Warum wandeln Enzyme den Vielfachzucker Stärke in den Zweifachzucker Maltose um?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist sozusagen eine Vorverdauung, die schon im Mund passiert. Der Körper benötigt möglichst Traubenzucker, um Zellatmung zu betreiben. Der aber wird von der Natur nicht so einfach geliefert. Die häufigste Energiequelle, die uns die Pflanzen liefern, ist Stärke. Die besteht aus Traubenzuckermolekülen, die tausendfach miteinander verknüpft sind. Um diese Energiequelle nun möglichst schnell nutzen zu können, beginnt das Zerlegen der Stärke in einzelne Traubenzuckermoleküle schon im Mund, Dabei werden zunächst aber nur Traubenzucker-doppelmoleküle abgespalten, also Maltose. Immerhin: so geht's etwas schneller. Übrigens ist das Vorhandensein von Amylase im Speichel typisch für Pflanzenfresser.

Weil das sozusagen die Arbeit ist, für die diese Enzyme bezahlt werden. Die machen nur ihren Job. :-)

Es ist ganz einfach Aufgabe diverser Körperenzyme, bestimmte Katalysatortätigkeiten zu übernehmen. Die Evolution hat dieses System im Lauf von Jahrmillionen entwickelt, um aufgenommene Nahrung auch möglichst optimal verwerten zu können.

Der Zucker wird ins Blut transportiert und liefert die Energie, die der Körper braucht.

Synapse22 04.12.2009, 21:50

er hat mehr recht!

0

Was möchtest Du wissen?