Warum wählen hier viele türken Linke und Sozial Demokraten und in der türkei erdogan?

9 Antworten

Da sieht man mal wie gut die Integration über mehrere Generationen geklappt hat. Hier Demokratie, Rechtsstaat und Grundrechte genießen aber aus irgendeinem Grund jemanden wählen, der genau für das Gegenteil steht.

Woran das liegt? Ich kann es mir nur mit Dummheit und ihrer Kultur erklären.

Vielleicht, weil Erdogans Politik mehr links als rechts ist? Wer sich in Politik auskennt, wird bald erkennen, dass Erdogans Partei AKP mehr soziale Themen angegangen ist. Selbst die Einführung der Präsidialdemokratie, welche die Möglichkeit bietet, 601 Politiker in direkter Demokratie wählen zu dürfen, ist ein volksnaher Entscheid gewesen, also sozial (links).

Erdogan hat vor 18 Jahren die "Partei für Gerechtigkeit und Fortschritt" gegründet. Auch genannt AKP. Das Parteiprogramm von der AKP besteht besonders aus sozialen, also linksgerichteten Veränderungen, was diese Regierung innert 16 Jahren auch tatsächlich umgesetzt hat. Die AKP ist in der Türkei keine rechtsgerichtete Partei, sondern geht unter Mitte-Partei mit wenig rechts-schlag (siehe Orientierung unten).

Die Deutsch-Türken wählten mit Erdogan und der AKP also eine Mitte-rechts Partei mit einem Mitte-rechts positionierten Präsidenten Erdogan, was auch die Veränderungen in der Türkei zeigen, die durch die AKP und Erdogan umgesetzt wurden. Natürlich gab es im Parlament auch die entsprechende Unterstützung aus Links und Rechts.

Wenn Deutschtürken in der Türkei rechts gewählt hätten, dann wären das die IYI-Partei und die MHP gewesen. Wenn Deutschtürken in der Türkei links gewählt hätten, dann wäre das die links- nationalistische Partei der CHP gewesen.

Vielleicht wollten die Deutsch-Türken weder noch, sondern Mitte wählen, was sie jetzt auch tatsächlich getan haben, indem sie Erdogan wählten.

Schauen wir, welche Veränderungen die Türkei in den letzten 16 Jahren erlebte. Dann sehen wir, das durchaus auch soziale Veränderungen. Ich habe diese in Klammern mit links- oder rechts-Handlung angegeben. Entscheidet selbst, welche Richtung Erdogan wirklich verfolgt.

Erdogan hat die Todesstrafe abgeschafft (links).

Erdogan hat die 100% Inflation abgeschafft (rechts).

Erdogan hat die Infrastruktur im Land verbessert, Flughäfen Strassen etc. (rechts).

Erdogan hat das p.K. Einkommen (BIP) von 2000 auf 12‘000 Dollar erhöht (rechts).

Erdogan hat das Volk aus einer Armut in eine Mittelschicht geführt (rechts).

Erdogan hat das Gesundheitssystem inkl. Medikamente kostenlos gemacht (links).

Erdogan hat den Rentnern mehr Kaufkraft ermöglicht (links).

Erdogan hat den Rentnern den öffentlichen Verkehr kostenlos gemacht (links).

Erdogan hat links Nationalisten und recht Nationalisten vereint (links).

Erdogan hat die Religionsfreiheit wieder eingeführt (links).

Erdogan hat den Kurden ihre Rechte gegeben, denn sie gehören zur Türkei (links).

Erdogan hat 4 Mio. Flüchtlinge aufgenommen und finanziert sie (links).

Erdogan hat die Minderheiten in ihren Rechten gestärkt (Links).

Erdogan hat Kirchen und Synagogen gebaut oder restauriert (links).

Erdogan verfolgt einen Eintritt in die EU (links).

Erdogan möchte Investoren im Land gute Konditionen bieten (rechts).

Erdogan hat Subventionen für Bauern und Geschäfte eingeführt (links).

Erdogan stärkt die Familienpolitik (links).

Erdogan ist für eine Frauenquote in der Geschäftswelt (links).

Erdogan ist für weniger Bürokratie (rechts).

Man könnte da noch viel mehr aufzählen, aber lassen wir es bei diesen. Wer sich politisch ein wenig auskennt, weiss wie die Positionierung in den Klammern gemeint ist.

Hier noch das Spinnendiagramm der AKP. Darauf sieht man die Ausrichtung bestens.

 - (Politik, Deutschland, Islam)  - (Politik, Deutschland, Islam)

Die kennen die Türkei nur als Touristen und blicken nicht hinter die Kulissen.

das wurde hier schonmal treffend Beantwortet:

Antwort von hutten52

Sie stehen hinter der AKP, wählen in DE aber taktisch, nämlich die Parteien, die Klientelpolitik für die türkische Parallelgesellschaft machen (Doppelpass, Zusammenarbeit mit DITIB etc.). Die sonstige buntlinke Agenda lehnen sie vehement ab. Sie sind gegen "Vielfalt", gegen "Ehe für alle", gegen Gender Mainstreaming, gegen den säkularen Staat, gegen Frauenquoten etc.

https://www.gutefrage.net/frage/warum-waehlen-viele-deutsch-tuerken-links-und-erdogan?foundIn=list-answers-by-user#answer-283733810

"treffend" im Sinne eines engstirnigen Weltbildes mit plumpen Feindbildern...

0

Lass sie in den Irrtum, Erdogan fährt die Türkei in den Abgrund

Was möchtest Du wissen?