Warum war der halbmond heute orange und ist schnell verschwunden?

5 Antworten

Hallo haligali2341,

erst mal willkommen auf gutefrage.net   =)

Gründe für eine leicht orange Färbung des Mondes kann es verschiedene geben.

In der Nähe des Horizontes sieht der Mond immer etwas oranger aus als wenn er hoch am Himmel steht. Das Phänomen ist beim Mond weniger bekannt als bei der Sonne, hat aber denselben Grund. Auch die Sonne erscheint beim Sonnenauf- und Sonnenuntergang ja rötlich, der Himmel rotorange.

Die Ursache ist hier sehr schön erklärt:

http://www.weltderphysik.de/thema/hinter-den-dingen/klima-und-wetter/himmelsblau-und-abendrot/

Im weißen Licht sind alle Farbanteile drin. Die werden aber unterschiedlich stark in der Atmosphäre gestreut. Blaues Licht wird am effektivsten gestreut. Deswegen erscheint uns der Himmel bereits dann blau, wenn das Licht nur einen recht kurzen Weg wie beim Sonnenhöchststand am Mittag durch die Atmosphäre genommen hat. Am Morgen und am Abend fällt das Lich schräg in die Atmosphäre und der Weg durch die Luftschichten ist deshalb weiter. Dann werden auch langwelligere Lichtanteile gestreut. Von der Sonne kommt dann nur noch das langwelligste Licht.

Und beim Mond ist es in Horizontnähe dasselbe: Auch er erscheint rötlicher, je näher er am Horizont ist. Der Effekt ist nur nicht so deutlich, weil eben insgesamt weniger Licht im Spiel ist.

Aber es kommt auch vor, dass der Mond hoch am Himmel gelblicher erscheint als sonst. Das ist dann der Luftverschmutzung geschuldet. Gestern war - zumindest VOR der durchziehenden Gewitterfront - durchaus eine geeignete Wetterlage dafür. Nach lange ausbleibendem Regen und bei schwülwarmen Wetter sind Schwebeteilchen in der Luft, die größer sind als die normalen Luftmoleküle. Auch Südwind aus der Sahara kann solche winzigsten Sandteilchen zu uns getragen haben. Oder ein Vulkanausbruch. Über Städten ist es aber meist die normale Luftverschmutzung, die halt nach längeren Trockenperioden nicht ausgewaschen ist. Die Teilchen streuen dann das Licht auch wieder effektiver, so dass die blauen Anteile eben schon bei Stellungen höher am Himmel weggestreut werden und der Mond insgesamt oranger wirkt.

Untergegangen ist der Halbmond wie immer um Mitternacht. Auf- und Untergangszeiten des Mondes variieren ja auch mit der Mondphase. Nur der Vollmond steht auch in der ganzen Nacht am Himmel, weil der Mond dann der Sonne von der Erde aus gegenüber steht. Bei Neumond geht der Mond dagegen fast gleichzeitig mit der Sonne auf und unter. Bei den Mondphasen dazwischen liegen auch die Auf- und Untergangszeiten dazwischen.

Falls Du den Halbmond also deutlich vor Mitternacht nicht mehr gesehen hast, dürfte es an heranziehenden Gewitterwolken gelegen haben...

Grüße

Hallo,

der Mond erschien dir gestern Abend beim Untergang so rötlich weil das von ihm reflektierte Licht einen längeren Weg durch die Atmosphäre zurücklegen musste als wenn er hoch am Himmel steht. Das hat zur Folge, dass die blauen Anteile des Lichts von der Atmosphäre geschluckt werden und nur noch die langwelligen roten Anteile des Lichts bei dir ankommen.

Schneller untergegangen als an anderen Tagen ist er eigentlich nicht ;-)

Die Rötung kommt in der Regel dadurch, weil blaue Anteile des Lichts umso mehr verschwinden je länger das Licht durch die Atmosphäre "geflogen" ist. Die Rotfärbung kann also dadurch kommen, dass der Mond "flach" über dem Horizont stand und das reflektierte Licht so einen langen Weg zu dir hatte.

Das verschwinden kann ich mir jetzt auch nicht erklären außer es war ne Wolke bzw. Dunst :D. Kannst ja mal experimente mit 2 Kreisen bei Paint machen xD

Sorry 3 Kreise, die Sonne spielt ja auch noch ne Rolle

0

Warum kann man manchmal am hellichten Tag den Vollmond sehen, obwohl das ja eigentlich gar nicht möglich wäre im heliozentrischen Weltbild?

Wie es z.B. das nächste Mal vorkommt am Mittwoch, 23. März 2016, 13:00:54 Uhr

[mitteleuropäischer Zeit (MEZ) bzw. Sommerzeit (MESZ)]

...zur Frage

Warum ist der Mond so groß und rot-orange?

Hey Leute , als ich heute nach Hause gekommen bin , fiel mit auf ,dass der Mond grösser ist und mehr orange. Zudem ist die Position auch anders : sonst ist er gegen diese Uhrzeit hinterm Haus oder ist grad so zu sehen , also sonst so über einen selbst (etwas westlich ) und jetzt ist er ziemlich tief östlich. Woran liegt das? Danke

...zur Frage

Spielt es eine Rolle ob man auf der Süd- oder Nordhalbkugel ist und die Mondphasen betrachtet?

Kann mir das mal jemand erklären, also warum welches (a oderc) stimmt? Wäre total hilfreich (hab im Internet nichts hilfreiches gefunden!).

a) bei abnehmendem Halbmond ist die linke Hälfte beleuchtet und auf der Südhalbkugel ist es umgekehrt. Oder c) bei abnehmendem Halbmond ist die linke Hälfte beleuchtet und auf der Südhalbkugel ist es genau so.

...zur Frage

Wie kann man die genaue Lage des mondes bestimmen für einen bestimmten Ort und zeit?

Mein astronomie Lehrer hat uns die Aufgabe gegeben das wir den Mond beobachten sollen und ihn aufzeichnen sollen genau wie er ist, er sagte wir können nicht etwas hinzeichnen denn er kontrolliert es. Aber wie soll er den die genaue Lage des mondes kontrollieren.

...zur Frage

Wie entsteht ein Halbmond?

Und wie lässt er sich vorhersagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?