Warum verweigern sich AfD Anhänger der Realität?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo!

Ich glaube ja nicht wirklich, dass sich die meisten der AFD Wähler/Anhänger wirklich damit auseinander gesetzt haben, für was diese Partei wirklich steht, und politisch erreichen will. Selbst bei AFD Mitgliedern, gibt es da ja unterschiedliche Sichtweisen.

Aber als AFD Anhänger, ist man ja in einer Position, wo man sehr oft angegriffen wird, und natürlich wird oft die "Nazi Keule" geschwungen. Und wenn man sich jetzt nur an Partei- und Wahlprogramm hält, ist diese "Nazi Keule" natürlich nicht angebracht.

Aber natürlich kommen manchmal auch Aussagen von Funktions- und Mandatsträgern, wie z.Bsp.: Hoecke, von Storch, oder aktuell Gauland, die eine Rechtspopulistische Partei, dann ganz schnell Rechtspolitisch aussehen lassen. Das will man dann nicht wahrhaben, und fühlt sich von den Medien falsch dargestellt.

Dann ist ein Video, oder Interview halt aus dem Zusammenhang gerissen, oder der Protagonist hat sich falsch ausgedrückt, und es war ja ganz anders. Frau Petry bestättigt dann zwar keine Aussagen ihrer Kollegen, entschuldigt sich dann aber auf jeden Fall schon mal.

Und sind wir mal ehrlich, wer will sich schon nachsagen lassen, dass er Rechtsextrem oder ein Rassist ist. Aber es ist nun mal so, dass auch Menschen, die das weit von sich weisen, selbst gar nicht merken, dass sie rechtsextreme oder rassistische Ansichten haben. Der Mensch ist sehr gut darin, sich alles schön zu reden, und sich selbst zu belügen. Denn die Wahrheit will man halt nicht sehen, denn die tut meist weh.

Es fühlt sich besser an, wenn man sich einredet, alle sind gegen uns. Wir gegen den Rest. Wir haben die Wahrheit, und wir sind ehrlich. Menschen mit starken Überzeugungen, kann man nicht umkrempeln. Auch nicht mit Fakten und Beweisen.

Mein Opa war bis zu seinem Tod noch der Meinung, dass der "Adolf" doch gar nicht so schlecht war, und so viel gutes getan hat. Er hat das wirklich geglaubt. Er wollte sich nicht eingestehen, dass er etwas Falsches geglaubt hat. Die Lügner waren andere für ihn. Die Juden, die Alliierten, die Demokraten, die Kommunisten......

Ich denke das diese Partei sich ja auch allen möglichen Realitäten verweigert. Wer zweifelt heute noch am Klimawandel, oder glaubt das Atomkraft, billig und sicher sei?

Also hält sich der Anhänger auch von der Realität fern. Alle sind gegen uns, wollen uns bekämpfen, und verbreiten Lügen um uns zu diskreditieren.

Ist vielleicht keine Erklärung. Aber man versucht auch das unverständliche zu verstehen.

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luksior
30.05.2016, 21:27

"oder glaubt das Atomkraft, billig und sicher sei?"

Der gesamte Rest der EU außer Deutschland anscheinend^^ und wenn in Frankreich so n Reaktor hochgeht, nützt uns der Atomausstieg herzlich wenig.

2

Den politischen Parteien und den Medien wurde vorgeworfen, sich nicht  entschieden gegen Ausländerfeindlichkeit gestellt zu haben, sondern im Gegenteil Ressentiments in diskursfähiges Vokabular übersetzt zu haben. Die Asyldebatte habe über Jahre das politische Klima unerträglich vergiftet und habe demokratiegefährdende Ausmaße angenommen. Zudem zeigten Umfragen, dass das Ansehen der repräsentativen Demokratie und ihrer Institutionen durch die Art der Auseinandersetzung eine schwerwiegende Beschädigung erlitt.

Dieses Zitat stammt aus einem Wikipedia-Artikel. Quizfrage: um welche Zeit geht es in dem Artikel?

Genau, es geht um die Asyldebatte Anfang der 90er, die in einem brennenden Asylantenwohnheim in Rostock-Lichtenhagen ihren Höhepunkt fand. Der Artikel geht so weiter:

Die teilweise populistische Kampagne sei maßgeblich für die aufgeheizte Stimmung verantwortlich gewesen und habe pogromartige Übergriffe gegen Ausländer wie die Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen erst möglich gemacht. Sie habe in einer dramatischen Umbruchsituation ein klares Feindbild geboten und durch eine sich ständig überbietende Tonlage einen Enthemmungsprozess in Gang gesetzt, der dann eine Eigendynamik entwickelt habe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Asyldebatte#Die_Sprache_der_Asyldebatte

Den fett hervorgehobenen letzen Satz würde ich als Antwort auf deine Frage hier nehmen.

Gewissermaßen sehe ich da Geschichte, die sich wiederholt. Damals wie heute kamen mehr Ausländer nach Deutschland, dadurch fühlen sich simple Gemüter zu mehr bzw. offenerer Ausländerfeindlichkeit angespornt. Und der rechte AfD-Flügel füllt diese Lücke halt voll und ganz aus. Hoffen wir bloß, dass sich solch eine schwarze Stunde der deutschen Nachkriegsgeschichte wie in Rostock-Lichtenhagen nicht auch wiederholt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann AfD-Wähler in drei Kategorien einteilen:

Erstens, der "harte Kern". Menschen mit einem Rechtsaußen-Weltbild, die solche fremdenfeindlichen und rassistischen Ausfälle gut finden. Sie teilen die Meinung, die sich dahinter versteckt, sodass es sie auch nicht stört. 

Zweitens, die Reaktionäre. Das sind Leute, die früher Union oder z.T. auch FDP gewählt haben, die aber- im Gegensatz zu diesen Parteien- die Fortschritte seit 1998 nie akzeptiert haben.

Für sie ist die AfD ihre neue politische Heimat. Sie reden sie sich einfach schön und verdrängen die Realität- fremdenfeindliche und rassistische Äußerungen sind dann Einzelmeinungen, aus dem Kontext gerissen, erfunden etc.

Und drittens, die Protestwähler. Diese Gruppe wählt die AfD nur, um den etablierten Parteien, auf die sie- aus diversen Gründen- wütend ist, eins auszuwischen. Häufig ehemalige Linkenwähler.

Diesen Leuten ist eigentlich nur wichtig, dass sie das Gefühl haben, mit ihrer Wahl die Etablierten zu ärgern. Alles andere ist zweitrangig, darunter eben auch, ob sie vielleicht eine rassistische Partei wählen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum verweigern sich AfD Anhänger der Realität?

Was ist denn "die Realität"?

Warum ignorieren sie die zahlreichen rassistischen und fremdenfeindlichen Ausfälle von AfD-Politikern?

Warum ignoriert der Rest der Bevölkerung und vor allem nahezu jeder Wähler jeder x-beliebigen Partei, dass ihre Politiker keine oder nur sehr ausweichende Antworten geben, wenn Fragen gestellt werden? 

Warum ignorieren diese Leute, dass ihnen einerseits die aktuelle Politik als "alternativlos" verkauft wird, man ihnen aber andererseits sagt, sie hätten doch eine Wahl.

Warum glauben sie ihnen alle Lügen, selbst wenn diese jedes Mal innerhalb kürzester Zeit aufgedeckt werden

Nicht alle Behauptungen der AfD sind Lügen. Zumindest nicht, wenn man der politischen Reaktion auf verschiedene Ereignisse glauben kann.

Beispiel: Die AfD war (neben dem ultra-linken Flügel der LINKEN) die einzige Partei, die darauf hinwies, dass Zuwanderung weder unkontrolliert noch unendlich funktionieren kann. (Die LINKEN erweiterten es durch "Man braucht sinnvolle Zuwanderungsgesetze."; die AfD erweiterte es durch "Stoppt die Zuwanderung!")

Zu diesem Zeitpunkt war "Refugees welcome" das allgemeine Motto aller "etablierten Parteien". 

Das hat sich GRUNDLEGEND geändert. Mittlerweile ist die CSU noch weiter rechts angekommen, als die AfD jemals war: Sie setzt mit Gewalt durch, was die AfD fordert; und geht dabei an einigen Stellen sogar noch über die Forderungen der AfD hinaus. Auch bei den GRÜNEN, in der SPD und in der CDU rumort es heftig. 

Mittlerweile wurden Grenzen geschlossen, Aufrüstung der Bundespolizei gefordert, Militär ins Mittelmeer geschickt, Verträge mit Anti-Demokraten und Despoten geschlossen, Flüchtlinge in irgendwelchen Lagern der Hoffnungslosigkeit ausgesetzt, ... also WEIT MEHR GETAN, als die AfD sich in ihren kühnsten Träumen erhoffte...

... Es ist also nicht ganz so einfach, wie du es darstellen willst: Die "Lügner" tragen keine schwarzen Hüte. Vielmehr haben sie grüne, rote, schwarze, gelbe und blaue Anzüge an. Doch nicht einmal das taugt als Unterscheidungsmerkmal. Denn unter ihnen sind immer noch "Gute" UND "Böse" in einer bunten Gemengelage.

Ich könnte beispielsweise nicht sagen, ob ich einen Söder (CSU) einen Höcke (AfD), einen Özdemir (GRÜNE), eine Nahles (SPD) oder eine Merkel (CDU) für schlimmer und verlogener als den Rest halten soll. SIE ALLE nehmen sich, wenn auch auf unterschiedliche Weise, da nicht gegenseitig die Butter vom Brot...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
29.05.2016, 19:09

Ähm, ist dir eigentlich bekannt, was bei der Operation Sophia durchgeführt wird?

Ansonsten sagst du viel Richtiges und hast wenigstens eine schlüssige Argumentation, die man respektieren kann. Allerdings führen die Lügen der etablierten Parteien nicht dazu, dass die Gewalt im Land und der Hass gegen ganze Teile der Bevölkerung zunimmt und es zu massenhaften Angriffen kommt.

3
Kommentar von Crack
29.05.2016, 19:33

Warum ignoriert der Rest der Bevölkerung und vor allem nahezu jeder Wähler jeder x-beliebigen Partei, dass ihre Politiker keine oder nur sehr ausweichende Antworten geben, wenn Fragen gestellt werden?

Warum ignorieren AfD-Wähler das die Antworten "ihrer" Partei nicht umsetzbar weil nicht praxistauglich sind?

Mittlerweile wurden Grenzen geschlossen,

Von der CDU?
Nein!

So wie Du es hier darstellst ist es also auch nicht.

7
Kommentar von RobinsonCruesoe
30.05.2016, 17:47

Die AfD war (neben dem ultra-linken Flügel der LINKEN) die einzige Partei, die darauf hinwies, dass Zuwanderung weder unkontrolliert noch unendlich funktionieren kann. (Die LINKEN erweiterten es durch "Man braucht sinnvolle Zuwanderungsgesetze."; die AfD erweiterte es durch "Stoppt die Zuwanderung!")

Zu diesem Zeitpunkt war "Refugees welcome" das allgemeine Motto aller "etablierten Parteien". 

Das ist nicht richtig. Schon am Tag, nachdem bekannt geworden war, dass Merkel die Grenzen geöffnet hatte, sagte Horst Seehofer in die Mikrofone "Des war a Fehler". Und der ist bei der CSU.

0

Die AfD bietet einfache Lösungsansätze (wenn man sie als solche überhaupt bezeichnen will) an. Grenzen zu und gut ist es. Die Abkommen mit anderen Staaten, wo man sich eben verpflichtet hat, Flüchtlingen zu helfen, werden da ignoriert. Ignoriert werden ebenfalls die Grenzgänger, sprich die Menschen, die in einem benachbarten EU-Land arbeiten. Diese leiden stark unter der Situation.

Zudem bin ich mir sicher, dass viele der Anhänger das Parteiprogramm der AfD nicht gelesen haben. Nicht nur, dass sich die AfD gegen Ausländer ist, auch Frauen und Homosexuelle werden in diesem Programm schwer benachteiligt.

Also, warum sich mit den Aussagen von AfD-Politikern auseinander setzen, wenn man nicht mal das eigene Programm gelesen hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele ignorieren diese Ausfälle nicht, sondern klatschen da sogar noch Beifall. Das ist etwas, was mich gar nicht so verwundert. Viele Menschen hatten schon immer Angst vor dem was sie nicht kennen. Das sieht man auch daran, dass die AFD meistens dort am meisten Stimmen bekommt, wo es am wenigsten Ausländer gibt. Sobald man mal mit einigen Ausländern persönlich Kontakt hat, weiß man, dass die in der Regel nicht bedrohlicher sind, als der Durchschnittsdeutsche.

Was mich wirklich verwundert ist, dass es Hartz IV Empfänger und Leute aus dem Niedriglohnsektor gibt, die diese Partei wählen. Kann man wirklich so blind sein, aus Angst davor, dass die Ausländer uns zu viel Geld kosten, was an unseren eigenen Geldbeutel gehen könnte, eine Partei zu wählen, die Hartz IV kürzen und den Mindestlohn abschaffen will?

Eigentlich vertritt die AFD hauptsächlich die Interessen von reichen xenophoben Männern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoOtherThanMe
31.05.2016, 16:53

Spreche jetzt mal für meine Altersklasse, aber die haben nicht Angst davor, dass uns Asylanten pleite machen (was sie ja nicht tun), sondern davor, dass sie sich in ihrem Land anpassen müssen an fremde Leute mit fremden Sitten. Was neu ist, macht immer Angst, nicht wahr?

0

Die AfD wird dauernd verteufelt. Vielleicht auch zurecht. Die meisten Wähler sind doch ohnehin nur Protestwähler. Die wollen den Politikern halt zeigen, dass das so nicht geht. Da achtet man weniger aufs Wahlprogramm als dass man hofft, dass die Politiker verstehen, warum man denn die "Bösen" wählt.

Für mich ist der Grund, dass die die, die das widerlegen (ich entschuldige mich für mein Deutsch), von den AfD-Wählern angegriffen werden, dass die AfD-Wähler ja ohnehin nur aus Protest gewählt haben. Die Wähler fühlen sich missverstanden. So unter dem Motto: "Jetzt versuch ich den Politikern der "großen Parteien" schon die Augen zu öffnen, jetzt erklärt mir auch noch jemand, dass ich den Falschen gewählt habe"

Ist keine konkrete Erklärung, aber ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen mit meinem Denkansatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Gründe der Intelligenz (der Rechtspopulismus such seine Zustimmung  in den Reihen derjenigen, die simple Lösungen bevorzugen, weil sie mit anderen Aussagen geistig überfordert sind. Dabei ist Rechtspopulismus nicht die automatische Folge von geringerer Intelligenz. Der Rechtspopulismus braucht neben Menschen, die gerne einfach Lösungen favorisieren auch noch ein verlorenes Vertrauen in andere Strukturen.)
  • Gründe der Psychologie (die ablehnende Haltung gegenüber allen Strukturen, die Nähe zu Verschwörungstheorien (erkannte Probleme, die man sich nicht erklären kann, werden mit Verschwörungen erklärt) und das ausgeprägte Feindbilddenken ("Lügenpresse") zeugt von paranoiden Denkstrukturen. Paranoide und fatalistische Denkstrukturen blockieren eine sachliche Auseinandersetzung.)

Es gibt natürlich auch noch ganz andere Aspekte und die erwähnten Punkte sind auch nur grob angerissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein großteil der Wähler war vorher Links wähler und die haben schon mist verzapft. 

Der linke Ministerpräsident Ramlow hat als erste Maßnahme sofort das Erziehungsgeld für Thüringer gestrichen.

Man will sich eben nicht umstellen sondern alte gewohnheiten behalten. Man wechselt also nur vom einen extremen ins andere :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
29.05.2016, 23:21

Ich habe die direkt ausgelacht, einen Linken an die Spitze zu wählen. xD

Hat ja in Frankreich auch top geklappt.

0

Warum erlaubt es die Obrigkeit, dass durch Hexen die Früchte auf dem Feld verderben?

Warum ignorieren sie die zahlreichen Zaubereien der Hexen zum Schaden gläubiger Christenmenschen und ihrem Vieh? Warum glauben sie ihnen alle Lügen, selbst wenn diese jedes Mal innerhalb kürzester Zeit aufgedeckt werden und greifen sogar noch die Leute, die diese Lügen widerlegen, als Lügner an?

Ja, warum hat sich die Erde wohl weiter gedreht und die Menschheit weiter entwickelt - obwohl so viel weiter nun auch wieder nicht ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsächlich ist die AfD die einzige Partei, die versucht Fakten und Zahlen objektiv zu bewerten und keine Angst und Panik zu säen, wie dies z. B. bei Atomausstieg, Klimaerwärmung, Waldsterben, Ozonloch, Fleischproduktion etc. von anderen Parteien praktiziert wird.

Anders als Linke Parteien lehnt die AfD Gewalt als Mittel der Politik konsequent ab, würde also nie so gefährliche Eingriffe wie "Schottern" oder Brandstiftung (z. B. von Autos oder Gebäuden) oder ähnliches gutheißen (anders als z. B. die Linke oder die Grünen)

Ich empfehle, mal zu einer Veranstaltung der AfD zu gehen oder das Parteiprogramm zu lesen.

Ausländer oder Fremdenfeindliche Ausfälle habe ich bisher noch nicht wahrgenommen, dagegen viele harte, gemeine und Herabsetzende Beleidigungen von AfD Politikern. Auch Attentate, Brandanschläge und Gewalttaten habe ich bisher von Parteimitgliedern noch nie gehört, gegen AfD Poltiker sind diese aber an der Tagesordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
29.05.2016, 19:34

Tatsächlich ist die AfD die einzige Partei, die versucht Fakten und Zahlen objektiv zu bewerten und keine Angst und Panik zu säen,

Wie passen dazu Höckes ständige Behauptungen, es würden bald 500 Mio. Migranten in Deutschland einfallen oder "mittelfristig" hätten wir bald eine muslimische Mehrheit?

Das Parteiprogramm habe ich gelesen und lehne es zu 80% ab.

Auch Attentate, Brandanschläge und Gewalttaten habe ich bisher von Parteimitgliedern noch nie gehört, gegen AfD Poltiker sind diese aber an der Tagesordnung.

Quelle? Du behauptest damit, dass AfD-Politiker täglich körperlich angegriffen werden, ist dir das bewusst?

3
Kommentar von Chris10021999
29.05.2016, 22:34

not sure if stupid or troll.

5

Ich bin absolut kein Anhänger der AfD - aber bis auf den Rassismus kann man deine Argumentation bei jeder Partei anwenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
29.05.2016, 18:43

Der Unterschied ist, dass die Lügen der AfD tatsächlich zu Gewalt und evtl auch mal zu Toten, sowie zur systematischen Ausgrenzung ganzer Personengruppen führen.

Da liegt meiner Meinung nach ein ganz erheblicher Unterschied.

4
Kommentar von Schaco
29.05.2016, 18:46

Nur weil die AfD sagt Flüchtlinge sind schlecht, gehen die Leute nicht zur nächsten Flüchtlingsunterkunft und brennen sie nieder. Die AfD macht keine Rassisten, sondern gibt Ihnen ein "Zuhause". Dass eine Frau Merkel monatelang zur Flüchtlingspolitik schweigt und sich selbst überlässt, ist da nicht viel besser.

1
Kommentar von Schaco
29.05.2016, 18:58

Gut, manche lassen sich von der AfD verblöden und andere von N-TV (Eigentümer: RTL Group) - da hättest du mir genau so gut einen Artikel aus der BILD vorsetzen können

0
Kommentar von Schaco
29.05.2016, 19:15

Klar, der Innenminister wird mit zwei Sätzen zitiert - völlig aus dem Kontext gerissen. Das komplette Interview würde ich gerne sehen. Und mit keinem Wort wird die AfD erwähnt

0

Also, ich bin kein AfD-Fan. Aber ich kann da keinen Unterschied erkennen zu anderen Parteien, die rassistischen Äußerungen mal ausgenommen.

Aber was den Hang zu Lügen angeht und zu Aussagen, die mal so und mal so ausgelegt werden, sehe ich keinen Unterschied!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
29.05.2016, 18:44

Der Unterschied ist, dass die Lügen der AfD tatsächlich zu Gewalt und evtl auch mal zu Toten, sowie zur systematischen Ausgrenzung ganzer Personengruppen führen.

Da liegt meiner Meinung nach ein ganz erheblicher Unterschied.

3

Guten Tag,

meines Erachtens ist ihre Frage auf dieser Plattform nicht unvoreingenommen gestellt sondern steht schon in einem Widerspruch zu sich selbst. In ihrer Fragestellung zeigen Sie schon eine gewisse Art von "voreingenommen". Ihre Frage könnte man auch auf jede andere Partei ummünzen. Wieso soll die SPD oder die CDU ehrlicher sein und sich der Realität nicht verschliessen, als in Bezug auf die AFD?

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum verweigern sich die anderen Parteien der Realität? müsste man fragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?