Warum wählen SPD Wähler immer noch SPD obwohl die SPD schon seid Jahren CDU Politik macht , Welcher SPD Wähler kann mir das mal sagen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

mehrere Gründe:

  • ein Teil der Arbeiter als bloße "Gewohnheitstiere" ("mein Großvater hat schon die SPD gewählt, mein Vater und ich eben auch, dabei bleibt`s
  • kindisches Hoffen, dass die sPD zu ihren Wurzeln zurückfände
  • Leute die in Kommunen mit sPD-Herrschaft so an einen Job herankamen
  • der bescheurte Gedanke, dass ausgerechnet die sPD sozialer als die CDU sei
  • kleine-Leute Mentalität, die wissen, dass in der CDU viel Bürgertum mit Standesbewußtsein und Dünkel drin sind, wo man weiss, dass man nicht dazu gehört.
  • Vereinsmeierei, etliche sPD-Wähler lieben die Schrebergartenidylle so wie ein geselliges Zusammensein, was in der sPD ausgelebt werden kann
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
11.10.2016, 10:49

danke für den Stern   -  auch wenn mir der Expertenstatus verweigert wird

0

Sieh's mal andersrum: Die CDU hat sich Positionen von sowohl SPD, Grünen und auch Linken zueigen gemacht. Aus einer christlich-konservativen Partei ist eine "für-jeden-was-dabei" Partei geworden. >Mindestlohn >Atomausstieg >Liberale Flüchtlingspolitik 

Da sich die meisten denken "Das scheint ja auch irgendwie zu funktionieren" konnten die auch so lange regieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
10.10.2016, 12:00

na-ja Positionen der Linken hat die CDU nicht übernommen, da übertreibst du aber, ansonsten stimmt deine Aussage

0
Kommentar von AJuergen
10.10.2016, 20:31

Ja da hast du wohl recht. 

0

Die CDU hat sich halt nach links verschoben und sich den Mindestlohn, den Atomausstieg und eine huumanitäre Flüchtlingspolitik zu eigen gemacht.

Wir leben in einer Gesellschaft mit einer Vielflat pluraler Interessen. Die SPD bemüht sich für mich am überzeugendsten, diese Interessenpluralität konsensorientiert unter Wahrung individueller Grundrechtsposiitionen zu händeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sulz wird auch nichts bringen, nur groko wie im Saarland dann danke. keinen schneind in der hose . die SPD sollte in die Opportunität gehen da könnte sie was erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von den SPD Wählern sind doch eh nur noch etwas über 20% übrig geblieben. Das sind wohl überwiegend Gewöhnheitswähler die sich nicht viele Gedanken machen und auch die einzelnen Programme nicht kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AriZona04
09.10.2016, 23:27

Genau so sehe ich das auch. Leider haben wir in letzter Zeit dringendere Themen als nur Arbeit und "der kleine Mann".

0

Was möchtest Du wissen?