Warum wählen manche Weinhersteller die sehr unappetitliche Vorgehensweise, Wein zu zerstampfen?

5 Antworten

Das Zerstampfen der Trauben ist keineswegs unappetitlich, da zu diesem Zweck heute Gummistiefel mit glatten Sohlen verwendet werden, die sich leicht reinigen lassen. Es ist aber äußerst ineffizient und personalintensiv, so dass es heute kaum mehr gemacht wird. Die schonendste Art und Weise, Trauben auszupressen, ist heute die pneumatische Presse, bei der eine Gummimembran durch Luftdruck aufgeblasen wird und die Trauben presst. Hygienisch gesehen also gleich wie Gummistiefel.

Hallo Jenny,

kein professioneller Weinhersteller zerstampft in der heutigen Zeit seine Trauben. Sollte Dir derartiges erzählt worden sein, entspricht es nicht der Realität.

Es gibt verschiedene Traubenpressen, die zum Einsatz kommen, vertikale, als auch horizontale Pressen, mit einer Kapazität von 2.000 bis 12.000 kg.

Alles Gute Dir...

Gruß, RayAnderson  😏

Das ist so nicht richtig. Siehe obige Links.

0
@Briumi

Du solltest Dich vorher richtig informieren und nicht alles glauben was irgendwo geschrieben steht. Es ist durchaus korrekt, dass das zerstampfen der Weintrauben, für die Weinbereitung seit langem der Vergangenheit angehört.

Allein aus hygienischen Gründen ist das zerstampfen von Trauben, mit den Füßen, sehr fragwürdig.

Viel wichtiger aber ist, dass moderne Pressen sehr gut mit Traubenkernen umgehen können.

Wenn man natürlich aus Weintrauben den letzten Tropfen herauspressen möchte, dann kann es passieren das Kerne mit zerquetscht werden. Allerdings bin ich davon ausgegangen, dass es sich hier um hochwertige Weine handeln soll. Hochwertige Weine erzielt man sowieso nicht wenn man den Saft bis zu den letzten Tropfen nutzt. Aus diesem Grund wird der gepresste Saft bereits in verschiedene Pressvorgänge unterteilt.

Deswegen... bitte nicht weiter Unsinn verbreiten. Danke.

0
@Briumi

Und schon wieder eine Fehlinterpretation. Ich reagiere sachlich. Das was Du schreibst ist Unsinn.

0
@RayAnderson

Da wir noch nicht mit einem Glas Kröver Nacktarsch miteinander angestoßen haben, bleiben wie bitte erst einmal beim "Sie". Bitte erklären Sie mir sachlich, was in dem letztgenannten Artikel fehlerhaft dargestellt ist. Wenn Sie valide Argumente haben, lasse ich mich gern von Ihrer Meinung überzeugen.

0
@Briumi

Einen derart unsinnigen Artikel muss man nicht mit vielen Daten unterfüttern. Die Behauptung allein ist bereits falsch und nur weil Menschen aus Gründen der Traffic Förderung etwas publizieren muss man dem nicht glauben.

0
@RayAnderson

Dass Sie sich um die Benennung konkreter Argumente herumwinden, merken Sie?

0
@Briumi

Du solltest Texte ganz lesen, dann erübrigt sich sicherlich auch Dein unsinniger Kommentar. Es dreht sich um Gesundheit & Hygiene, Qualität, Wirtschaftlichkeit.

0

...das dürfte heutzutage kaum noch vorkommen, außer ein kleiner

Hobby Winzer macht das vllt.

Was möchtest Du wissen?