Warum wachen Männer mit einer Erektion auf?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die nächtlichen Erektionen erfolgen nicht aufgrund sexueller Erregung, sondern in der Traumphase (REM-Phase genannt) während dem schlafen. Dabei beschleunigen sich Puls und Atmung und es kommt häufig zu einer Erektion, auch bei nicht sexuellen Träumen. Es kann dabei während einer Nacht durchaus zu fünf Erektionen kommen mit einer Dauer von jeweils bis zu etwa 45 Minuten. Deswegen sollte auch entsprechend weite Kleidung - oder gar keine getragen werden , damit der Penis auch den nötigen Platz zum ausdehnen hat. Die "Morgenlatte" ist lediglich die letzte Erektion der Nacht. Die Dauer und Anzahl der REM-Phasen nimmt bis zum aufwachen am morgen zu. Die Wahrscheinlichkeit mit einer Erektion morgens aufzuwachen ist daher höher. Bei den Erektionen im Schlaf kommt es normalerweise nicht zu einem Samenerguss, lediglich wenn der Mann über längere Zeit keinen Samenerguss hatte erfolgt auch dieser (Pollution).

Eine Morgenlatte hat zwei Gründe: erstens ist der Testosteronspiegel am Morgen am höchsten und zweitens kann, wenn die Blase durch die Urinaufnahme in der Nacht gefüllt ist, ein Reflex abgesendet werden. Und da beide Nerven eng zusammenliegen, kann ein "Coeffekt" entstehen. Darum kann auch ein Orgasmus mit gefüllter Blase als besonders heftig empfunden werden.

Bonus: weil sie immer geil sind, Du siehst es nur nicht immer ;;-)))

Prophylaxe = sofort Sex!

Tut gut, auch am Morgen.

Der ist eben früher wach als sein Herr. Will ran an die Arbeit.

Über lange Zeit galt der Druck einer vollen Harnblase als Auslöser. Allerdings reicht dies nicht für die oft sehr stark erlebten Erektionen aus. Die
Physiologie einer Erektion ist recht kompliziert und noch nicht bis ins
kleinste Detail bekannt. Neuere Thesen zur morgendlichen Erektion suchen
die Erklärung allerdings in der Strukturierung des Nachtschlafes.

Eine nächtliche Erektion ist die Erektion des Penis bei nächtlichen Traumphasen. Dauert sie beim morgendlichen Erwachen an, wird diese morgendliche Erektion (umgangssprachlich Morgenlatte) genannt.

Die Morgenlatte ist eine Reaktion des Körpers auf eine volle Blase. In erregtem Zustand ist es nicht möglich Wasser zu lassen. Ist also reiner Schutz sich nicht im Schlaf einzunässen.

Dein  Körper nutzt den Schlaf um zu testen ob noch alles funktioniert. Also auch ob deine Geschlechtsorgane noch funktionieren :) 

Was möchtest Du wissen?