Warum wählen Leute die AFD und was unterscheidet diese von der NPD?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich frag mich ganz was Anderes, warum schauen so viele gf-User so gebannt auf diese AfD wie das Kaninchen auf die Schlange?

Es gibt bis jetzt schier unzählige Fragen zu dieser Partei, so als wenn es nichts Wichtigeres mehr in der Welt, in der Gesellschaft gäbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die AfD ist noch mehr in der "Mitte" verankert. Die hat ganz viele Anhänger die sich deutlich von rechtsextremistischem Gedankengut distanzieren würden. Ich würde auch sagen, dass der Kern der AfD (noch) nicht rechtsextrem ist, aber die AfD wurde "unterwandert" und hat sich von einer Partei, die wirklich etwas verändern wollte, zu einer populistischen Partei gewandelt die fremdenfeindliche und nationalistische Tendenzen unterstützt. Dabei ist sie sicher alles andere als die Partei der "kleinen Leute", wenn man mal ihr Parteiprogramm anschaut. Es geht ihr letztendlich nur um Macht, das blöde ist dass die Leute darauf reinfallen und darum sind sie wirklich dumm. Sie werden nämlich von der AfD, falls die mal an die Macht kommt, genau so verar...t werden wie von den Parteien, auf die sie so schimpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
26.08.2016, 10:45

Was ist daran dumm? Von den anderen Parteien werden wir doch genau so verarscht, daher halte ich AfD-Wähler auf keinen Fall für dümmer als den Durchschnittswähler.

1

Der einzige wirkliche Unterschied ist der, dass die NPD sich offensichtlicher zum Nationalsozialismus bekennt.

Die AFD hingegen gibt sich unschuldiger und förmlicher. Die Radikalen Ansichten werden gekonnt in Watte verpackt. Sodass die AFD deutlich Salonfähiger ist als die NPD!  

Ich persönlich halte die AFD aus diesem Grund für wesentlich bedenklicher als die NPD! Den von der NPD weis ausnahmslos Jeder, was diese Partei im Sinn hat. Bei der AFD ist das leider nicht der Fall! Das zeigt die Zustimmung, die die AFD aus der Mitte der Gesellschaft bekommt!  

Das ändert aber nicht daran, dass beide Parteien einen Rechtsradikalen Hintergrund haben und beide Parteien fremdenfeindlich gesinnt sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
26.08.2016, 15:16

An deiner Antwort erkennt man sofort, das du überhaupt keine Ahnung hast ;)

0

Im Grunde sind die NPD und AfD dass gleiche.. Die NPD ist zwar mit ihren Ansichten direkter als die AfD aber im Grunde wollen die genau das gleiche. Der Mensch ist so gutgläubig und ist der festen Meinung dass wenn man diese Parteien wählt wieder ein "Reines Deutschland" entsteht.. Totaler Schwachsinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KowloonCN
26.08.2016, 15:44

Je näher man altersmäßig noch vom Bildungsbereich tangiert wird, desto stärker ist die sozialromantische Denke bei den Jungbürgern durch Pädagogen insinuiert. Nichts Neues, genauso wie die traditionelle und nachgewiesene Ballung von links von der Mitte stehenden Wähler in den Berufen des Bildungsbereichs.

0

Weil die AFD (noch) einen weniger rechten Ruf hat als die NPD.

Und weil jeder wählen darf, was er/sie will. Auch Rechte Parteien, so funktioniert nun mal Demokratie und ein gefestigter Staat hält das aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, viele wählen die Afd aus Frust, die sind halt am weitesten von dem "Standard Kram" weg. Allerdings erzählen die nur Bödsinn und sich selbst wiederspre henden Quatsch. Ich glaub die NPD ist da etwas präziser, die stehen dazu was sie wollen. (Was aber nicht heißt, dass das auch nur ansatzweise iwie gut ist.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KowloonCN
26.08.2016, 15:58

Dann ist also Quatsch, dass innerhalb von 12 Monaten 1,3 Mio Muslime in die deutsche soziale Hängematte eingewandert ist?

Dann ist also auch falsch, dass unter den Neuankömmlingen die Mehrheit nie eine Ausbildung absolviert hat?

Dann ist falsch, dass eine mittlere zweistellige Prozentzahl davon entweder Analhpabet ist oder kostenintensiv umalphabetisiert werden muss?

Dann ist falsch, dass innerhalb von 4 Jahren 100 Milliarden Euro allein für die Versorgung und Integration von muslimischen Migranten bezahlt werden müssen, falls jetzt abrupt keine mehr dazu kommen?

Dann ist falsch, dass am 31.12.15 auf 1.1.16 Muslimengruppen deutsche Frauen zu Hunderten mit Sexualdemagogischer Intention umzingelt haben? Es waren also doch keine Eskimos, Russen, oder Chinesen?

Dann ist falsch, dass der Faktor für Familiennachzug aus muslimischen Ländern bei 5 liegt?

Es ist auch falsch, dass der Bevölkerungsdruck aus den muslimischen Armutsstaaten außerhalb Europas weiter stark zunehmen und weitere Migrationsbewegungen insbesondere gen Deutschland mit sich bringen wird?

0

Warum wählen so viele Leute die AFD?

weil sie zur wahl stehen und weil sie es können

Das lustige derer die an AFDphobie leiden:

Laut einer Studie haben viele Flüchtlinge rechtspopulistische Einstellungen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/studie-ueber-asylbewerber-das-wertebild-vieler-fluechtlinge-aehnelt-dem-von-afd-anhaengern-1.3122555

heisst also die moralisch onanierenden Migrantenumarmer vertäufeln
rechte gesinnung umarmen aber rechte gesinnung :-) köstlich amüsierend

oder auch:

antisemitische gesinnung wurde in der AFD entdeckt. Der Aufschrei war groß. Er wurde gegangen.

Merkel und konsorten begrüßt, umarmt und liebäugelt aber mit Flüchtlingen genau DIESER antisemitischen gesinnung

http://www.welt.de/vermischtes/article144462557/So-sieht-das-beruehmte-Fluechtlingsmaedchen-die-Welt.html

http://www.welt.de/politik/article156658717/Zentralrat-der-Juden-fuerchtet-neuen-Antisemitismus.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die NPD hat halt ein schlechtes Image. Wohingegen die AFD "gepflegt" rassistisch ist. 

Ein weiterer Grund ist das die NPD meist beckennt, dass sie Nazis sind, jedoch tut dies die AFD nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KowloonCN
26.08.2016, 15:51

Wieso soll sich die AFD als Nazipartei definieren, wenn doch tausend mal gesagt und durch Taten untermalt wurde, dass man sich ausdrücklich und aus GutenGründen für den Schutz und die Toleranz von jüdischen Menschen in unserer Gesellschaft einsetzt?

Was soll an einer schonungslos ehrlichenKritik einer KULTUR, nämlich die des Islam rassistisch sein? Allein schon, dass der Islam in Populationen unterschiedlicher Rasse (Indonesier, Pakistanis, Marokkaner...) kulturbestimmend ist, lässt Ihre und die Argumentation von Claudia Roth und Ralf Stegner als Erstsemesterdummheit entlarven.

0

Die fusionieren demnächst zu NfDAP :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KowloonCN
26.08.2016, 15:42

Und Grüne mit SPD zu ISGPD. Islamisch sozialgrüne Partei von Damalsdeutschland

0

Die AFD ist wesentlich Salon-Fähiger, da ihr Name noch nicht so sehr verbraucht bzw. unumstößlich mit NS zu verbinden ist. 

Inhaltlich nähern sich diese Parteien immer mehr an. Bzw. eigentlich nähert sich nur die AFD der NPD an. 

Ich glaube, dass viele Leute die AFD wählen, da sie mit allen anderen Parteien noch weniger zufrieden sind. Weil sie enttäuscht sind von der aktuellen Regierung im Umgang mit Flüchtlingen. Und weil sie es satt sind, dass immer alles getan wird, um den Holocaust "wieder gut zu machen". Weitere Punkte sind zum Beispiel die Angst vor zu vielen "Ausländern" in Deutschland oder aber dass für Flüchtlinge auf einmal Millionen da sind, für bedürftige Deutsche aber nicht. Aber am besten fragst du da direkt AFD Wähler. Die können dir das besser beantworten.

Zum Thema umkrempeln:
Die AFD sitzt bereits in mehreren Landtagen und auch für die Bundestagswahl nächstes Jahr sehen die Chancen leider gar nicht so schlecht aus. Aber bis dahin kann sich auch noch einiges tun. Außerdem denke ich, dass die AFD keine alleinige Mehrheit erreichen wird und niemand mit ihr eine Koalition bilden wird. Dementsprechend wird sie zwar in der Opposition landen und immer kräftig gegen alles möglich wettern aber nicht an der Regierungsbildung beteiligt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WArum die Leute AfD wählen und dazu noch eher die Normalbürger, bzw. Leute bei denen es ziemlich knapp ist mit dem Geld, werde ich nie verstehen.

Würden CDU, oder FDP Dinge in ihre Programme schreiben wie die AFD, würde man denen nachsagen, dass sie nun völlig abgedreht sind.

Abschaffung von Erbschaftsteuer

Abschaffung des Mindestlohns

Privatisierung der Arbeitslosenversicherung und kein Arbeitgeberanteil mehr zu Arbeitslosenversicherung

Das erschüttert doch die elementaren Punkte unseres Sozialstaats.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
26.08.2016, 10:43

Die Abschaffung des Mindestlohns würde aber der Integration von "Flüchtlingen" zu Gute kommen, daher könnte man sich das genauso gut bei anderen Parteien vorstellen. Mit einem Mindestlohn wären die Chancen für "Flüchtlinge", überhaupt einen Job zu finden, wesentlich geringer.

Das mit der Erbschaftssteuer finde ich auch nicht so ganz abgedreht. Als das in "Hart aber Fair" behandelt wurde, wurden da einige logisch klingende Argumente für diese Position genannt, und das waren keine AfD-Politiker, die dafür waren.

1
Kommentar von HansH41
26.08.2016, 11:57

Du hast noch das vorsintflutliche Familienbild vergessen, das im Programm der AfD steht.

4
Kommentar von MutZurWahreit
26.08.2016, 13:20

Die AFD ist FÜR DEN MINDESTLOHN

0

Überfliege einfach die Ziele der AfD und der NPD, dann weißt du die Unterschiede.

Mach das aber nur auf den beiden Homepages der Seiten... alle anderen Seiten "verschlimmern" diese Ziele bloß, damit man die nicht mehr wählt.

Der Grund tut nichts zur Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde auch sagen, es wählen die personen afd, die der meinung sind, die anderen regierenden parteien bewegen nichts. und die afd verspricht ja das, was als bürger sucht.

aber wie sie das finanzieren wollen und wann man z.b. mehr ausgebildete polizisten auf der strasse sieht, das sagen sie nicht.

ich rechne für veränderungen 10 jahre und mehr, während die parteien das nie sagen, sondern suggerieren, sobald sie gewählt sind, ändert sich alles.

mein liebstes beispiel sind die grünen, sie fuhren früher den stinkigen r4,weil sie kein geld hatten, anstatt mit dem fahrrad zu fahren.

in hessen ist ein grüner wirtschaftsminister geworden, seitdem weiss er, das der flughafen frankfurt geld bringt und sagt sehr wenig gegen den geplanten ausbau.

er hat jetzt gesehen, wieviel geld zur verfügung steht und was umweltschutzmaßnahmen kosten und und in der praxis bewirken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum jemand AfD wählt, kann ich mir auch nicht erklären. Viele sind vermutlich reine Protestwähler, die nur "dagegen" sind und nicht wirklich die Positionen der AfD unterstützen.

Selbst wenn die AfD irgendwo in einen Landtag einzieht oder gar in den Bundestag, wird sich nicht viel ändern. Es gibt zum Glück immer noch ausreichend andere Parteien, die entsprechenden "Gegenwind" produzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
26.08.2016, 09:50

Nein.. die meisten wählen die AfD, damit die Flüchtlingsstrome eingedämmt werden und eine Rückführung von Wirtschaftsflüchtlingen, Asylbetrügern, Integrationsunwilligen und kriminellen Flüchtlinge konsequent veranlasst wird.

Wenn man CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP wählt, wird sich an der Flüchtlingskrise NICHTS ändern. Es wird immer weiter durchgewunken.

3

Wegen der schlechten Wahlspots.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peace1287
26.08.2016, 16:35

Ist der echt?? Oder ist das verar****??

1

Was möchtest Du wissen?