Warum verzichten viele Frühaufsteher auf das Frühstück?

... komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Viele haben zu solch früher Tageszeit einfach noch keinen Appetit - manche nehmen sich auch nicht die Zeit, um in Ruhe zu frühstücken.

Sicher ist es sinnvoll, den Start in den Tag mit einem guten Frühstück zu beginnen, aber als "wichtigste Mahlzeit" wird ein Happen am Morgen schon lange nicht mehr deklariert.

Es ist natürlich gut, wenn man morgens seine Kraftreserven auftankt, aber Studien haben gezeigt, dass es keine negativen Auswirkungen hat  (bezüglich der Ruhestoffwechselrate, des Cholesterinspiegels und des Blutzuckerspiegels), wenn man das Frühstück weglässt.

Wichtiger ist es, dem Körper im Laufe des Tages alle notwendigen Mineral- u. Nährstoffe zuzufügen - unabhängig von der Uhrzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir liegt es daran, dass ich deswegen nicht schon um 4.30 Uhr aufstehen muss. Die Zeit, die ich zum Frühstücken brauche, kann ich länger schlafen. Zudem ist hektisches Frühstücken auf dem Weg zur Arbeit nicht gerade angenehm für die Verdauung. Irgendwann gewöhnt man sich an eine Tasse Kaffee am Morgen und dann hat man auch keinen Hunger mehr auf etwas. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele können so früh, noch vielleicht unter Zeitdruck, weil man ja jede Minute im Bett ausschöpfen will, noch nichts herunterbekommen oder haben einfach noch keinen Appetit. Die Frühstücken dann vielleicht später auf der Arbeit. Oder lassen es ganz sein. Letztlich ist das alles auch Gewohnheitssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Uhrzeiten da bekommt man einfach keinen Bissen runter. Dein Körper ist morgens um 5 noch nicht wirklich auf Nahrungsaufnahme eingestellt. Es spricht vieles dafür, daß Deine Bekannten um 8 oder 9 Uhr auf der Arbeit oder Schule ihr Frühstück trotzdem haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

reine Definitionssache: ich stehe während der Woche auch recht früh auf, und auf "Frühstück" habe ich dann noch keinen Appetit - Kaffee reicht. Ich esse dann später - aber diese Mahlzeit mag ich nicht so recht als "Frühstück" bezeichnen, das ist eher eine Mischung aus Pausenbrot und Zwischenmahlzeit.

Ein "Frühstück", was (in meinen Augen) seinen Namen verdient, ist mit größerer Auswahl, anderen Zutaten - und vor allem mehr Ruhe verbunden. Allein das Zusammentreffen von "Nahrungsaufnahme" und "früher Uhrzeit" macht (für mich) noch kein Frühstück aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Theorie, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, ist schon lange widerlegt.

Jeder Mensch folgt einem anderen Tagesrhythmus und hat an unterschiedlichen Zeiten Hunger. Ich esse seit mehreren Jahren kein Frühstück mehr. Ich habe in der Früh einfach überhaupt keinen Hunger, ein Getränk reicht mir schon.

Wieso sollte man sich beim Essen auch an festgelegte Zeiten halten? Das macht in meinen Augen keinen Sinn. Man sollte, m.M.n, dann essen, wann man das Bedürfnis verspürt bzw. Hunger hat.

Mir ist bis jetzt, jedes einzelne Mal, wenn ich mal etwas in der Früh gegessen habe, übel geworden und ich konnte den ganzen Tag nichts mehr essen.
Laut Ärzten, ist es tatsächlich besser, auf seinen Körper zu hören, anstatt sich das Essen aufzuzwingen.

Mein Tagesablauf sieht z.B meistens so aus:

Früh: Nichts
Mittag: Nichts
Nachmittag: zwischen 14:00-16:00 Uhr (meistens) eine große  Mahlzeit
Abend: Nichts

Ja, ich esse meistens nur 1 x am Tag, dann aber mehr auf einmal. Ich fühle mich super damit und habe keine gesundheitlichen Probleme!

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich noch früh aufstehen musste um zur Schule oder Lehre zu fahren war das von meiner Mutter erzwungene Frühstück immer eine Folter. Meine natürliche Zeit zum wachwerden ist irgendwo um 9.30 rum, dann bekomme ich auch den passenden Hunger.

Heute wo ich selbst entscheiden kann wann ich aufstehe gibts gerne mal ein Brötchen oder zumindest eine Tasse Tee und ne Hand voll Kekse. Ausgiebig frühstücke ich nur wenn mein Mann Wochenende hat weil dann die Zeit dafür ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin gar kein Frühstücksfan. Meiner Meinung nach sollte der Körper erstmal in Gang kommen bevor man in mit Verdauen beschäftigt.

Mein Magen schläft ja noch wenn ich gerade aufgestanden bin, da hab ich auch gar keinen Hunger. Ne Stunde später mag ich schon was essen, aber gleich nach dem Aufstehen brauch ich erst mal gar nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass das frühstück nicht das wichtigste essen des tages ist, siehst du schon daran, dass viele menschen den arbeitstag ohne frühstück beginnen.

es kommt darauf an, dass über den tag genug energie zugeführt wird. dazu sind 3 mahlzeiten sowieso ungeeignet. es ist besser in kürzeren abständen kleine mahlzeiten zu sich zu nehmen.

du musst für deinen körper den richtigen weg finden. wenn du morgens was essen musst, dann tu dies, andere müssen das nicht.

ausserdem: wenn jemand z.b. nur kaffee mit milch und zucker am morgen zu sich nimmt, nimmt er auch energie auf (fett der milch und zucker). das reicht manchen schon, den tag zu beginnen.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche haben so früh - kurz nach dem Aufwachen - noch keinen Appetit und bekommen erst später Hunger.

Wenn man über längere Zeit früh aufsteht, pendelt sich das mit dem Tagesablauf evtl. ein. Dann bekommt man früher Hunger. Der ganze Tagesablauf verschiebt sich, wenn man z. B. Frühschicht hat.

Einige meiner Kollegen kommen ohne gefrühstückt zu haben zur Arbeit. Erst in der Frühstückspause haben sie dann Appetit...

Ich selbst kann inzwischen zu fast jeder Tageszeit auch mal etwas deftigeres essen. - Dafür gibts in den Abendstunden öfters einen reichhaltigen Salatteller...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen, die früh morgens nicht gut etwas runter bekommen. Ich gehöre selbst dazu, deswegen frühstücke ich meist erst gegen 9 Uhr, sofern es mir möglich ist. Dann esse ich auch mehr. Morgens um 6 Uhr muss ich mir das Frühstück reinzwingen, und das finde ich nicht angenehm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manuealkindt
05.11.2016, 11:54

ich bin wie ein auto: ohne kraftstoff läuft gar nischt

1

Weil sie später frühstücken und so früh nicht essen wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich esse in einer Pause um rund 11 Uhr erst was, weil mir das sonst zu stressig wird. Und ich habe noch keinen Hunger. Wichtigste Mahlzeit bei mir = Mittagessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi
Ich muss auch um kurz vor 6 aufstehen und esse nichts. Ich hab einfach keine Lust noch früher aufzustehen, weil ich um 6:30 schon zur Bushaltestelle laufen muss. Die halbe Stunde reicht mir grade so um mich zu richten bin morgens ziemlich verschlafen 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer keinen Appetit morgens hat wird auch nicht frühstücken Unklug verhalten sich meiner Meinung nach Leute, die aus Zeitgründen nicht frühstücken.

Noch unkluger sind die, die auf nüchternen Magen schwarzen Kaffee trinken und Zigaretten rauchen, vertieft in eine miese Zeitung!

Aber trotzdem: Jeder nach seiner Fasson!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich fange im 5 zum Arbeiten an und hab es schon mehrmals versucht etwas zu Essen vorher, aber es bekommt mir nicht gut. Aber in unserer Pause um 9 gibts immer was kleines zu Essen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fang 6 Uhr mit der Arbeit an und 9 uhr ist Frühstückspause. Also, es gibt da ein Frühstück. Vor 6 Uhr würde ich nichts runter bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag es 1. nicht, 2. wird mir schlecht, 3. bin ichs gewohnt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele haben keine Zeit um richtig zu frühstücken. Ich frühstücke auch nicht weil ich keine Zeit dafür habe.
Es gibt auch Leute die haben morgens überhaupt kein Appetit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kraftwerk1155
05.11.2016, 08:56

Früher aufstehen?:)

0
Kommentar von Stardust26
05.11.2016, 08:59

Hehe ja ich stehe schon relativ früh auf. Aber noch früher würde ich nicht so gerne xD

0

Weiß nicht. Ich verziehe daran nicht. Ohne Frühstuck wäre ich müde und ärgerlich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?