Warum wälzen sich Hunde zuweilen im Dreck?

19 Antworten

Hallo!

Hunde wälzen sich im Schiet, um sich zu pafümieren ( bei meinen Hunden ist das das Pafüm "Allein-sein" aus dem Hause "Bade-das"!!:_))

und Hunde machen sich für ihre Jagdbeute sozusagen "unsichtbar", wenn sie ihren eigenen Körpergeruch damit überdecken!

Ich habe 8 Windhunde und weiss wovon ich reden, denn findet einer den Entenschiet toll, machen alle anderen mit, denn die gemeinsame Jagd soll doch erfolgreich sein. "ohne worte"

wenn sich Tiere im Dreck wälzen, so ist das auch eine Art von Fellpfelge. Dabei werden z.B. kleine Parasiten am Rücken "erstickt" und beseitigt. Dank an die vielen Tiere, die keine Menschen haben, die sie bürsten und pflegen. z.B. Elefanten, Schweine usw.

Gegen Parasiten nehmen Tiere ein Schlammbad, ein Staubbad oder suchen wie der Eichelhäher einen Ameisenhaufen auf... Nee, der Gestank hilft gegen Zecken und Flöhe nicht!

0

Hund ist Hund und kein Mensch. Warum sich Hunde in nach Aas riechenden Dingen wälzen oder in Kot von möglichen Beutetieren darüber rätseln viele. Wer genau aufpasst kann bei seinem Hund vielleicht beobachten, dass es sich mit seinen Halsseiten auch auf einem Stock wälzt mit dem er gespielt hat. Es kann sein, dass er seinen Geruch auf den Stock überträgt - also Besitzanspruch und markieren. Wie der Wolf.

Wir haben schon immer zweierlei Hundetypen gehabt. Die welche sich in Aas wälzen und dieses auch fressen eventuell und die welche an Aaas das Bein heben und markieren.

Das Wälzen in Unrat ist also das Markieren einer gefundenen Mahlzeit... HG YarlungTsangpo http://www.tibimaxe.de

Hunde halten das für Duft und finden es klasse. Das Lieblingsparfüm meines Hundes war Schafschitte und er fand es super, wenn das Zeug im langen Fell getrocknet war.

Ich hatte mal einen Hund, der sich besonders gern am Kanal in Entenkacke wälzte. Er liebte diesen Geruch, das anschließende Baden allerdings weniger.

Was möchtest Du wissen?