Warum wählen Menschen rechts-populistische Parteien, obwohl diese Parteien nur schaden anrichten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil hier grundlegende Ängste auf populistische Weise bedient werden. 

Rechts-populistisch geht meist einher mit völkisch national. Das heisst, die eigene Kultur, der eigene Stand, die eigene Gesellschaft soll vor "denen da draussen" geschützt werden. 

Es geht primär um eine tatsächliche oder auch nur um eine behauptete Bedrohung von aussen, gegen die man sich wehren muss. 

Hier bedienen sich die Parteien gerne der Ängste, thematisieren Probleme, bauschen diese zu Gefahren auf und benennen auch gleich den oder die Schuldigen. Dieses Phänomen ist immer wieder zu beobachten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zakcunningham
28.02.2017, 22:18

Aber um das noch zu verfollständigen: 

Diese Parteien liefern dazu noch eine primitive, einfache Generallösung. Das heißt sie machen erst Angst, prangern dann gemäßigte Parteien an und geben die "Ideale, allumfassende" Lösung, die so banal ist, dass man damit wiederum die Volksparteinen angreifen kann. 
Die verunsicherten Bürger stürzen sich dann auf diese Partei, da sie rhetorisch ihre viel zu einfache Lösung super präsentiert: agressions und gegen alles Haltung/ Poliktik. 

In der Praxis heißt es: 
1) Nachrichten berichten über einen Terroranschlag wo radikale Islamisten viele Menschen getötet haben. ABER  sie berichten auch, dass sich die großen Muslimischen Organisationen davon klar distanzieren und selber die Tat der "Glaubensbrüder" hart verurteilen.
2) Die völkischen Partein schüren Angst:  Dies geschieht, da sie Fakten verziehen und das eigene Land ausgeliefert darstehen lassen. Jeden Augenblick könnte ein Anschlag passieren (wird häufig dann benutzt) Das Ziel: Angst und spaltung der Gesellschaft. 
3) Das gefundene Opfer wird klar deklariert und auf die Liste der Gefahr gesetzt: Im Beispiel: Alle Muslime und Islam nahestehenden so wie alle Ausländer aus dem Orient werden klar als Gemeingefährlich deklariert und unter Generalverdacht gestellt. 
--> Jeder ist an Attentäter

4) Das besagte Volk muss sich wehren, doch es kann es nicht durch Waffengewalt. Man ist ausgeliefert es sei denn, man wählt die Völkische, rechte Partei. Da sie "als einzige" das Problem und die "gefahr" erkannt haben. 

5) Der Politische Gegenschlag: Alle Muslime müssen per Gesetz das Land verlassen oder werden in ihrer Religion klar eingeschränkt ... 

Diese banale Lösung gibt uns "Sicherheit". Das verstehen die Bürger, egal wie intelligent sie sind. Und so kann jeder selber mithelfen einfach und verständlich die "Gefahr" zu bannen. 
Doch das ist ist der Knackpunkt, dass man so einfach die Probleme nicht lösen kann, da so die Außenpolitik, Wirtschaft, Innenpolitik und Menschenrechte mit dranhängen. Doch diesen Schritt verstehen viele einfache Bürger nicht, was für sie die einfache, banale, gut merkbare Politik um geht. Deshalb gibt es diese Probleme mit rechten bzw völkischen Parteien. Wenn alle die wahre Situation realistisch einschätzen und dabei auch noch auf die falsche Lösung dass man alle Ausländer nicht einfach so des landes verbannen kann, blind trauen würde, hätte man dieses problem nicht

1

Entäuschungen Ängste die eigentlich gut zu verstehen sind!Gerade jetzt die Unsicherheit Anschläge,SPD Linke Grüne die Lösung verhindern doch Abschiebungen.

CDU wird doch gestoppt.Denke deshalb setzt man jetzt das Vertrauen eh in rechts das die durchgreifen würden denke ich schon irgendwie!

Aber keine Sorge die kommen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt wohl auf den Standpunkt an.Was die einen als Schaden ansehen,sehen die anderen nicht so.Im übrigen gilt das auch für links populistische Parteien.Und gerade jetzt im Wahljahr argumentieren ALLE populistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie glauben, diese wären eine Tatsächliche Alternative zu den jetzigen Parteien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sagt, dass diese Parteien nur Schaden anrichten? Welchen Schaden hat z.B. Viktor Orban in Ungarn angerichtet, dort fährt niemand LKWs in Weihnachtsmärkte und es braucht auch keine Legion Polizisten um Silvesterfeierlichkeiten in einer einzelnen Großstadt zu schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MartiniHenry
01.03.2017, 14:49

Viktor Orban verhält sich wie ein Diktator. Er hat die Medien unter Kontrolle und die Gerichte entmachtet. Gleich wie dein lieber Donald das gerade tut. Wenn du das nicht als Schaden siehst kann man dir nicht mehr helfen!

0

Was sind für dich ,,rechts-populistische Parteien"... und wie wollen diese nur Schaden anrichten? Deine Meinung steht ja klar im Raum... kannst du deine Frage etwas präziser formulieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?