Warum wachsen Kressesamen mit viel Wasser schlechter als mit wenig Wasser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil der Kressesamen zum Keimen erst mal aufquellen muss, ist das Plänzchen aufgegangen ist zu viel Wasser aber eher schädlich.

Weil die viel Wasser brauchen, es sind Sumpfpflanzen  (s. a. "Brunnenkresse"), die auch ganz ohne Erde auskommen. Aber sie dürffen nicht "ersaufen" bzw. tief im Wasser stehen, dann faulen sie.


kresse ist keine wasserpflanze - die ersäuft dir ja bei zuviel wasser

Falls sie noch in Samenform ist: durch das Wasser werden die Spaltöffnungen abgedeckt-> kein CO2

(ansonsten hat 

Otilie1 recht)

Was möchtest Du wissen?