Warum war die Revolution von 1918 eine "Revolution von oben"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Welche "Revolution" 1918 ist denn gemeint?

Ja, es gab in der Tat zwei, wobei die erste nur eine kleine, aber nicht unbedeutende war. Die Regierung änderte nämlich am 15.10. in Preußen das Wahlrecht (Aufhebung des Dreiklassenwahlrechts); am 26. Oktober wurde das Kaiserreich durch Verfassungsänderung zu einer parlamentarischen Monarchie.

Die zweite war die Bildung der Arbeiter- und Soldatenräte überall im Reich auf der einen, die (verfassungswidrige) Übertragung des Reichskanzleramts an den Vorsitzenden der bereits an der parlamentarischen Regierung beteiligten SPD, Friedrich Ebert, durch den letzten kaiserlichen Reichskanzlers, Max von Baden, auf der anderen Seite. Ebert und die SPD behielten die Situation unter Kontrolle und setzten sich durch, indem sie sich mit dem Militär verbündeten. Ohne auf Einzelheiten einzugehen, gelang es Ebert und der SPD, durch Wahlen und Bildung der Nationalversammlung die Gründung der demokratischen, durch eine Verfassung geordneten Weimarer Republik weitgehend friedlich durchzusetzen.

MfG

Arnold          





wie kommste denn auf das schmale Brett? Ist dir denn nicht bekannt, dass erst Matrosen, dann auch noch Arbeiter die Novemberrevolution durchführten? Natürlich war es eine Revolution von Unten!

diekuchenmacher 04.04.2016, 20:15

Okey vielen Dank, das klingt auch viel logischer, im Internet stand auf vielen Seiten, dass es eine von oben war, deswegen bin ich davon ausgegangen.

0

Eine Revolution von Unten...In Kiel ging es los . Die Matrosen weigerten sich die Befehle ihrer Kommandeure auszuführen.In Berlin kam es zu Aufständen und Streiks.Der Kaiser floh nach Holland ,die Monarchie wurde gestürzt und die Republik ausgerufen.

diekuchenmacher 04.04.2016, 19:05

Doch von unten? Ich habe auf mehreren Seiten etwas anderes gelesen, dass die Herrschenden die Revolution von oben gestartet haben, da sie wussten, dass die Bürger immer mehr demostrieren..

0
Modem1 04.04.2016, 19:08
@diekuchenmacher

Das ist falsch.Der Kaiser musste Abdanken auf den Rat seiner Minister um die Revolution zu verhindern,um das Volk zu beruhigen. Umsonst !

1

Das ist doch der Springpunkt:
Die wichtigen Köpfe, die Regierenden haben die Revolution in gange gebracht, nicht das unzufriedene Volk

Modem1 04.04.2016, 19:13

Eine ganz neue Auslegung der Geschichte doch nicht etwa aus wipikedia?

1
voayager 04.04.2016, 20:09

es ist abwegig, deine Darstellung, entspricht so garnicht den Tatsachen!

0

Was möchtest Du wissen?