkulte Praktiken wie z.B. der Hexenforschung oder Ahnenkulte

0
VollkornHamster 05.07.2017, 02:02

Rassenforschung in dem Sinne den Ur-Arier zu finden und somit Indizien für eine uralte, weisse Hochkultur zu finden die irgendwo zwischen Tibet und Europa gelegen haben soll. Außerdem eine Art Rückzugsort der Mächtigsten dieser Hochkultur namens Atlantis...

0

Hä? Was haben den Expeditionen mit Okkultismus zu tun? Experimente dito. Experimente sind Wissenschaft und nicht Okkultismus.

"Finde das Thema sehr interessant..."

Du redest hier nicht von einem Thema sondern von mehreren. Vielleicht solltest du Dich erst mal entscheiden, worum es in Deiner Fragestellung überhaupt gehen soll.



Was möchtest Du wissen?