Warum war bei der Explosion in Beirut eine Pilzwolke zu sehen?

8 Antworten

Nicht nur atomare Explosionen haben eine Pilzform bei der aufsteigenden Rauchwolke. Die Explosion an sich ist eine typische Druckwellenfront, die sich in einer kugelartigen Form ausbreitet, bzw. sich am Boden wie eine Halbkugel entlang wälzt. Dabei ist die Atomexplosion einfach nur intensiver als eine herkömmliche Explosion. Auch bei herkömmlichen Explosionen bildet sich eine Feuerkugel.

Diese Feuerkugel bzw. der Feuerball erhitzt Luft, Flüssigkeiten und Partikel sehr stark, wodurch sie sich erst einmal ausbreiten, aber irgendwann kehrt sich die Richtung des Druckverhältnisses um, und das entstandene Vakuum schmettert zurück in das Zentrum der Explosion. Am Boden sorgt das dafür, dass die bei der Explosion entstandene Halbkugel aus Rauch, Asche und Trümmern nicht nach unten fällt, sondern der nachströmende Luftdruck in Verbindung mit dem hitzebedingtem Auftrieb den “Schirm” des Pilzes nach oben drückt, während die Rauchwolke darunter erst langgezogen und dann durch Luftwirbel und das Rückströhmen zusammengestaucht wird. Es bildet sich der typische Pilz aus, und der “Schirm” steigt bis er sich in höheren Luftschichten abkühlt und anfängt sich auszubreiten.

Dabei ist es egal, ob unten eine MOAB oder Tsar, eine Atombombe oder ein Vulkan explodiert ist. Wichtig ist allein eine Druckwelle und genug Hitze um den entstehenden Wasserdampf und die Partikel auf einer schlauchförmigen Wolke nach oben zu drücken.

Atombombenexplosionen erzeugen allerdings durch ihre immense Kraft einen sehr großen und je nach Lage auch dicken “Stiel” unter dem “Schirm” da der entstehende Feuerball im Vergleich zu herkömmlichen Explosionen sehr groß ist. Nur Vulkane können bei einem explosiven Ausbruch durch ihre schiere Größe eine noch mächtigere Pilzwolke erzeugen. Das zugrundeliegende Prinzip bleibt jedoch gleich.

Woher ich das weiß:Recherche

Ich bin jetzt kein Sprengstoffexperte. Aber wenn 2750 Tonnen Ammoniumnitrat explodieren, sieht's wohl so aus, wie's aussieht. Du kannst auch nach der mit gleichen Chemikalie ablaufenden Explosion in Tinijan suchen (nur 500 Tonnen), das sieht sehr ähnlich aus.

!Vorsicht, Halbwissen!

Nein, soetwas entseht bei jeder Explosion, jedoch sind nur wenige so groß, dass man es vernünftig sieht. Das hat irgendetwas mit den Luftströmungen zu tun, weil die Explosion selbst sehr heiß ist. Warme Luft dehnt sich aus, im Gegensatz dazu, ist die Luft um die Explosion kalt. Diese strömt von der Seite nach.

Das ist kein Halbwissen, sondern Unwissenheit^^ :)

0
@mistergl

Dann könntest du eventuell erklären, was richtig ist? Ich habe irgendwie keine Antwort von dir gefunden.

0
@PhoenixCat

>>Ich weiß es nicht<<, also sprech ich auf Grund von Erfahrung^^

0
@PhoenixCat

hehe, du verstehst nicht, meine EIGENE Erfahrung ist, das ich die Antwort nicht weiß und Pilzwolken auch nur aus Atomexplosionen kenne. Da ist kein Halbwissen, das ist schlichtweg NICHT Wissen, also Unwissenheit.

Aber egal, oder? Deine Antwort ist bestens. Sternchen dafür.

0

Das ist mir auch aufgefallen. Ob Ammoniumnitrat auch so ein Bild hervorrufen kann, weiß ich nicht.

Nein.

So eine Wolke bildet sich immer dann wenn eine Druckwelle entsteht.

Was möchtest Du wissen?