Warum wählen Leute noch die NPD anstatt der AfD?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die NPD wird oft noch mit der NSDAP in Verbindung gebracht.
Die AfD ist die NPD für die, die sich nicht trauen wirklich rechts zu wählen. Im Endeffekt macht das aber keinen Unterschied.

Es gibt NPD-Überzeugungswähler. Die NPD ist immer noch nicht das gleiche wie die AfD, auch wenn das immer wieder behauptet wird. In der AfD sind die unterschiedlichsten Leute und nicht alle sind wie Höcke eingestellt. Der wird nur immer wieder von den Medien instrumentalisiert als Beispiel für die "rechtsextreme AfD". Fakt ist aber, dass bei der AfD sehr viele Leute mit Migrationshintergrund sind, was bei der NPD nie möglich wäre. Viele in der NPD sind gedanklich mit der NSDAP verbunden und wollen ein ausländerfreies, rein biodeutsches Deutschland. Die AfD dagegen knüpft an an erfolgreiche Rechtsparteien wie die FPÖ in Österreich z.B. Daher hat sie auch wesentlich mehr Wähler als die NPD. Die Hauptkritikpunkte der AfD sind der Islam und die Flüchtlingsmigration. Das heißt aber noch lange nicht, dass man gegen Migration an sich ist oder die BRD abschaffen will (NPD-Ideologie). Die, die heute noch die NPD wählen, sind aber von dem überzeugt. Der Rest wählt jetzt lieber AfD.

Wieso behauptet dann ein AfDler, dass sie sich von der NPD nicht durch ihren Inhalt sondern vornehmlich durch ihre Wähler unterscheiden?

1
@Vampir21

Weil der von der NPD nichts versteht. Das ist ja ein AfDler mit Migrationshintergrund gewesen.

0

Weil manche Leute politisch rechtsextrem (NPD) und nicht rechtskonservativ (AfD) ausgerichtet sind.

Ah. Würdest du nun Höcke als rechtsextrem oder rechtskonsertativ bezeichnen?

0

Das können nur  zeitlich und geistig "Zurückgebliebene" sein, welche die NPD wählen.

Eine andere Erklärung habe ich nicht.

Denke ich mir irgendwie auch.

1

Die AfD ist die NPD für Leute die noch ein bisschen Resthirn besitzen

Was möchtest Du wissen?