Warum wache ich von keinem Wecker auf?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kenn ich. Meine Tipps: Finde heraus, wann deine Tiefschlafphasen sind. Die scheinen sehr ausgeprägt zu sein, und vor allem genau zu deinen Aufstehzeiten. Wenn ich meinen Wecker ne halbe Stunde eher stelle, komm ich besser raus, und bin auch über den Tag deutlich fitter, als wenn ich zu ner Tiefschlafzeit mich aus dem Bett prügeln lasse. Da musst du ein bischen experimentieren. Alkohol sollte tabu sein.
Google auch mal nach Sonic Bomb. Das ist ein ziemlich lauter Wecker, mit einem etwas unangenehmen Vibrationskissen, welches unters Kopfkissen gelegt wird. Das Teil macht dich auch wach. Ich selbst hab das Ding sogar lautlos, lass mich nur von dem Vibrator wecken, wenn der normale versagt.... Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Detlef Rochow
25.06.2016, 06:42

Hallo Ecki2000,

auf die Tiefschlafphasen zu achten ist ein sehr guter Tipp, auch dass Alkohol nicht die Lösung ist.  Von dem Sonic Bomb rate ich allerdings ab, erstens ist das - wie Du selbst schreibst - nicht die Lösung, zweitens ist der Kopf-Nacken-Schulterbereich sowieso eine heikle Zone, da hier die Wirbelsäule häufig nicht richtig entspannen kann - da stört alles, auch ein Vibrationskissen.

Herzlichst

Detlef

1

Ich wollte eigentlich Frühaufsteher Werden.

Du könntest auch schreiben, "Ich wollte eigentlich ein Junge werden."  Wenn Du Dich nicht entsprechend Deinem Schlafrhythmus verhalten kannst, dann ist DAS das Problem. Dein Wecker klingelt zur falschen Zeit.

Wir führen endlose Diskussionen darüber, was man mit Menschen tun kann, die Schlafprobleme haben. Einen großen Teil dieser Probleme gäbe es nicht, wenn die Menschen entsprechend ihrem Biorhythmus schlafen könnten.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenne ich nur zu gut. Mich hat dieses Phänomen auch jahrelang geplagt. Vor allem in der Schulzeit war das ganz extrem mit dem aufstehen. Vor einiger Zeit habe ich mich dann aber auch fest entschlossen ein Frühaufsteher zu werden, da ich diese morgendliche Hektik ein für alle mal satt hatte. Und an freien Tagen erst mittags aufzuwachen, wenn der Tag schon halb vorüber ist macht auch keinen Spaß.

Zu Beginn wusste ich gar nicht wirklich wie ich das machen soll, habe dann aber ein wenig im Internet recherchiert und die Seite www.frueh-aufstehen.de gefunden. Dort habe ich wirklich tolle Inspiration gefunden und Motivation weiter zu machen, denn am Anfang ist das wirklich nicht ganz so einfach. Ich bin aber wahnsinnig froh diesen Schritt gegangen zu sein und wollte die frühen unberührten Morgenstunden und den Sonnenaufgang nicht mehr missen.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und dich ein klein wenig inspirieren auch diesen Schritt zu gehen.

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol dir so nen speziellen wecker. Ne freundin von mir hat nen schwerhörigenwecker, der is richtig krass laut und vibriert und bewegt sich und so. Am besten wär ein wecker, der durch das ganze zimmer rollt und krach macht und du ihn erst einfangen musst, um ihn aus zu machen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht wann du schlafen gehst aber mal früher ins Bett gehen. Oder mach am Morgen ein paar Liegestütze oder so das der Kreislauf angeregt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?